Eine Investition, die sich lohnt: endlich richtiges Tafelgeschirr

Journelles_Geschirrservice

Als mir neulich ein Teller auf dem Küchenboden zerschellte, musste ich beim beunruhigten Blick in den Küchenschrank feststellen, dass zwar noch ausreichend Teller vorhanden, diese aber weder einheitlich noch besonders ansehnlich sind. Es stehen dort: Die Überbleibsel meines ersten Ikea-Geschirrsets aus Studententagen – etwa die Hälfte davon hat Macken – sowie zwei Exemplare, deren Herkunft ich mir beim besten Willen nicht erklären kann. (Also falls jemand aus meinem Freundeskreis Teller vermisst, bitte melden.) Der Rest meines Geschirrs ist ebenfalls ein Sammelsurium, auch wenn es immerhin farblich zusammen passt.

Zeit also, sich nach einem hochwertigeren Service umzuschauen. Die Auswahl ist überraschend gross. Wer bereit ist, langfristig zu denken und auch ein wenig Geld zu investieren, sollte vielleicht in Erwägung ziehen, ein Service aus einer der traditionellen Porzellanmanufakturen zu erwerben. Der Vorteil – wenn mal ein Teil kaputt geht, kann man es problemlos nachbestellen.

Eine Auswahl verschiedener Geschirr-Designs stelle ich euch hier vor – von klassisch über futuristisch bis hin zum handgefertigten Service.

… Weiterlesen

Karriere-Interview: Elena Mora, Interior-Stylistin und Set-Designerin

Karriere-Interview_Elena Mora_2

Den Beruf “Fashion Stylist” kennen wir dank dem Karriere-Interview mit Soo-Hi Song nun schon ein bisschen genauer. Mein größten Respekt haben all jene Leute, die Still Life Fotografie machen. Allein all die Produkte, die meine Kollegin Hanna jede Woche für ihre Beauty-Artikel zusammen friemelt – ich hätte da schon längst einen Nervenzusammenbruch bekommen.

Elena Mora ist Meisterin des perfekten Arrangements. Zu ihren Kunden zählen u.a. Adidas, Dr. Hauschka, Ikea, Viva Mexiko Chair oder Magazine wie Der Spiegel, Lufthansa oder das Wallpaper Magazine. Wie ihre Arbeit genau aussieht, erklärt sie uns im Interview.

… Weiterlesen

Journelles Maison: der neue Muuto Katalog Winter 2015

Muuto Katalog Winter15_Journelles

Die skandinavische Design-Firma Muuto ist vor allem für ihre “Mingle”-Kissen und die beiden Lampenmodelle “Studio”- und “Unfold” bekannt – die hat eigentlich jeder schon irgendwo mal gesehen, zumal es mittlerweile viele Nachahmungen gibt. Und was lernen wir aus dem neuen Muuto Katalog für den Winter 2015? Nachdem wir alle jahrelang am liebsten “Skandinavisch Weiß” eingerichtet waren, kommen jetzt endgültig bunte Stühle und Sofas in Mode!

Das Augenmerk liegt unter anderem auf dem stapelbaren Regalsystem “Stacked”, wobei es die Module jetzt in zwei neuen Grau-Tönen gibt. Das Regalsysteme “Mini Stacked” ist dagegen jetzt mit einer farbigen Rückwand erhältlich. Das hört sich nach nur kleinen Veränderungen des Designs an, tatsächlich aber ist die Wirkung in einem Raum erstaunlich.

… Weiterlesen

Karriere-Interview mit Anine Bing: Designerin, Bloggerin, instagram-Ikone

aninebingberlin

In Dänemark geboren und in Schweden aufgewachsen kann Anine Bing als echtes “Slash-Kid” bezeichnet werden: Heute ist die 32-Jährige Bloggerin, Geschäftsfrau, Mutter, Sängerin und hauptberuflich Designerin. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Los Angeles, ihren Bilderbuchalltag verfolgen tagtäglich mehr als 233.000 Menschen auf instagram. 2011 gründete sie ihr gleichnamiges Label “Anine Bing” und hat inzwischen mehr als 35 Mitarbeiter. Ihr Erfolgsrezept: Zunächst verkaufte sie saisonunabhängig nur online; produziert wird jeden Monat. Es gibt keine Messe-Termine, keine Print-Lookbooks. Das Geschäftsmodell der Zukunft?

Kein Wunder, dass klassische Ordermessen wie die Bread & Butter nicht mehr funktionieren. Der Konsument will eben nicht mehr nur zwei Mal im Jahr neue Mode kaufen: Sobald ein neuer Trend aufpoppt, muss er online sofort verfügbar sein. Bei Anine geht dieses Konzept dank starker Social Media Präsenz und guten Kontakten zu Bloggern wie Rumi Neely von Fashion Toast oder Sofi Fahrman von Sofis Snapshots auf. Mitte Februar eröffnet Anine Bing in New York auf der Bleecker Street, gern auch die “Marc Jacobs Street“ genannt, ihren zweiten Store nach Los Angeles. Fans ihrer Mode können sich dort mit Jeans (ab 199 US Dollar) oder einer Lederjacke (1.200 US Dollar) eindecken.

Während der Berlin Fashion Week habe ich Anine Bing im Hotel Adlon getroffen – eine gute Gelegenheit mit ihr über die Anfänge ihrer Karriere zu sprechen und welche Zukunftspläne sie für ihr Label schmiedet.

… Weiterlesen

Karriere-Interview: Jessica Joffe, Style Editor bei Diane von Fürstenberg und neuer Star von “House of DVF”

Jessica Joffe beim Launch von "House of DVF" bei UZWEI in Hamburg (Bilder: PR)

Falls es euch bei diesem Wetter nach einer neuen TV-Serie dürstet und ihr keine Tatort-Fans seid, hätten wir da einen Tipp. Am Sonntag läuft auf E! Entertainment um 21 Uhr “House of DVF” an, eine Reality-Doku, in der die Designerin Diane von Fürstenberg mit ihrem Team nach einer neuen Markenbotschafterin für das internationale Modeparkett sucht.

Die Show ist eine Mischung aus “Germany’s Next Topmodel” und “The Apprentice” und dank der herrlich schrägen Bewerberinnen nicht nur sehr unterhaltsam, sondern auch lehrreich, was die Arbeit in der Modeindustrie anbelangt. Jessie hats in einem Rutsch durchgeguckt und ich bin gerade bei Folge 5.

Den Counterpart zu der schillernden Persönlichkeit von Diane von Fürstenberg, übrigens der Erfinderin des Wickelkleids, bildet die gebürtige Hamburgerin Jessica Joffe, die als Style Editor für DVF arbeitet. Sie sorgt dafür, dass die Sendung trotz betrunkener oder zickiger Teilnehmerinnen im Gegensatz zu anderen Shows niemals niveaulos wirkt.

Zur Launch-Party letzte Woche in dem neuen Hamburger Concept Store UZWEI reiste die “intellektuelle Stilikone” (WELT) aus New York an – ein Heimspiel für Jessica Joffe, denn sie wurde in Hamburg geboren. Ihr Vater Josef Joffe ist Journalist und einer der Herausgeber der deutschen Wochenzeitung “DIE ZEIT”. Ihre Mutter Christine Brinck ist ebenfalls als Autorin tätig, während ihre Schwester Janina Joffe in London als Kuratorin arbeitet.

… Weiterlesen

Interview mit RewardStyle-Gründerin Amber Venz über das Blogbusiness und wie man damit Geld verdient

rewardStyle-EDITED-brunch-5503

Jeder professionelle Blogger kennt Amber Venz Box – denn sie sorgt dafür, dass man mit Modebloggen Geld verdienen kann. Vor fünf Jahren gründete sie ihren eigenen Modeblog Venzedits und stellt ein Jahr später fest, dass es kein gutes Tool gibt, um die vorgestellten Kleider und Produkte schnell und einfach mit einem Affiliate-Link, also eine Verlinkung zu einem Onlineshop, für die der Blogger eine Provision erhält, zu versehen.

Also erfindet sie mit ihrem heutigen Ehemann Baxter selber eins: rewardStyle entspricht dem modernen Blogdesign, vereint in seinem Backend alle großen Onlineshops samt Produktübersicht und ermöglicht das Zusammenstellen einer Outfit-Galerie in Nullkommanichts. Heute hat rewardStyle zwei Büros in Dallas und London und zählt fast 100 Angestellte. Mit dem instagram-Tool liketoknow.it, das letztes Jahr gelauncht wurde, schreibt Amber Wenz ein weiteres Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte.

Immer, wenn ich die 26-jährige Texanerin treffe, flammt vor meinem inneren Auge das Bild des “American Entrepreneur Dream” auf: Von der Bloggerin zur Millionärin, ähnlich wie es der Italienerin Chiara Ferragni gelungen ist. Bei einem Brunch, der im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin und in Kooperation mit dem Onlineshop Edited stattfand, bekam ich die Gelegenheit mit Amber Venz über ihre kometenhafte Karriere und ihr Geschäftsmodell zu sprechen.

… Weiterlesen

Journelles Maison: Kaktus-Schmuck und viele weitere tolle Ideen von Studio Oink

Studio Oink_Journelles Maison_3

Der Name “Studio Oink” dürfte euch aus den Lieblinks oder Tine’s “Der Barwagen ist zurück“-Artikel bekannt vorkommen. Dabei handelt es sich um ein Designstudio aus Wiesbaden. Die beiden Gründer Lea Korzeczek und Matthias Hiller verstehen es nicht nur Wohnungen oder Sets zu verschönern, sondern auch einen kleinen feinen Onlineshop zu betreiben, in dem man unter dem Motto “Studio Oink Selected” genau jene Accessoires findet, mit denen man ihren puristischen aber niemals ungemütlichen Stil daheim nachahmen kann.

Dazu kommen Knüllerpreise: Viele Objekte kosten unter 20 Euro!

… Weiterlesen

Body Challenge: Fitness Diary Woche 2

thisgirlcan

Sport, Körperkult, Gesundheit, Fitness: Themen, die die Frauenwelt regelmäßig aus dem Häuschen bringen. Zurecht findet der erste Teil des Fitness Diaries daher viel Anklang, Kritik und Feedback. Uns freut das. Denn ganz ehrlich: es ist die beste Motivation, die es gibt. Sonst hätten wir hier jeden Freitag ja nix zu berichten!

Weiter geht es also mit dem Rückblick auf die zweite Woche der Body Challenge:

… Weiterlesen

TOP6: Die schönsten Wohn- und Deko-Stories im Januar

Wohn_Dekostories_Januar_Journelles_2

Falls ihr gerade frisch aus den Winterferien kommt, braucht ihr schnell ein Update in Sachen Interior-Trends. Nach Weihnachten und Neujahr bemerkt man überall eine Aufbruchsstimmung. Hier und da sieht man schon Pastellfarben und grüne Zweige – viele können es kaum erwarten, bis es wieder Frühling wird! Ein bisschen Geduld müssen wir aber noch haben.

Die Wartezeit überbrücken wir mit den besten Deko- und Wohnstories in diesem Monat:

… Weiterlesen

Journelles Maison: ferm living Lookbook für den Sommer 2015

Bildschirmfoto 2015-01-14 um 15.06.17

Endlich kommen die neuen Interior-Lookbooks für den Sommer herein geflattert! Den Anfang macht ferm living, einer meiner absoluten Lieblinge. Und der erste Blick auf die kleine, feine Kollektion ist vielversprechend: helle, gedeckte Farbtöne, dazu mattes Gold und viele Zimmerpflanzen.

Die Bumenampel, der Wandteppich und einige der hübschen Kissen dürfen gerne direkt bei mir einziehen. Die güldenen Übertöpfe machen sich bereits gut bei mir zuhauseGeshoppt werden kann ein Teil der Looks übrigens schon jetzt!

… Weiterlesen

Interior Trendwatch: Grüntöne

Journelles_Gruentoene

Grün. Still und leise schlich sich diese Farbe in den letzten Monaten vermehrt in meine Interior-Moodboards. Moosgrün, Tannengrün, Lindgrün, Hellgrün, Graugrün, Blaugrün, Olivgrün, Schlammgrün, Türkisgrün, Grasgrün. Es dauerte eine Weile bis ich diese Invasion überhaupt bemerkte, so dezent und ruhig ist die Farbe Grün.

Ein grünes Sideboard ist ein Statement, aber kein lautes, wie es beispielsweise ein rotes wäre. Kaum eine Farbe wirkt so zurückhaltend und doch so kräftig. Ganz nach dem Vorbild der Natur lassen sich auch verschiedenste Grüntöne spielerisch miteinander kombinieren, Blaugrün harmoniert mit Lindgrün, Olivgrün mit Türkis… Spannende Kontraste dazu setzen auch Accessoires aus Kupfer, Messing oder Gold.

… Weiterlesen

Karriere-Interview: Ninon Goetz und Alexandra Springer von Très Click

Alexandra Springer und Ninon Goetz von Très Click

Neben Edition F hat im letzten Jahr der Launch von Très Click für Gesprächsstoff gesorgt. Denn neben Krautreporter kommt damit ein weiteres Onlinemagazin aus Deutschland. Très Click ist dank catchy headlines und einer starken Social Media Präsenz sehr schnell bekannt geworden. Innerhalb kürzerster Zeit zählt die Facebook-Seite 24.000 Fans.

Was eine Handtasche mit der Karriere der beiden Macherinnen zu tun hat verraten uns Ninon Goetz und Alexandra Springer im Karriere-Interview.

… Weiterlesen

“Es zählt nicht mehr der Berg, sondern der Mensch auf dem Berg” – Norman Röhlig über das neue i-ref und die Zukunft digitaler Inhalte

i-ref Gründer Norman Röhlig

Norman Röhlig startete vor sechs Jahren das Kultur-Blog i-ref.de, das sich jetzt nach einem Relaunch als Onlinemagazin mit einem meinungsstarken Autoren-Netzwerk präsentiert. Die Entwicklung der Seite spiegelt ziemlich genau auch die Karriere-Steps von Norman wider:

Vom Blogger und Journalisten hin zum Social Media Berater mit eigener Agentur namens RSA Media in Berlin, die Marken wie AXE Unilever, REVIEW oder den von Peek & Cloppenburg initiierten “Designer for Tomorrow”-Award in Sachen Online-Auftritt berät.

Vor ein paar Jahren war so ein Werdegang noch nicht möglich – es gab diese Art von Beruf nämlich noch gar nicht. Wie Norman tickt, was seine neue Seite taugt und wie man Internet in Zukunft erfolgreich sein kann – das verrät er uns im Interview!

… Weiterlesen