NEWS du JOUR: Die 17. CFDA-Awards, der Pride-Month mit Levi’s und Malstifte fürs Gesicht

Vergangene Woche hieß es für mich am Donnerstag ganz früh: ab nach Oberösterreich! Nach einem weiteren Boxenstopp in Wien kam ich am Sonntag wieder heil in Berlin an, hatte aber in weiser Voraussicht Jessie gewarnt, dass die News aufgrund meines Kurztrips ein wenig schlanker ausfallen könnten als gewohnt. Vor allem, da die Mädels im Office Hals über Kopf in den Vorbereitungen zum ersten Journelles Marché stecken, der schon diese Woche (aaah!) mit den Beauty Days an den Start gehen wird (hier geht es zu allen Events auf Facebook).

Aber: Pustekuchen! Es ist schon wieder so viel passiert, was ich euch nicht vorenthalten wollte, dass meine wöchentliche Portion Neuigkeiten gewohnt ausgiebig geraten sind. Neuer Beauty-Spaß in den Onlineshops, eine neue, alte Liebe, ein nachhaltiger Red Carpet bei den CFDA Awards und jede Menge Pride und Nachhaltigkeit. Tja, die Welt steht eben auch dann nicht still, wenn ich mal vier Tage das Land verlasse, nicht wahr?

Nach den Oscars ist vor den Mode-Oscars

Am Montagabend wurden zum 17. Mal die CFDA Awards, liebevoll auch Mode-Oscars genannt, im Brooklyn Museum in New York verliehen. Die jährliche Preisverleihung des Council of Fashion Designers of Amerika, zu deutsch Berufsverband US-amerikanischer Modedesigner, gehört zum wichtigsten Preis der Branche und sorgt schon allein wegen des Star- und Roben-Aufgebots auf dem Red Carpet für Schlagzeilen. Der war in diesem Jahr übrigens nachhaltig und komplett aus nachhaltigen Materialien gefertigt, quasi ein Eco Red Carpet.

Zu den Gewinnern*innen des Abends gehörten unter anderem Naomi Campbell (Fashion Icon), Kim Kardashian (Influencer), Raf Simons (Women’s Wear Designer), Mary-Kate und Ashley Olsen (Accessory Designer) und Supremes James Jebbia (Menswear Designer).

Foto: PR/Swarovski

Ein Beitrag geteilt von A.P.C. (@apc_paris) am

Shoe- & Bag-Crush mit A.P.C.

Es gab eine Zeit, da war ich ganz verrückt nach allem vom französischen, nonchalanten Label A.P.C.. Leider war mein Sparschwein damals immer anderer Meinung, weshalb es häufig nur beim Träumen blieb. Allerdings ist meine A.P.C.-Liebe nun neu entfacht und meine gliebte Half Moon Bag könnte Konkurrenz bekommen. Warum? Weil Bilder der sicherlich umstrittenen Dad Sneaker sowie der wunderschönen Korbtasche in mein E-Mail-Postfach geflattert sind. Natürlich habe ich direkt noch weitere Favoriten gefunden und frage mich, warum ich das Atelier der Kreativen so lange außer Acht gelassen habe? Die neue Taschen- und Schuhkollektion ist ab sofort zum Beispiel bei Matchesfashion erhältlich.

Drei neue Äffchen für Deutschland

Wie bitte, was? Ok, noch einmal verständlich: die schwedische Highstreetbrand und H&M-Ableger Monki wird im Herbst drei neue Retail Concept Stores in Deutschland eröffnen. In Mannheim und Düsseldorf öffnet Monki zum ersten Mal seine Pforten, Berlin bekommt mit der Filiale in der neuen East Side Mall seine Nummer drei. Somit kann sich Monki im Winter neun Kerben ins Holz schnitzen – während die Konzernmutter H&M ankündigte, in diesem Jahr insgesamt 170 Filialen in Europa schließen zu wollen. Die bunte Monki World trifft wohl genau den Nerv der Zielgruppe – und auch, wenn ich dieser eventuell langsam entwachse, finde ich doch noch immer viele potenzielle Lieblingsteile im Onlineshop.

