City Guide: Mein Kurztrip nach Kopenhagen

Gründerin Journelles

Man glaubt es kaum, aber Kopenhagen ist gar nicht mal so klein, wie es vor Ort wirkt. Die Hauptstadt von Dänemark versteht es hervorragend, alles gemütlich wirken zu lassen, und trotzdem den Großstadtcharakter zu behalten, dabei jede Menge neue Inspiration und Impulse zu bieten. Die Menschen sind einfach unglaublich nett, schön und gut gekleidet, die Kulisse ist ein Traum, das Interior inspirierend.

Vor einigen Wochen war ich für einige Tage in Kopenhagen unterwegs (ganz ohne Kids!) und habe dabei viele alte und neue Spots besucht. Hereinspaziert zu meinem kleinen City Guide:

STAY

Wir haben im Coco Hotel übernachtet – das liegt mitten im Herzen des hippen Viertels Vesterbro, direkt an der Einkaufsstraße Vesterbrogade. Es ist ein jahrhundertealtes Gebäude im Pariser Stil, das ein sehr nachhaltiges Konzept verfolgt. Sehr zu empfehlen!

Food-Spots

Meine kulinarischen Lieblinge in Kopenhagen?

  • Restaurant Esmée: Die besten Drinks in town!
  • The Roe Bar: Eine meiner zwei Lieblingsdinge vereint: Interior & Food! Die Galerie Louise Roe kombiniert ein Café mit einem Interior-Laden, mitten im Zentrum von Kopenhagen.

Besonderes Schmankerl?

Das Restaurant Delphine – ein Mix aus griechischen und italienische Spezialitäten. Super lecker!

INTERIOR SPOTS

Man muss es ihnen lassen: Design liegt ihnen im Blut … Ich liebe es jedes Mal aufs Neue, mich von den schönen Dänen und Däninnen sowie ihrem Geschmack in puncto Interior inspirieren zu lassen.

Meine liebsten Interior-Spots:

  • Hay House: Für Möbel und Accessoires schaue ich mich am liebsten bei Hay um.
  • Rue Verte: Der Interior Shop zählt zu Kopenhagens ersten Adressen für edle Möbel und exklusives Wohndesign.
  • The Audo: Entstanden ist dieses besondere Haus auf Initiative von Bjarne Hansen, dem Gründer der dänischen Möbelmarke MENU. Restaurant, Hotel, Concept Store und Office in einem – und dabei ist jede kleinste Ecke sehr stilvoll eingerichtet.
  • Liewood Design: Skandinavisches Design für Kids und dazu nachhaltig produziert!
  • Beau Marché: Der beste Ort, um zu entspannen und ein Glas Wein zu trinken, mitten im schönsten Interior.

MEINE OUTFITS

T-Shirt von Isabel Marant, Rock von Isabel Marant Étoile, Sandalen von Gia Borghini, Tasche von Prada

Kleid von Malaikaraiss, Schuhe von Asics, Handtasche von Prada

Blazer von The Frankie Shop, Top von Khaite, Radlerhose von Luluemon, Sandalen von Gia Borghini, Handtasche von Prada

Kleid von Dorothee Schumacher (hier findest du eine Auswahl an Stücken), Schuhe von Asics

Kleid von Malaikaraiss, Schuhe von Asics

Eingepackt:

Zwei paar Schuhe (Sneaker und einmal Sandalen), Blazer, Röcke und mehrere Kleider … alles im Handkoffer verstaut, versteht’s sich.

Kleid von LoveShackFancy, Schuhe von Asics

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.