Unsere Leseempfehlung: Der große Lagerverkauf bei JOUUR.

Die News! Neue Lookbooks, Fashiioncarpet launcht eigenes Label und Fendi würdigt Karl Lagerfeld in Rom

Kaum ist die Hektik der Fashion Week in Berlin rum, heißt es für uns direkt: E-Mails abarbeiten. Und da hat sich so einiges an spannenden News angesammelt: Weiter geht es mit der Haute Couture in Paris (dazu schon unsere Zusammenfassung gelesen?), neue Lookbooks flattern für den Sommer sowie Herbst rein und unsere liebe Kollegen von Fashiioncarpet launchen ihr eigenes Modelabel.

All das und noch vieles mehr gibts in unseren LiebLinks für die neue Woche:

Edited Fall 2019: Soft Adventures

Sophisticated, feminin und ein klein wenig verspielt präsentiert sich die neue Edited-Kollektion „Soft Adventures“ für den Herbst. Im Fokus: coole Kontraste und fließende Formen in verschiedensten Ausführungen. Perfekt für unaufgeregte und gemütliche Spaziergänge in der Herbstsonne – und somit großartig!

Die Kollektion ist ab sofort auf Edited und in allen Stores erhältlich.

Dürfen wir vorstellen? Baker High

Ok, na gut: Wenn dieser Traum von Closed irgendwie den Weg zu mir finden sollte, höre ich augenblicklich auf, mich zu beschweren, nie die perfekte Jeanshose finden zu können.

Ein hoher Schnitt, guter Fit und eine Länge bis zum Knöchel: So präsentiert sich die neue Baker High von Closed, die nachhaltig produziert wurde. Das Modell hat Jessie bereits Probe getragen und zur neuen Lieblingshose erklärt.

Die Hose gibt es in drei Waschungen und ist ab sofort online erhältlich.

Launch der Woche: Banu

Wowsa: Unsere liebe Kollegin Nina Schwichtenberg und ihr Partner Patrick Kahlo vom Modeblog Fashiioncarpet launchen ihr eigenes Label. Herzlichen Glückwunsch!

Banu heißt die Modemarke und umfasst elegante Basicteile, die ganz und gar Ninas Stil und Geschmack entsprechen. Und was erwartet uns genau? Das erklärt euch Nina am besten selbst.

Ab sofort kann man sich für den Pre-Sale anmelden.

It’s a wrap! Ganni Special Summer Collection

Und noch mehr News von Ganni! Der Grund? Mit dieser Special Summer Collection feiert das dänische Label seinen absoluten Klassiker: das Wickelkleid. „Man kann ein Kleid über einer Jeans und einem T-Shirt tragen oder etwas Einfacheres wie einen leichten, luftigen Rock und ein Top wählen. Das Wichtigste ist, sich selbstbewusst und großartig zu fühlen”, sagt Ditte Reffstrup, Kreativdirektorin bei Ganni.

Das Wickelkleid kommt daher bei Ganni besonders vielseitig daher: Ob in Kleiderform, Bluse oder sogar Jacke – mit einer vielen Kombinationsmöglichkeit und lockeren, femininen Silhouetten ein Must-have für den Sommer.

Aktuelle Highlights aus dem Ganni-Sortiment:

Labelwatch: House of Sunny

Und noch ein spannendes Label wollen wir euch nicht vorenthalten, denn House of Sunny bietet nicht nur superhübsche Mode an, sondern ist dazu nachhaltig und verzichtet komplett auf Felle, Leder oder Seide. Die verwendete Wolle komme auch nur aus guter Tierhaltung.

Von süßen Stricktops bis Minis und floralen Kreationen findet ihr viele Vintage-inspirierte Kreationen, die wir natürlich direkt in der Online-Boutique des Londoner Labels kaufen können. Na, was für euch dabei?

Gemeinsame Sache: Wald x DJINNS

Wald everywhere! Nicht nur bei unserem großen Journelles Shopping Special war das Berliner Schmucklabel mit dabei, jetzt haben sich die Stylistin Dana Roski und Model Joyce Binneboese in neue Gefilde gewagt und (Sneaker-Fans, aufgepasst!) zusammen mit dem deutschen Sneakerhersteller DJINNS einen extravaganten Turnschuh entworfen, der am Freitag während der Berlin Fashion Week gelauncht wurde.

Der Sneaker ist im Overkill-Shop erhältlich.

Fendi Haute Couture 2019

Fendi hat dem verstorbenen Designer, Karl Lagerfeld, eine Show vor spektakulärer Kulisse gewidmet. Auf dem Palatin-Hügel, die beleuchteten Bögen des Kolosseums und der strahlende Mond als Kulisse, schritten die Models für die Couture in langen, teils mit Federn oder Pelz besetzten Roben über den Laufsteg. Inspiriert sind die Entwürfe von ausgesuchten Skizzen Lagerfelds, der über 30 Jahre lang für das italienische Modelabel gearbeitet hatte.

Die Kollektion samt Setting war, keine Fragen, sehr gelungen – allein die Farben, die Muster und die Kleider aus Organza – doch alles wird fast zur Nebensache, da mir nur eine Frage im Hinterkopf bleibt: Wann verzichtet Fendi endlich auf Echtpelz?!?

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Alles Bilder via PR, Fendi via Vogue Runway

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein