Jessies Ibiza Guide

Gründerin Journelles

Ein Handgepäck voll Lieblingskleider, die besten Freundinnen zur Seite und die Kinder zuhause beim liebsten Ehemann: Jessie war nach vier Jahren Abwesenheit endlich wieder auf Ibiza.

Das Souvenir für euch? Jede Menge heißer Tipps für euren Girls-Trip auf den Balearen.

STAY

Wir haben in dem ME Ibiza Hotel übernachtet. Ein super Rundumsorglospaket mit fantastischer Lage und Aussicht aufs Meer, gutem Service und dem wohl schönsten Rooftop-Pool samt Restaurant, den ich auf der Insel gesehen habe.

Wir haben uns zu dritt die Chic Suite geteilt und es war wunderbar! Wahrscheinlich auch, weil ich das erste Mal nach Jahren acht Stunden durchgeschlafen habe …

(Transparenz: Hier haben wir einen PR-Tarif bekommen.)

BEACHES

Diese schönen Beach-Spots kann ich euch sehr empfehlen. Sie sind einen Besuch auf jeden Fall wert:

BEACH CLUBS

Neben türkisfarbenen Wasser und weißen Sandstrand bietet Ibiza auch viele Beach Clubs:

Food-Spots

Meine kulinarischen Lieblinge auf Ibiza:

  • @aubergineibiza für authentische „farm to table“-Küche in der Mitte der Insel nahe meinem Lieblingsort Santa Gertrudis
  • @losenamorados für Tacos, die hübsche Boutique und Bohemian feelings
  • Paella mit Blick auf Es Vedra im klassischen @erestaurantcaladhort

BOAT TRIP

Gleich neben dem ME Hotel haben wir am Strand den Bootsverleih besucht und am nächsten Tag ein kleines Boot mit Kapitän gebucht. Der Trip war fantastisch inklusive schnorcheln, aufs Meer schauen, die Seele baumeln lassen – das alles in nur 2 Stunden für 65 Euro pro Person!

MAGIC PLACE

Das @sixsensesibiza hat uns von vorn bis hinten umgehauen. Architektur und Design suchen ihresgleichen auf der Insel, der Vibe ist magisch.

Das Beach Caves Restaurant zum Sundowner war schlicht magisch und ist mein neues Must-see der Insel!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Jessie Weiß (@journelles)

DANCE

Wir waren zwei Mal clubben, und wer kann, darf @Solomun nicht verpassen. Der Hamburger DJ hat im @destino openair aufgelegt und wir haben zwei Stunden durchgetanzt. Es war perfekt!

MEINE OUTFITS

Kleid von Matteau, Zehentrenner von Edited

Kleid von LoveShackFancy, Schuhe von Valentino (old)

Bikinioberteil von Magda Butrym, Hemd von Jacquemus, Shorts (ähnlich hier), Schuhe von Hermes

Eingepackt:

 

Kleid von by Aylin König (ähnlich hier & hier), Handtasche von Prada (hier in Schwarz)

OVERHYPED

Ibiza ist noch mal teurer und exklusiver geworden und den Vogel abgeschossen hat das Restaurant @casamaca mit einem Mindestverzehr von 150 Euro pro Person. Schöner Ausblick, fantastische Aubergine, der Rest Durchschnitt und schlicht enttäuschend.

Das Oku Hotel war für uns auch ein Downer: Beschallung den ganzen Tag und nachts Ruhestörungen vom Feinsten, kein Meerblick und Betonwelt statt Ruheoase, auch wenn das Frühstück großartig war, ist es den Preis nicht im Ansatz wert.

GOOD TO KNOW

Ich habe im Vorfeld übrigens ALLES durchgeplant und Wochen im Voraus Reservierungen gemacht. Ohne geht’s leider auch im Juni nicht mehr … umso entspannter war es dann vor Ort.

Der Mietwagen war Grundvoraussetzung – und auch, dass wir keine Kinder dabei hatten.

Viele Orte gehen zwar auch mit Kindern, aber ohne ist es doch wesentlich entspannter.

So happy und dankbar für diesen perfekten Trip!

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 36-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.