Schick im Gym

Einige haben es vielleicht mitbekommen, die meisten vermutlich nicht: Ich trainiere gerade für den Halbmarathon im September. Entsprechend guten Empfang habe ich für alle Neuigkeiten, die mit Sport zu tun haben. Sportgetränke, Sportübungen, Sportnahrung und natürlich: Sportbekleidung. Sehr verlockend, dass nun auch die niederländische Brand Rika eine Athleisure Capsule Collection herausgebracht hat. Denn im schicken Gewand sportelt es sich gleich besser. Mit der Sportkollektion erweitert Designerin Ulrika Lundgren ihr Portfolio um eine weitere, starke Linie.

Die Rika Athleisure Capsule Collection ist ab sofort im eigenen Onlineshop und in ausgesuchten Stores erhältlich.

Mit Asos wird das Make-up zum Kinderspiel

Und das nicht nur im übertragenden Sinne. Seit 1903 bekannt für seine Wachsmalstife, erweitert das Traditionsunternehmen Crayola aus Pennsylvania mit Crayola Beauty nun sein Protfolio um eine vegane und tierversuchsfreie Make-Up-Kollektion. Diese besteht aus über 95 Farben und 58 Teilen und kommt, wie sollte es anders sein, im Wachsmalstift-Design als Face-Crayon für Augen, Lippen und Wangen daher. Crayola Beauty ist ab sofort exklusiv bei Asos erhältlich, hier findet ihr auch die Farbe wechselnde Lippenstifte, Lidschattenpaletten, Highlighter, Mascaras und Pinselsets.  So macht vegan Beauty gleich doppelt Spaß! Go, play!

Willkommen im Pride Month!

Jedes Jahr im Juni finden die meisten Veranstaltungen rund um LGBTQ-Awareness statt. Den Höhepunkt bildet der Christopher Street Day, der auch hier in Berlin gefeiert wird. Daher wird der Juni inzwischen neudeutsch gerne als Pride Month bezeichnet. Auch in der Mode setzt man auf Akzeptanz und Stolz. Levi’s setzt sich seit jeher für Gleichberechtigung und Inklusion ein und drückt genau das in seiner Pride-Kollektion aus. In diesem Jahr bittet der Jeans-Veteran euch zu Wort. Der Slogan „I am ”, der auf den T-Shirts der Capsule Collection prangt, soll von euch, den Träger*innen, komplettiert werden.

Weitere Teile der Pride-Kollektion: eine 501 Cutoff-Shorts mit Regenbogen-Ösen, Logo- und Batwing-Shirts in Regenbogenfarben und als Herzstück eine Trucker Jacket mit Regenbogen-Stickerei. Die Pride-Kollektion ist ab sofort im Onlineshop von Levi’s erhältlich. In diesem Sinne: We’re here, we’re queer / bisexual / transgender / gay / lesbian! Get used to it!

Gestern war Weltumwelttag

Jedes Jahr am 5. Juni findet der vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen 1972 ausgerufene Weltumwelttag statt. An diesem Aktionstag beteiligen sich jährlich weltweit 150 Staaten und es werden verschiedenste Projekte, Workshops, Aktionen und Initiativen organisiert, um auf die umweltpolitischen Missstände aufmerksam zu machen und zum Recycling, gegen die Zerstörung der Natur und für mehr nachhaltiges Handeln aufzufordern. Eine Brand, die die Grundlagen von Umweltschutz perfektioniert hat und dabei gleichzeitig modisch und preislich top ist, ist die spanische Brand Ecoalf.

Passend zum Weltumwelttag lief mir vergangene Woche das neue Lookbook für Sommer 2018 über den Weg. Die komplette Kollektion wird aus recycelten PET-Flaschen und anderem Abfall produziert. Sieht super aus und lässt uns mit ruhigem Gewissen shoppen. Also, ab zum Onlineshop!

Sehr traurige Nachrichten aus New York

Diese News erreichten mich per Insatgram via The Cut, als die LiebLinks schon fertig getippt waren: am Dienstagmorgen wurde die amerikanische Designerin Kate Spade tot in ihrem Apartment auf der Park Avenue gefunden. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen, weshalb ich mich weder zu Spekulationen hinreißen, noch weiter darüber mutmaßen möchte, wie genau es zu diesem tragischen Ereignis gekommen ist. Die Taschen der Designerin Kate Spade, die eigentlich Katherine Noel Brosnahan hieß, wurden durch die Kultserie „Sex and the City” berühmt. Kate und ihr Mann Andy verkauften die Marke im Jahre 2016 und gründeten die Accessoiresmarke Frances Valentine.

Meine Gedanken sind bei der Familie.

Bilder im Header via PR, Swarovski, Instagram.com/cfda

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere