Herbst Special: Buyers & Fashion Insider Interview mit Yvonne Oltmanns von Anita Hass

Interview Yvonne Oltmanns Anita Hass

Drei Dinge, auf die ich mich immer freue, wenn ich nach Hamburg fahre: die tutenden Schiffe im Hafen, Galao im Schanzenviertel und ein kurzer Abstecher bei Anita Hass.

Nicht nur wegen all der schönen Labels (u.a. Céline, Chloé, Isabel Marant), die es dort gibt. Es ist einfach nett. Nicht so steril wie ein Concept Store, nicht gleich so intim wie eine Boutique. Man kann in Ruhe schauen, sich inspirieren lassen und nach Herzenslust anprobieren. Meistens ist Charlotte Kraska oder ihre Kollegin Yvonne Oltmanns da, wir halten ein kleines Schwätzchen und währenddessen pflücke ich immer mehr Klamotten von den Stange. Dabei wollte ich nur „mal gucken“.

Yvonne ist dabei besonders gut, die richtigen Teile in die Kabine zu reichen. Sie hat nicht nur den ganzen Laden und das Sortiment im Blick, sondern bringt mit 99%iger Treffsicherheit aktuelle Trends und persönlichen Geschmack auf einen Nenner – kein Wunder, die Frau ist seit 2007 für das Hamburger Unternehmen tätig. In unserer Interview-Reihe für das Herbst-Special darf die gebürtige Güstrowerin neben Franziska Nellessen, Lena Terlutter und Rose Langenbein deshalb auf keinen Fall fehlen.

Liebe Yvonne, ich bin sehr gespannt auf deine Meinung: Auf welchen Trend freust du dich im Herbst am meisten?

Ich freue mich auf Booties mit Blockabsätzen, die in dieser Saison sehr stark sind. Mein Liebling ist der von Saint Laurent.

Nach welchen Herbst-Teilen haben Eure Kunden schon im Sommer gefragt?

Mäntel und Strick sind immer ein Thema, da ist einfach eine große Begehrlichkeit und natürlich nach den Taschen von Céline. Meine Kunden, die grundsätzlich sehr gut informiert sind, fragen oft schon im Juli nach den Mänteln von Joseph und den Cashmerepullis von Céline.

Welche Teile sind Deiner Meinung die 5 Key Pieces für den Herbst 2015?

Capes, Flanellhosen, Overknees, Seiden-Carrés und Hüte.

Angenommen ich habe nur ein kleines Budget um meiner Garderobe ein Update zu verpassen: Zu welchen Teilen würdest du mir in dieser Saison raten?

Auf jeden Fall zu einer Schlaghose, die funktioniert auch mit vielen Teilen, die man sowieso in seinem Kleiderschrank hat. Dabei ist es egal, ob man sich für Jeans und dem aktuell wieder sehr angesagtem Cord entscheidet.

Welche Designer/in oder Label ist Deiner Meinung nach allen anderen eine Nasenlänge voraus und warum? Was können die besser als alle anderen??

Chloé und Céline begeistern mich von Saison zu Saison immer wieder, auch wenn beide Labels sehr unterschiedlich sind. Bei Chloé sind es die zarten Materialien, sanften Farben und die sehr femininen Schnitte und bei Céline liebe ich das Besondere. In dieser Saison hat es mir der Lederrock von Céline angetan. Beide Labels bleiben ihrer Linie treu und haben einen hohen Wiedererkennungswert.

Céline Lederrock Herbst/Winter 2015
Céline Lederrock Herbst/Winter 2015

Welche Tasche stößt die Drew Bag vom It Bag-Thron?

Die Hobo Bag von Céline ist ganz klar mein Favorit. Das Model ist klassisch und passt super zu allen Looks. In dieser Saison haben wir das Model in Bootle Green, für mich Liebe auf den ersten Blick!

Céline Hobo Bag Bottlegreen
Céline Hobo Bag in Bottle Green

Welche Teile hast Du Dir für die neue Saison selber gesichert?

Ich habe in einen unfassbar schönen grauen Cashmere-Sweater und in eine Cord-Schlaghose investiert. In Sachen Accessoires liebe ich die Schals von Acne Studios und ich freue mich jedes Jahr über eine neue Farbe: in dieser Saison ist es Lilablau.

Gab es in der Vergangenheit ein Label oder Trend, von dem du sicher warst, es erlebt ein Comeback und daraus wurde leider nichts?

Ich dachte, dass es die Karottenjeans wieder schafft. Aber viele Frauen sehen sich einfach in nicht in dieser Jeansform – was ich ehrlich gesagt auch ein bisschen verstehen kann.

Wie kannst Du dafür sorgen, dass sich ein Runway-Trend durchsetzt und zum Bestseller wird?

Die Runway-Kollektionen sind oft sehr speziell und wenig alltagstauglich. Ein Beispiel ist die Schlaghose, die auf den Laufstegen von Acne Studios und Chloé in Hosenanzügen in curryfarbenen Samt- oder Paisley-Optik mit weiten Tuniken kombiniert wird. Im Alltag kann man sich an den Trend mit einer Jeans oder Cordhose herantasten, die man easy mit kurz geschnitten Pullis oder Schluppenbluse trägt.

Marsala wurde überall als Trendfarbe für 2015 angepriesen. Welche Farbe ist Deiner Meinung nach jetzt im Kommen?

Ein Blick durch die Kollektionen zeigt, dass Marsala durchaus eine wichtige Farbe für dieses Jahr ist, die auch ihre Berechtigung hat. Die Nachfrage ist in jeder Hinsicht da. Unsere Kunden lieben Schals, Pullis, Mäntel und auch Taschen in dieser Farbe. Ich finde die vielen tiefen Grüntöne schön, die ua. bei Acne Studios, Céline und auch bei Mansur Gavriel zu finden sind. Ich glaube, dass auch diese Farben noch ihre Zeit haben werden, weil sie in Kombination mit Camel- und Cremetönen wirklich toll sind.

Welche Art von Schuhen prägen den Look dieser Saison?

Neben den Booties mit Blockabsätzen, sind jetzt wieder Overknees aus Velourleder angesagt, aber auch klassische Styles wie Schnürschuhe und Loafer, die mit Details wie dicken Sohlen und Schnürungen aus Ketten neu interpretiert werden.

CÉLINE LOAFER HERBST/WINTER 2015

Welche jungen Labels sollte man in dieser Saison auf dem Schirm haben?

Das Schmuck Label Nina Kastens Jewerly. Die aktuelle Dornenkollektion ist wahnsinnig schön und gerade neu in unserem Onlineshop. Mein Liebling ist ganz klar die Handspange. Must-have!

In wie weit lässt du dich bei deinem Job von Instagram- und Streetstyle-Fotos beeinflussen?

Instagram ist gerade aus unserer Branche nicht mehr wegzudenken und hat auf die Community einen unglaublich hohen Einfluss. Das merken wir jeden Tag und nutzen Instagram u.a., um neue Labels zu zeigen oder Neuankömmlinge anzukündigen.

Andersrum: Merkt ihr, dass sich durch Instagram das Kaufverhalten oder die Nachfrage eurer Kunden nach bestimmten Teilen verändert hat?

Absolut! Instagram ist für uns unglaublich wichtig und wird von unseren Kunden jederzeit als zusätzliches Medium genutzt, um sich zu informieren, mit uns in Kontakt zu treten oder sich für bestimmte Artikel auf die Warteliste schreiben zu lassen. Das ist in den letzten zwei Jahren mehr geworden und zeigt, das Instagram gerade bei uns, wo es um Begehrlichkeiten und Schönes geht, gut funktioniert.

Unsere letzte Frage: Was sollen die Deutschen verdammt noch mal endlich tragen?

Pumps! Und dabei geht es nicht darum wie hoch die Absätze sind, sondern viel mehr darum Weiblichkeit zu zeigen. Ganz klar im Trend sind Pumps mit Midi-Absätzen, die null spießig sind sondern sexy UND bequem. Aquazzura ist dafür die perfekte „Adresse“.

Vielen Dank für das Interview, liebe Yvonne!

(Headerfoto: Marlene Sörensen)

Kommentare

  1. Serena sagte am

    Ich möchte am liebsten sofort anfangen zu Shoppen. Aber nur mit Yvonne. Danke für diese wunderbaren Herbst-/Winter Inspirationen.

  2. janina sagte am

    Super sympatisches Interview und sicher eine Bereicherung für Anita Hass! Dankeschön, ich habe mich inspirieren lassen. 🙂

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein