Reisetagebuch Meraner Land: Dimitri, Köstlichkeiten und die fantastische Natur

suedtirol_2header

Wenn man keinerlei Zeit zum akklimatisieren benötigt und sich sofort wohl und angekommen fühlt, hat man offensichtlich die richtige Urlaubsdestination gefunden. Für unser verlängertes Wochenende im Meraner Land, Südtirol, musste ich nur kurz tief durchatmen, auf die Berge hinter den Palmen blicken, und war angekommen. Meran strahlt diese herrliche Lässigkeit aus, österreichisches trifft auf italienisch mediterranes Flair. Die Stadt ist von einem monumentalistisch romantischen Baustil geprägt, oben auf dem Berg gibt’s aber die typische Hüttengaudi. Ein toller Kontrast, den ich in dieser Form noch an keinem anderen Ort gesehen habe.

… Weiterlesen

Reisen: Buongiorno aus Meran, Südtirol!

suedtirol

Hachhachhach, herzlichen Dank für eure lieben Kommentare zu meinem Hochzeitskleid. Ich war ein wenig unsicher, ob ich den Prozess wirklich veröffentlichen soll, weil jeder unterschiedliche Erwartungen hat, aber ich habe mich wirklich gefreut, dass es euch genauso gut gefallen hat wie mir. Ein unvergessliches Erlebnis, das man wohl sein Leben lang nicht vergessen wird! In der Zwischenzeit habe ich mich gestern nach München aufgemacht, um ein langes Wochenende mit Mann und unserem befreundeten Paar Norman und Emil zu verbringen. Es ist die wahrscheinlich schönste Pressereisenkonstellation, die man sich vorstellen kann!

Es ist mein erstes Mal in Norditalien: Von München aus sind wir mit dem Auto knapp 4 Stunden über den Brenner nach Südtirol gefahren, um endlich das Meraner Land kennenzulernen. Es ist eine kleine Oase: Mediterranes Flair trifft auf ein wunderschönes Bergpanorama. Wie wunderschön es in den Bergen im Sommer ist – bislang zog es mich nur zum Skifahren in die Berge. Mein erstes Highlight haben wir direkt nach Ankunft erkundigt: den botanischen Garten bei Schloss Trauttmannsdorff. Kaiserin Sissi hat hier ihre Sommer verbracht und dem Ort jede Menge Glanz verliehen.

… Weiterlesen

Hochzeitstagebuch: Mein selbst designtes Brautkleid – der Entstehungsprozess

JheartsJ_169 Kopie

Meine Brautkleidsuche war eine lange Reise, die ich mir im Vorfeld nicht mal ansatzweise so schwierig vorgestellt habe. In dem Moment, als ich kapitulierte und mich für eine Maßanfertigung beim Schneider Remshardt erschien, war mir ebenso wenig klar, wie nervenaufreibend das werden würde. Ende Januar begann der Trip und drei Wochen vor der Hochzeit konnte ich das Thema endlich zufrieden abhaken. Dazwischen lagen etwa 10 Termine, Zweifel und freudige Momente. Ein Kleid ist noch lange kein Brautkleid – das habe ich nun auch verstanden.

In meinem Tagebuch zeige ich euch den Prozess: Von der ersten Zeichnung bis hin zum fertigen Hochzeitskleid!

… Weiterlesen

instaLove: Ricarda von Cats & Dogs im instagram-Portrait

Ricarda_Cats and Dogs_Instalove_Journelles

InstaLove! Bekommt heute die 27-jährige Ricarda Schernus aus Berlin. Ricarda war Grundschullehrerin bevor sie vor sechs Jahren ihr Blog Cats & Dogs gründete, auf dem sie seit 2013 hauptberuflich über Mode und verwandte Themen schreibt – nebenher arbeitet sie außerdem noch als Fotografin und Stylistin.

Im instagram-Portrait zeigt sie uns ihre Lieblingsbilder und erzählt von ihren Lesern und Zukunftsplänen für ihr Blog!

… Weiterlesen

Hochzeitstagebuch: Die Torte und das Buffet

JheartsJ_319

Stundenlang Kuchen essen, von Konditorei zu Konditorei schlendern, hier noch ein wenig kosten – ja, so hab ich mir die Hochzeitstortensuche vorgestellt. Letztlich sind wir zu Madame MiammMiamm (wurde mir im Vorfeld empfohlen) in Köln gegangen, haben kurz probiert, zwei Sorten gewählt, Design festgelegt (beziehungsweise das einzig annehmbare schlichte Design genommen – es gibt ja unfassbar hässliche Torten!), Farben geändert und Lieferdatum bestätigt. Fertig.

Hauptsache, meine kitschigen Flamingos, für die ich mehrmals zum Zoll wackeln musste, würden auf der Torte eine gute Figur machen und die Blumen einen schönen Rahmen für unsere Schorlenspender und Schokobrunnen geben.

… Weiterlesen

Hochzeitstagebuch: Die Blumendekoration von Où j´ai grandi

hochzeit_blumendeko_journelles

Blumen sind das A und O bei einer Hochzeit, den richtigen Floristen zu finden eine Herausforderung. Da wir nicht in Berlin, sondern in Köln geheiratet haben, war ich auf Empfehlungen angewiesen und habe unter irgendeinem Artikel den Tipp bekommen, bei Où j´ai grandi  vorbei zu schauen. Das war die beste Idee überhaupt – vielen Dank dafür, unbekannterweise!

Die Besitzerin Isabelle Niehsen hat einen wunderschönen kleinen Laden am Rathenauplatz, der sofort vermuten ließ, an der richtigen Adresse zu sein. Zwar habe ich mir auch andere Angebote eingeholt, aber mit Isabelle war ich direkt auf einer Wellenlänge. Für die Blumendekoration habe ich im Vorfeld ein 27-seitiges PDF (ja, ehm, Nerd) zusammengestellt, das die Grundlage für die Ausstattung darstellte. Meine Traumvorstellung beinhaltete einen Blumenbogen für die freie Trauung, das Geländer des Schloss Arff voller Rosen, die Tischdeko in verschiedenen kleinen Gläsern, Tortenbuffetdekoration undundund…

… Weiterlesen

Hochzeitstagebuch auf Journelles: Hochzeitspapeterie von milia.druckt

papeterie_hochzeit_header

Heute gehen die Hochzeitswochen auf Journelles offiziell los! Nach dem einleitenden Standesamt-Post möchte ich euch von der “richtigen” Feier erzählen. Vom Hochzeitskleid, der Location, der Dekoration und allem möglichen Pipapo – meine monatelange Planung habt ihr ja in der Kolumne mitbekommen. Was draus geworden ist? Zeig ich euch. Los geht es mit der Hochzeitspapeterie, die ich bei Natalia von milia.druckt in Auftrag gegeben habe. In einer Ausgabe von instalove habe ich euch die talentierte Kaligrafin bereits vorgestellt.

Geplant waren zunächst die Save-the-Date-Karten und die Letterpress-Einladungen. Weil Natalia aber jede meiner Vorstellungen so exzellent und binnen weniger Tage umsetzte, fielen mir immer weitere Aufträge ein – letztlich kaligrafierte Natalia von Hand alle Sitzplatzkarten, das Menü, instagram-Notizen und den Sitzplan!

… Weiterlesen

Journelles Maison: The Lust List – Karten und Prints mit Luxuswünschen

The Lust List by Sally Spratt Studio

Stellt ihr euch auch manchmal vor, dass ihr euch in euren Lieblingsshop etwas aussuchen dürfet, egal was es kostet? Was stünde dann ganz oben auf eurer Liste? Sally Spratt waren solche Gedankenspiele nicht genug. Also machte die australische Illustratorin aus ihrer Wunschliste im Kopf erst ein Blog und dann ein Online-Business namens “The Lust List”.

… Weiterlesen

Topfpflanzen sind zurück – das Journelles HQ grünt!

interior_pflanzen2

Im März schrieb Tine einen schönen Beitrag über den neu aufgeflammten Interior-Trend der Topfpflanzen. Für mich nur logisch, das schleunigst selbst ausprobieren – immerhin haben wir immer frische Schnittblumen im Büro. Wäre da nur nicht mein wenig bis gar nicht vorhandener grüner Daumen… ich habe also geschaut, welche Pflanze gut passen könnte und bin fündig geworden:

Pflanzenfreude.de hat die Dieffenbachia zur Topfpflanze des Monats Juli erklärt. Sie muss regelmäßig geduscht werden, sieht aber wunderbar frisch aus mit ihren grün-gelben Blättern und reinigt über ihre grossen Blätter besonders viel Luft von Schadstoffen. Angenehmes Raumklima = mehr Konzentration am Arbeitsplatz?

… Weiterlesen

Journelles Maison: Tierische Beistelltische und Lampen von Urban Outfitters

Bildschirmfoto 2014-07-14 um 17.26.19

Es passiert selten, dass ich mich dermaßen über Netzentdeckungen freue wie in diesem Fall: Beim Durchstöbern diverser liegen gebliebener Pressemitteilungen in meinem Postfach fand ich Lookbook-Bilder von Urban Outfitters – früher hat mich die Marke in New York aus den Socken gehauen, heute war ich eine Ewigkeit nicht mehr in den Stores, die es inzwischen ja auch in Deutschland gibt.

Bei einem Foto blieb ich aber kleben und jauchzte auf: Tierische Beistelltische! Lampen mit Tierkörpern! Flamingos als Accessoires!

… Weiterlesen

So war’s: Die Launch-Party zum neuen Lacoste L!VE Duft

Lacoste_Party_Header_2

Es ist so, wie man denkt: Während der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin letzte Woche reihte sich ein Event ans nächste, jeden Abend konnte man ein Marathon-artiges Party hopping betreiben. Wir haben uns aber lieber auf die Perlen konzentriert – denn wenn Lacoste in mein Lieblingsrestaurant Katz Orange einlädt, komme ich natürlich sofort!

Zusammen mit dem Interview Magazin fand dort nämlich die Launch-Party zum neuen Duft Lacoste L!VE unter dem Motto “Neuer Duft. Neue Perspektive” statt. Für angenehme Stimmung und super Sound sorgte die deutsch-amerikanische Dream-Pop-Band Fenster, später legte dann ein DJ auf und Drinks sowie leckere kleine Häppchen wurden vom Katz Orange gereicht.

… Weiterlesen

Interview mit Wild Heart Free Soul über den Kelim-Trend – Journelles Maison

Wild Heart Free Soul – der Kelim Bazaar in Berlin (Fotos: Wild Heart Free Soul)

Nach wie vor mein Lieblingstrend im Interieur-Bereich: Kelim-Teppiche. Beim ersten Wild Heart Free Soul Bazaar stand ich vor Bergen von Kissen und Teppichen, alles handverlesene Unikate, und überlegte hin und her, welche Kombination am schönsten sei. Ich war völlig fertig, gab auf und kaufte: nichts! Zur Fashion Week veranstalten Beyza Özler, Lena Bushart und Jana Petersen vom 9. bis 11. Juli nun wieder einen Markt, auf dem sie farbenprächtigen Nomaden-Teppiche und Kissen, Hamamtücher sowie handbedruckte und umhäkelte Yazma-Halstücher verkaufen. Vorab haben uns die drei Gründerinnen die wichtigsten Fragen rund um die Kelims beantwortet.

… Weiterlesen

Unser neues Office Sofa von Maisons du Monde – Interior

maisonsdumondesofajournelles2

Was macht ein Büro zu einem Büro? Schreibtisch, Computer, Aktenordner, Drucker, Ablagefläche und Regale – leider alles recht unsexy. Als ich vor einem Jahr noch davon träumte, irgendwann mal ein eigenes Office zu haben, hatte ich dennoch vor Augen, wie ich es mir einrichten würde: Am liebsten soll der Ort, an dem man den Großteil seiner Zeit verbringt, doch aussehen wie ein Zuhause, oder? Es ergab sich also der Zufall, dass wir eine schöne Altbauwohnung als Bürofläche fanden, die prädestiniert ist für eine gemütliche Einrichtung. Mein kleiner Traum: Neben den Rechner sollte direkt eine grosse einladende Couch stehen – ideal für kleine Meetings und Beine hochlegen, wenn man stundenlang auf den Bildschirm glotzt.

Dank Maisons du Monde (der Webshop hat die schönste Interior-Auswahl zu guten Preisen) schwebe ich nun offiziell im “Ich habe das perfekte Büro!”-Himmel: Gerade ist das graue Sofa “NILS” bei uns eingezogen.

… Weiterlesen