Highlights für den Herbst 2016: German Press Days in Berlin

19,9 Kilometer! Diese Strecke bin ich letzte Woche Fahrrad gefahren, von PR-Agentur zu Showroom, um über die Trends der German Press Days 2016 in Berlin zu berichten. Über das Wochenende habe ich meinen Muskelkater vom Strampeln und Lookbook-Schleppen kuriert und kann euch heute eine Auswahl der Höhepunkte vorstellen. Angesichts des jungen Frühlings will man sich

19,9 Kilometer! Diese Strecke bin ich letzte Woche Fahrrad gefahren, von PR-Agentur zu Showroom, um über die Trends der German Press Days 2016 in Berlin zu berichten.

Über das Wochenende habe ich meinen Muskelkater vom Strampeln und Lookbook-Schleppen kuriert und kann euch heute eine Auswahl der Höhepunkte vorstellen.

Angesichts des jungen Frühlings will man sich zwar jetzt nicht unbedingt mit Wollpullovern und Fake-Fur-Mänteln beschäftigen, aber der nächste Herbst hält einige modische Überraschungen parat. Da lohnt es sich, schon mal einen groben Überblick zu haben!

Welche Tendenzen ich wo entdeckt habe, lest ihr hier:

Lala Berlin

Über die „Persepolis“-Kollektion, die nach einer Reise der Designerin Leyla Piedayesh in ihr Heimatlang Iran entstand, haben wir schon im Rahmen der Premium-Messe berichtet. Im Showroom bzw. Flagship Store auf der Alten Schönhauser Straße konnte man dazu viele Show-Pieces aus Kopenhagen und kostbar bestickte Mäntel bewundern.

Lala Berlin Fall/Winter 2017
Lala Berlin Fall/Winter 2017
Lala Berlin Fall/Winter 2017
Lala Berlin Fall/Winter 2017
Lala Berlin Flagshipstore
Lala Berlin Flagshipstore

 

Blackbird

Meine Favoriten: Die Taschen von Marina Hoermanseder und Strickcardigans von Maiami aus Mohair, außerdem ein neues Label aus Berlin names Richert Beil. Dahinter steht das Paar Jale Richert und Michele Beil, die sich in ihrer Kollektion auf besonders hochwertige Materialien konzentrieren.

Strick von Maiami
Strick von Maiami
Strick von Maiami
Strick von Maiami
Marina Hoermanseder Herbst/Winter 2017
Marina Hoermanseder Herbst/Winter 2017
Marina Hoermanseder Herbst/Winter 2017
Marina Hoermanseder Herbst/Winter 2017
Richert Beil Spring/Summer 2016
Richert Beil Spring/Summer 2016

 

Bold

Highlights: die Regenmäntel von Rains (der Gründer ist mit der dänischen Modebloggerin Pernille Teisbaek verlobt, in Kopenhagen rennen alle mit so einem Regenmantel rum), die Kollektion von Samsoe & Samsoe sowie die wirklich wunderschöne Kollektion von Valentine Gauthier, siehe auch der rote Sweater mit Kranich-Motiv im Header.

Und was ist mit Ivy Park, der neuen Sportswear-Linie von Beyonce? Die Kollektion bietet mehr als nur bedruckte Bodys, sondern gut gemachte Sport-BHs, Laufhosen und Jacken, die im Dunkeln leuchten. Der „04 Sweater“ verkauft sich laut dabei mit am besten. Die Zahl ist die Glückszahl der Sängerin: Sie wurde am 4. September geboren, ihr Mann Jay Z am 4. Dezember. Ich fand das blaue Modell trotzdem schöner!

Ivy Park
Ivy Park
Ivy Park
Ivy Park
Valentine Gauthier Herbst/Winter 2017
Valentine Gauthier Herbst/Winter 2017
Valentine Gauthier Herbst/Winter 2017
Valentine Gauthier Herbst/Winter 2017
Vinyl Jeans von Blk Dnm
Vinyl Jeans von Blk Dnm
Fake Fur von Samsoe & Samsoe
Fake Fur von Samsoe & Samsoe

 

Blow

Kleine, aber feine Auswahl, u.a. Abendkleider und Jumpsuits von Galvan, die gerade in Hollywood durchstarten, sowie Tweed Capes von Das Cape Mädchen.

Das Capemädchen
Das Capemädchen
Das Capemädchen
Das Capemädchen
Galvan
Galvan

 


Closed

Das Hamburger Label mietete sich zum 3. Mal im Freunde von Freunden Apartment in der Mulackstraße ein. Die wichtigsten Trends für den Herbst sind Norweger-Pullover, Schottenkaros und Kord und zwar die breite Variante. Die Bestseller bleiben Lammfellmäntel, Alpaka-Pullover und High-Waisted-Jeans, deren Schnitte das Designteam in den Archiven gefunden hat.

Übrigens stammen alle Ledermaterialien bei Closed aus der Lebensmittelindustrie. Zudem verzichtet das Unternehmen in Zukunft auf Daunenfedern und stopft die Westen stattdessen mit Thinsulate aus.

Closed Fall 2016
Closed Fall 2016
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Closed Fall 2016
Closed Fall 2016
Closed Fall 2016
Closed Fall 2016

 

Prag PR

Neue Adresse und ein riesiger Showroom in den Grünberger Höfen! Mia Abadi und ihr Team präsentieren über 15 Designer und Labels, darunter Louise Friedländer, Malaikaraiss oder Kaviar Gauche Bridal Couture. Außerdem mit dabei sind Sandro (siehe Tasche im Header), iphoria, Weekday und & Other Stories sowie Schmuck von Margova, Taschen von Gvyn und Beauty-Seren von Transderma aus der Schweiz. Neu entdeckt: die Fine Jewellery Line von Ina Beissner und das Label Áeron aus Budapest, das mit der gleichen Leder-Gerberei wie Chanel arbeitet.

Ina Beissner Fine Jewellery
Ina Beissner Fine Jewellery
& Other Stories Paris Atelier
& Other Stories Paris Atelier
Louise Friedländer Fall/Winter 2016
Louise Friedländer Fall/Winter 2016
Taschen von Gvyn
Taschen von Gvyn
Aeron Fall/Winter 2016
Aeron Fall/Winter 2016

Zalando

Viel „Holzfäller“-Look sowohl für Frauen als auch Männer, noch mehr Ivy Park und Zalando Iconics, die neue Schuhkollektion mit klassischen Modellen aus echtem Leder.

Patchwork-Mantel von Zalando
Patchwork-Mantel von Zalando
Ivy Park @Zalando
Ivy Park @Zalando
Karo-Rock im Zalando Showroom
Karo-Rock im Zalando Showroom
Zalando Iconics
Zalando Iconics

Die 5 wichtigsten Trends der German Press Days im April 2016 in der Zusammenfassung:

  1. Schottenkaros
  2. Fake Fur
  3. Kimonos
  4. Vinyl-Leder
  5. Herrenschuhe/Loafer

 

(Labels im Header v.l.n.r.: Sandro, iphoria, Valentine Gauthier, & Other Stories/Paris Atelier, Áeron, Zalando)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (7) anzeigen

7 Antworten auf „Highlights für den Herbst 2016: German Press Days in Berlin“

Hab brav bis zum Ende gelesen, vermisse aber den Hinweis für die Samtbooties – wo wird’s die denn geben?
Liebe Grüße von der Nordsee
su

Liebe Su, die Schuhe wird es bei Zalando geben! Das Label: Steve Madden. LG Alexa

Liebe Alexa,
ich habe soo geschmunzelt beim Lesen Deine ersten Satzes. 😀
Ich habe die Hälfte der Agenturen ebenfalls besucht und bin alles zu Fuß gelaufen – und war dann abends halb tot! Man wird halt nicht jünger…
Ich glaube auch, dass ich Dich bei Zalando gesehen habe am Donnerstag, war mir dann aber in dem Gewusel auch nicht sicher. Mir hat dieser „Deluxe-Showroom“ so gut gefallen. Die Auswahl an Highheels, Glitzerkleidern und natürlich der Topshop-Bomber – toll toll toll!

Ganz liebe Grüße aus Frankfurt
Anna

Liebe Anna, das nächste Mal sag‘ auf jeden Fall Hallo, dann schnalle ich dich auf den Gepäckträger und nehm‘ dich mit! 🙂 LG Alexa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.