Dienstagsdinge KW6: Der Februar kommt mit Pastellfarben und dem richtigen Mindset

Ich freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn sich mein wöchentliches Moodboard wie ein Puzzle zusammensetzt. Meistens ist es stimmig und ergibt, wie das Wort Moodboard schon sagt, meine Stimmung. Dieses Mal bin ich mit meinen Gedanken schon im Urlaub in Lissabon, wo ich Kleider mit Vintage-Prints trage und mit Hilfe eines Haarbandes die vom Wind verwehten Haare bändige. Apropos Wind: die neue kreative Plattform mit dem Namen Free From Wind versendet Urlaubssouvenirs 24/7, dazu aber später mehr, denn jetzt möchte ich euch aber nicht weiter auf die Folter spannen. Los geht’s!

1. Haarbänder à la Jacquemus

Manches kommt so lange zu einem zurück, bis man endlich seine Lektion gelernt hat. So geschehen bei der hundertundeinsten Möglichkeit den herauswachsenden Pony zu verstecken oder sich einfach nur die Haare aus dem Gesicht zu halten: das schwarze Haarband. Danke, liebe Laura, für den stilbewussten Reminder! Wer auch schon auf den Trichter gekommen ist? Stella von Senger und Claire Beermann – die Berliner Stilikonen meiner Generation.

2. Ordnung! Dank des Wandregals von Granit

Der Höhlenbau 2018 geht in die nächste Runde. Noch stehen meine Malutensilien lieblos in der Ecke. Inspirationsbilder und Motivationsschriftzüge hefte ich mit Masking Tape an die Wände. All das soll jetzt ein schönes Ende finden. Das Wandregal von Granit ist perfekt für kleine Räume geeignet, in denen Ordnung einziehen soll.

3. Bluse von Paloma Wool

Kleidung und Statement in einem? Diese Bluse vom spanischen Label Paloma Wool, verziert mit einem Schriftzug von Alejandra Smits, bringt es auf den Punkt. Jeder, der der Meinung ist, dass Mode oberflächlich sei, kriegt spätestens jetzt einen Strich durch die Rechnung gemacht. Einer meiner Vorsätze für 2018 war unter anderem, ein für alle Mal die Finger von H&M und Co. zu lassen. Ich will, dass meine Haut atmen kann und das geht nur mit einem guten Gewissen. Ein Besuch auf dem Instagram-Account der Künstlerin, die mich so zum Nachdenken angeregt hat, sorgt für noch mehr Inspiration.

4. Neuer Onlineshop: Free From Wind

Immer mehr Onlineshops springen auf den Zug der kuratierten Produkte auf und bringen Items, die wir sonst nur auf Reisen gefunden hätten, auf unser Radar. So auch auf der neuen Destination im World Wide Web: Free From Wind. Neben besonderen Strandkleidern, Surfboards, Sonnenbrillen und Basttaschen hat man hier die Möglichkeit Personen weltweit und ihre inspirierende Geschichte kennen zu lernen. Oftmals erzählt in Form eines Produktes. Ins Leben gerufen hat das Ganze Aziza Azim. Mein Girl-Crush seit Tag Eins. Auf Basis der kreativen Plattform sind auch Retreats entstanden, die das ganzheitliche Konzept in unser echtes Leben implementieren sollen.

5. CPHFW-Crush: Cecilie Bahnsen

Erst vor kurzem schlug ich vor, einen Trendreport zum Thema Quilting zu schreiben. Einen kleinen Vorgeschmack hierzu gibt es bereits heute, denn die dänische Designerin zeigte bei ihrer AW18 Collection auf der Copenhagen Fashion Week Kleider, die an große bequeme Kissen erinnern. Wattierte Doppellagen aus Stoff, verziert mit Steppnähten. Klingt nach Bettüberwurf? Ja, vielleicht. Aber sie sehen so super aus!

6. Mode aus Milano: La Double J.

Kaum sind Jessie und Charlotte letzte Woche zum Business-Trip nach Mailand gedüst, schon schleicht sich dieses Label in meinen Instagram-Feed. Die Kombination aus Vintage und neuen Schnitten gefällt mir nach wie vor sehr gut. Der Klick auf die Website enttäuscht mich nicht. Positiv ansteckende Collagen springen einem entgegen, die Kleider sind übersichtlich je nach Form in Kategorien unterteilt, die Herkunft der Prints ausführlich erklärt. Es macht richtig Spaß sich durchzuklicken; dieses Gefühl habe ich beim Onlineshopping selten. Wenn die Preise nur nicht meinen Rahmen sprengen würden, oh weh!

7. Sneakers Steffey von Acne Studios

Turnschuhe kann man nie genug haben! Obwohl ich meine neueste Errungenschaft erst fünf Mal getragen habe, wünsche ich mir jetzt sehnlichst dieses Modell von Acne Studios herbei. Die Farbe wird einfach nie alt und der Schnitt ist unaufgeregt oldschool. Ich mag die Kombi aus girly und boyish. Da können die Ugly Sneakers definitiv nicht mithalten …

8. A Taste Of Summer: Thierry Colson

Bereit für noch mehr Urlaubskleider und feinste italienische Stoffe? Der französische Designer Thierry Colson fängt in seinen Kleidungsstücken echtes Dolce Vita ein. Lange Seidenkleider im Pyjama-Look, spielerische Formen und feminine Farben. Diese Teile stehen einfach jeder Frau – wie das Lookbook beweist. Von jung bis alt, wünschte ich gemeinsam mit den Frauen meiner Familie so in den Sommerurlaub aufzubrechen.

9. Velvet Socks von Simone Wild

Wenn ich erst einmal anfange, kann ein Produkt oder Trend für mich schnell zu einer Obsession werden. Am Anfang waren es die Rippstricksöckchen in Kombination mit Mary Janes, letzte Woche die Batik-Socken und jetzt sollen meine Füße in Samt gehüllt werden. Lustigerweise bin ich über dieses Inspirationsbild von Simone Wild bereits vor Weihnachten gestolpert und nachdem die Models bei ODEEH in Berlin zu ihren High Heels Kniestrümpfe aus Samt trugen, kramte ich das Bild heraus. Und siehe da, die Socken stammen sogar von dem gleichen Label! Bei so viel Zufall sollte ich mir jetzt doch einfach ein Paar bestellen, oder?

10. Handtaschen von Atomy

Keine Ausgabe der Dienstagsdinge vergeht ohne eine neue Handtasche meiner Begierde. Wie zum Teufel ist das möglich? Sollte man nicht meinen, dass wir von allem genug haben – vor allem von It-Bags? Das Label Atomy stammt aus Polen und ich möchte ungelogen fast jedes zweite Modell mein eigen nennen. Angefangen bei der Handtasche in Wolkenform, dem Shopper mit dem Ringelement, (natürlich) die Bauchtasche, sowie der Rucksack, der sich ebenso als Schultertasche tragen lässt. Das Tolle daran: die Produkte werden alle so hergestellt, dass so wenig Abfall wie möglich entsteht. Vielleicht sind die Preise deswegen so überzeugend? Less Waste, better Prices!

Kommentare

  1. marlene.weihrauch@gmail.comfaerber.saskia@gmail.com
    Saskia sagte am

    Hallo Marlene, toller Beitrag 💕 Ich freu mich jetzt schon auf den Frühling 🌷
    Kannst du mir sagen, woher die tolle grüne Hose aus dem Bild oben links ist?😍

    • marlene.weihrauch@gmail.commarlene.weihrauch@gmail.com
      Marlene sagte am

      Huhu Saskia! Danke dir. Ich mich auch! Die Hose ist von dem Label Thierry Colson.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein