Dienstagsdinge KW51: Inspiration aus Spanien und Last-Minute-Geschenkideen

Diese Woche scheinen die spanischen Newcomer-Labels in meinem Inspirations-Feed Überhand genommen zu haben. Bei meiner letzten Reise nach Barcelona im Sommer kam ich mit einem Extra-Gepäckstück zurück und mit mindestens zwei Händen voll neu entdeckter Labels. Die spanische Blüte hält an und kommt mir so kurz vor Weihnachten gerade Recht. Die letzten Geschenke sind soeben bestellt! Was ich am Heiligabend tragen werde, welche Frisuren das lästige Herauswachsen eines Ponys erträglicher gestalten und welche Pieces ich mir in letzter Minute noch vom Weihnachtsmann wünsche? Lest selbst:

1. French Braids

Vor zwei Monaten war ich dank Alexa Chung wieder einmal der Überzeugung, dass ich mir ganz dringend einen Pony schneiden lassen sollte. Vier Wochen hat die Freude angehalten, nun lasse ich das ganze schon wieder rauswachsen.

Die meisten Inspirationsbilder zum Thema Haare stammen bei mir tatsächlich von der lieben Alexa, aber auch Jeanne Damas steht hoch im Kurs. Dieses Mal ist der Gang zum Friseur allerdings nicht notwendig und meiner brenzlichen Lage wird endlich ein Ausweg aufgezeigt – ein lockerer französischer Zopf ist die Lösung! Jetzt benötige ich nur noch eine glitzernde Haarspange á la Sakspotts und Caroline Brasch. Entweder auf’s Ganze gehen oder gar nicht, würde ich sagen.

Ein Beitrag geteilt von Alexa (@alexachung) am

2. Weihnachtsuniform: Little Red Dress

Seitdem ich die Farbe Rot für mich entdeckt habe, fliegen mir passend zur Weihnachtszeit immer mehr Pieces in der Signalfarbe entgegen. Bei dem Kleid von Nice Things Paloma S. bin ich kurz davor noch eine Express-Lieferung vor den Feiertagen auszulösen. Bluse und Ohrringe aus der selben Limited Edition sind auch nicht von schlechten Eltern. Wer noch auf der Suche nach Last-Minute-Outfits für Heiligabend, Silvester & Co. ist, ist hier genau richtig.

3. Nachhaltige Alternative zum Geschenkpapier

Die liebe Victoria liefert nahezu jeden Tag eine Portion Inspiration. Dieses Mal zum Thema nachhaltiges Schenken. Stoffbeutel anstelle von Geschenkpapier? Wie simpel und wie genial zugleich! Da bei mir diese Woche sowieso noch ein Streifzug durch die Geschäfte ansteht inklusive dem dazugehörige Einpacken der Geschenke, lege ich noch einen Zwischenstopp beim Kreativbedarf Idee ein. Nur bei der Frage, ob man seinen Stoffbeutel nach dem Verschenken wieder zurückfordert oder der Beschenkte diesen selbst wiederverwendet, bin ich noch unschlüssig. Jetzt aber erstmal zurück zu Schritt 1: Geschenke suchen und finden!

4. New Label: Shanghai Tofu

Das Berliner Label ist mir in den letzten Wochen gleich auf mehreren Kanälen begegnet. Klar, dass ich mir die französischen Berets mit chinesischem Schriftzug einmal näher angeschaut habe. Meine Affinität für chinesischen Kitsch habe ich meiner Zeit in New York und den unzähligen Late-Night Besuchen in Chinatown zu verdanken. Umso lustiger finde ich die Story hinter den markanten Schriftzeichen, kurz übersetzt heißen diese „to mind one’s own business“und ist in China dank einem einzelnen Mann zu einem Online Hit geworden. Aber lest hier einfach selbst. Bis jetzt gibt es im Onlineshop die Signature-Mütze und Tassel-Ohrringe, ich bin gespannt was als Nächstes kommt.

5. Haarreifen aus Plexiglas von ARC Objects

Ich horte zu Hause ein Sammelsurium an Haarbändern und Haarreifen. Den Großteil davon habe ich noch aus meiner Praktikumszeit bei Eugenia Kim. Als ich vor ein paar Tagen den Haarreif aus Plexiglas bei der Co-Founderin von dem Schuhlabel LOQ entdeckte, war ich ganz aus dem Häuschen. Ich sah sofort eine weitere Möglichkeit meinem mittlerweile viel zu langem Pony eine Kampfansage zu machen, haha! Aber auch das Label ARC Objects hat genügend Produkte, um einen ganzen Nachmittag vor dem Handy zu verbringen. Oops, I did it again!

6. Bag Crush: Gabriel for Sach

Viele Instagram-Funde habe ich tatsächlich den jungen Model-Damen dieser Welt zu verdanken. Dieses Mal wurde ich bei Vera van Erp fündig. Es handelt sich um ein spanisches Taschen-Label von Gabriela Comella und es gibt jede Menge erschwingliche, praktische und natürlich modische Modelle. Alleine der erste Satz im About-Text hat mich sofort überzeugt: „to explore creativity through the design of feminine purses and writing“.

7. Gimaguas goes cold

Weiter geht’s mit einem meiner spanischen Lieblinglabels! Die dritte Kollektion der Twins Sayana und Claudia beinhaltet neben Schmuck mit Muschelakzenten (meiner Meinung nach der nächste Trend), Dreieckstüchern aus Merino-Wolle (auch super als Geschenk) und Latzhosen aus Cord auch Puffer-Jacken, die allerdings schon restlos ausverkauft sind. Mich wundert es nicht. Die Bast-Tasche wurde in diesem Jahr zu meinem treuen Begleiter und ich freue mich schon auf den nächsten Sommer mit ihr. Jetzt aber zurück zu meinem Warenkorb, den ich kurz mal vorm Überquellen retten muss.

8. Im Test: Natürliches Deo von Girl Smells Berlin

Neben ganz wunderbaren Geburtstagsgeschenken habe ich auch schon ein zwei Weihnachtsgeschenke bekommen. Eins davon möchte ich euch unbedingt vorstellen: natürliches Deodorant vom Label Girl Smells Berlin. Danke, liebe Sissi! Ich bin gespannt, was der Langzeittest ergibt, aber bin jetzt schon sehr in den Duft und das Packaging verliebt. Für mehr Infos sicherheitshalber einfach schon mal dem Instagram Account des Labels folgen. Aber ich werde an gegebener Stelle natürlich berichten.

9. Spiegel von Mathieu Lehanneur

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der schönste Spiegel im ganzen Land? Dass ein Spiegel nicht zwangsläufig reckteckig oder rund sein muss, ist in Zeiten der endlosen Variationen nichts Neues. Dieses Exemplar von Mathieu Lehanneur macht allerdings den Anschein, als wenn er einem den Zugang zu Alice im Wunderland ermöglicht. Da würde ich nicht Nein sagen!

10. Pre-Order: The Cosimo Bag von Catz Orange

Da ich gerne zu den Glücklichen gehören würde, die über die Feiertage ins Warme fliegen, bereite ich mich mental schon auf die warme Jahreszeit vor. Es sind ja nur noch fünf bis sechs Monate. Gut, dass Labels wie Catz Orange uns die Wartezeit mir Pre-Orders zur nächsten Summer It-Bag called „The Cosimo Bag“ verkürzen.

Fotos Header: instagram.com/nicethingspalomas, instagram.com/victoria_steiner, instagram.com/girlsmellsberlin,
instagram.com/mathieulehanneur

Kommentare

    • management@journelles.demarlene.weihrauch@gmail.com
      Marlene sagte am

      Endlich hat das stundenlange Scrollen durch Instagram einen Sinn 🙂

  1. management@journelles.deanna.wassmer@gmail.com

    Ich hätte nicht damit gerechnet, dass ich das nochmal sagen werde, aber: wie toll sehen denn plötzlich wieder Haarreifen aus? Bis zur Pubertät habe ich quasi nichts anderes getragen, mit genug Abstand wäre ich jetzt wieder ready für ein Comeback!

    • management@journelles.demarlene.weihrauch@gmail.com
      Marlene sagte am

      Mir ging es ganz ähnlich, liebe Anna. Ab jetzt halte ich in jedem Geschäft und online die Augen auf, hehe!

  2. management@journelles.dejana.rolshoven@gmai.com

    Der Plexiglashaarreifen hat mich total kalt erwischt und ich denke ernsthaft darüber nach, dafür 90 Dollar auszugeben….konnte jemand herausfinden, wo man den bekommt?

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein