#PFW Fall 2019: Unsere Highlights der Paris Fashion Week mit Isabel Marant, Valentino & Louis Vuitton

Schneller als man sich versieht ist der Fashion Month schon wieder rum und so darf der zweite Teil der schönsten Highlights und wichtigsten Trends der Paris Fashion Week (Teil 1 findet ihr hier) natürlich nicht fehlen. Von Valentino über Louis Vuitton bis Isabel Marant, wir haben uns die wichtigsten Shows besonders aufmerksam angeschaut. Das Resümee? Da wären sehr viele Kopfbedeckungen, weite Schnitte und Camouflage – aber seht doch selbst!

Herzlich Willkommen zu der letzten Ausgabe der Laufsteg-Reviews für diese Saison:

Valentino

Man hatte in den letzten Jahren ja nicht das Gefühl, dass Modedesigner ein besonders einfacher Beruf ist. Während wir noch über Picciolis Modenschau nachdenken und ich meine Gedanken niederschreibe, wette ich mit euch, dass er schon längst an der nächsten Kollektion arbeitet. Nach der Show ist eben auch vor der Show – man will gar nicht wissen, mit welchen Mitteln sich Designer bei Laune halten.

Nichtsdestotrotz kommen wir mal zu seiner Kollektion, die Valentino-typisch recht madamig war. Doch die Kombination aus Kapuzenpullovern, weiten Schnitten und eleganten Kleidern strahlt eine romantische Gelassenheit aus, die man sonst nur von der Diva kennt, die nach einem langen Abend die hohen Schuhe ausgezogen hat und mit offenem Haar barfuß nach Hause läuft.

Zudem hat Piccioli den schönen Vorschlag gemacht, eine verzerrte Version des Glockenhuts aus den 20er Jahren tief ins Gesicht zu ziehen. So sieht man verdächtig nach jemandem aus, der nicht erkannt werden will…

Valentino Fall 2019 via Valentino

Louis Vuitton

Kopfbedeckungen sind diese Saison das riesengroße Ding! Bei Chanel waren es klassische Hüte, bei Victoria Beckham Seidentücher, Valentino zeigte den Glockenhut und Nicolas Ghesquière setzt auf Badekappen aus Leder.

Schönheit kann man auch im Hässlichen finden? Findet Ghesquière auch. Seine Entwürfe waren alles andere als leise oder gefällig, stattdessen gab es große, luftige Schulterkleider mit großzügig aufgesetzten Taschen, silberfarbene Kleider mit metallischen Chiffon-Rüschen, Denim, Karo- und florale Muster.

Die Gäste bei Louis Vuitton

Ebenso hochkarätig wie die Looks waren auch die Gäste bei Louis Vuitton: Nina Dobrev, Emma Stone – und hach, Sienna Miller!

Isabel Marant

Die wichtigste Regel der Saison? Je auffälliger die Ärmel und Schultern, desto besser. Das klingt zwar ein wenig kompliziert, man denke nur an das Hineinzwengen in den Wintermantel, macht dafür aber sehr viel her – siehe Isabel Marant. Auf der Stelle wirkt man in ihren Sweatern so stark wie eine Kriegerin. Eine coole Version des Power Dressings.

Untenrum empfiehlt sie lässig geschoppte Boots (zum Beispiel mit Nieten), genau das Richtige, um nicht zu überstylt zu wirken. High Heels sind ja eh nicht bequem genug. Ein weiterer Pluspunkt für Madame Marant!

Isabel Marant Fall 2019 via Isabel Marant

Miu Miu

Auch bei Miu Miu spielt Miuccia Prada mit Gegensätzen: So waren ihre geblümten Chiffonkleider und die langen Capes romantisch, gebrochen wurde das Ganze durch das Camouflage-Muster. Wichtig bei Camouflage ist eine demonstrativ zur Schau gestellte Nachlässigkeit. Sonst sieht man schnell wie ein Soldat aus, der seinen Wanderrucksack zuhause vergessen hat. Alles sollte schön hängen, der Rest des Looks eng bleiben, der Mantel nur übergeworfen. Hat man diese Bedingungen erfüllt, kann Camouflage in seinen verschiedenen Ausführungen, wie hier bei Miu Miu zu sehen, ganz aufregend sein.

Notiert: Im Herbst werfen wir uns wieder lange Capes über.

Miu Miu Fall 2019 via PR

Die Front Row

Alexa Chung
Chloe Sevigny
Elle Fanning
Olivia Palermo und Julia Restoin Roitfield
Poppy Delevingne, Pixie Geldof und Alexa Chung

Bilder im Header via PR

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein