TOP5: Die Highlights der Kopenhagen Fashion Week

Hej Kopenhagen! Vergangene Woche richteten sich alle Augen der Modewelt auf die dänische Hauptstadt. Grund dafür war die #CPHFW, die größte Fashion Week in Skandinavien. Dass wir den skandinavischen Stil lieben, haben wir ja bereits mehrfach verraten. Und auch die neuen Kollektionen der Scandi-Brands für den nächsten Sommer enttäuschen nicht. Wunderschöne Prints, leuchtende Farben und starke Kontraste beherrschen das Bild. Besonders eine Farbe haben wir bereits als Sommertrend 2019 in Verdacht.

Welche Präsentation uns am meisten überzeugt hat und welche Trends und Teile im kommenden Jahr in unsere Kleiderschränke einziehen dürfen? Hier kommen unsere 5 Favoriten der Fashion Week in Kopenhagen!

1. STINE GOYA

Stine Goya hat auf der Modewoche ein paar Saisons ausgesetzt und wurde schmerzlich vermisst – zurecht, wie sie einmal mehr mit der neuen Sommerkollektion für 2019 bewies, die von dem italienischen Innenarchitekten und Bühnenbauer Renzo Mongiardino inspiriert wurde, der in den 50er Jahren vor allem für seine illusionsreichen und opulenten Wohnungsausstattungen bekannt war. Das lässt sich auch in den Entwürfen wiederfinden: In Patchwork-Teilen aus verschiedenen farbenfrohen Prints und bauschigen feenhaften Kleiderträumen flanierten die Models über den Laufsteg. Auch das Setting wirkte bühnenbildnerisch. Die Prints der Kollektion wurden auf große Pappkonstruktionen aufgezogen und bildeten so einen Rahmen für die gesamte Präsentation.

Was wir im nächsten Sommer von Stine Goya tragen werden? Auf jeden Fall wieder viele wunderschöne neue Prints und zarte blaue Ballonkleider.

2. MYKKE HOFMANN

Neben den Skandinaviern konnte in dieser Saison auch ein deutsches Label mit Bravour bestehen: Mykke Hofmann, ehemals Holyghost, zeigte zum ersten Mal eine Kollektion auf der Fashion Week in Kopenhagen. Die beiden Gründerinnen Sedina Haliovic und Jelena Hofmann legen mit ihren Kollektionen besonderen Fokus auf Slow und Fair Fashion, weshalb sie seit 2017 in ihrer eigenen Produktionsfirma in Serbien herstellen lassen, um so die Kontrolle über Arbeits- und Produktionsbedingungen zu besitzen.

Neben der nachhaltigen Herstellung konnte aber auch die SS19-Kollektion von Mykke Hofmann überzeugen. Wer hätte gedacht, dass starke Farben, wie kräftiges Blau, Sonnenblumengelb und Rotorange so gut miteinander harmonieren können? Die Designs des Duos sind elegant, aber nicht zu streng und werden durch die Farben wunderbar sommerlich. Und passen perfekt zu Kopenhagen!

Für das Styling war übrigens Dänin und Instagram-Sternchen Sophia Roe verantwortlich.

Dazu gab es Glitter-Make-Up und Schmuck von Jane Kønig!

3. Baum und Pferdgarten

Wenn wir uns eins hinter die Ohren schreiben sollten, dann, dass im nächsten Sommer die Farben Gelb und Blau in unseren Kleiderschrank einziehen werden. Auch Baum und Pferdgarten setzt bei der Kollektion für kommenden Sommer, die den Namen a poetic friendship trägt, auf Zitronengelb und Dunkelblau. Das Farbspektrum wird außerdem noch um ein zartes Rosé in Form von luftigen Sommerkleidern erweitert. Verspielte Blumenprints und -stickereien werden von geraden Schnitten und dem schlichen Karo-Muster gebrochen. Damit blieb das Label aus Kopenhagen seiner Linie treu.

Lieblingslook der Kollektion ist ganz klar die karierte Marlenehose in Kombination mit dem hellgelben Croptop und dem großen Shopper. Das perfekte Outfit für ein entspanntes Picknick.

4. Blanche

Wer das nachhaltige Denim-Label Blanche noch nicht auf dem Schirm hatte, sollte jetzt die Ohren spitzen. Die junge dänische Marke eröffnete nämlich nach gerade mal einer Show in der vergangenen Saison schon die ganze Modewoche in Kopenhagen. Blanche wurde 2017 gegründet und steht für qualitative Materialien und Zeitlosigkeit. Im Fokus stehen klassische Jeanshosen, die Kollektion wurde aber auch um weitere Teile erweitert. Für den kommenden Sommer präsentierte Blanche fließende Kleider, schlichte Schnitte und eine cleane Farbwelt. Und auch die Radlerhose haben wir auf dem Laufsteg wiederentdeckt.

Neben klaren Silhouetten stand auch die Vielfältigkeit im Mittelpunkt der Präsentation: Transgender Models, Frauen jedes Alters, jeder Figur und jeder Religion wurden auf den Laufsteg geschickt, womit das Thema Diversity einmal mehr Beachtung bekommt.

5. Ganni

Bei den Highlights der #CPHFW darf natürlich Ganni nicht fehlen. Seit der Gründung im Jahr 2000 hat sich Ganni zu einem der erfolgreichsten dänischen Labels überhaupt entwickelt. In der SS19-Kollektion treffen kastige Leder- und Denim-Pieces auf fließende Seidenteile. Auch die Farbwelt ist ähnlich kontrastreich. Zu dunklem Burgunderrot, Oliv und klassischem Schwarz gesellen sich Beige- und Rosé-Töne, sowie das wohl nächsten Sommer obligatorische Zitronengelb.

Unser Favorit der Kollektion ist das Kleid mit der filigranen Lochstickerei und den Ballonärmeln, für den Tag in Rosé und für die Night-Out in samtigem Schwarz. Très chic!

Text von Kira Rosenkranz

Kommentare

  1. Danke für die Zusammenstellung! Bei Ganni habe ich immer gleich mehrere Favoriten und gelb lacht mich ganz besonders an 🙂

    Liebe Grüße, Esra

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein