Spring Special: Interview mit Kerstin Görling von Hayashi über die neuen Trends S/S 2017

Den größten Durchblick in Sachen Trends haben die Einkäufer – und zwar meist mindestens ein halbes Jahr früher, bevor wir überhaupt ahnen, dass Schuhe jetzt Schleifen brauchen und Patchwork-Jeans nach wie vor angesagt sind.

Nach Franziska Nellessen beantwortet Kerstin Görling unseren Buyers-Fragebogen. Mittlerweile ist das Interview mit der Inhaberin von Hayashi in Frankfurt ein Journelles-Klassiker, denn wer ihre wöchentlichen JOURlooks kennt, der weiß: Wenn hier jemand weiß, was wir im Frühjahr/Sommer 2017 tragen wollen, dann ist es unsere liebe Autorin aus Frankfurt!

Liebe Kerstin, du als Inhaberin einer Mode-Boutique musst es wissen: Werden in der neuen Saison wieder alle Augen auf Vetements und Gucci gerichtet sein – oder welche Labels geben deiner Meinung nach den Ton an?

Natürlich sind Gucci und Vetements immer ein Thema, ich schaue mich aber lieber nach anderen Marken für meinen Store um, die nicht in jeder Zeitschrift oder auf jedem Blog zu sehen sind.

Einer meiner neuesten Lieblinge ist für diese Saison Anna Sui: Western-, und Cheerleader-Elemente, Souvenir-Prints. Für den Alltag liebe ich Joseph: Jedes Teil ein Lieblingsstück, perfekte Passform, wunderbare Qualitäten.

Anna Sui Spring/Summer 2017 (Foto: Anna Sui)
Anna Sui Spring/Summer 2017 (Foto: Anna Sui)
Anna Sui Spring/Summer 2017 (Foto: Anna Sui)

Pantone sagt ja, dass Grün die Trendfarbe 2017 wird. Welche Farben siehst du in der Mode vorne?

In den Kollektionen findet man viele Gelb- oder rosafarbene Pudertöne. Aber vor allem blau-weiße Streifen!

In der letzten Saison war Samt nicht zu toppen. Welches Material werden wir im Frühjahr/Sommer 2017 überall sehen?

Nach wie vor: Spitze! Wie bei Philosophy im bunten Colour-Blocking. Außerdem natürlich blau-weiß gestreifte Popeline und gekreppte Baumwolle.

Multicolor Lace Trend bei Philosophy by Lorenzo Serafini S/S 2017

Welches Schuhmodell hat deiner Meinung nach das Potential die omnipräsenten Loafer abzulösen? Oder bleiben wir flacher Schuhmode weiterhin treu?

In jedem Fall flach! Mary-Janes, Ballerina und Loafer sind nach wie vor sehr stark. Außerdem reduzierte Sneaker ohne viel Klimbim wie Common Projects oder aus Wildleder von Ports1961.

Wenn du den aktuellen Modewochenkalender anschaust: Welche Show ist dein Favorit und warum? Welche Modestadt hat die Nase vorn?

In New York hat mich nichts vom Hocker gerissen. Ich freue mich persönlich immer auf Miu Miu in Mailand: Immer tragbar und immer wunderschön!

Am liebsten kaufe ich für Hayashi in Mailand ein. Da ist es nicht so überlaufen wie in Paris, die Schauen sind noch angenehmer zu besuchen und das Essen, die Restaurants sind überragend.

Ich freue mich hier besonders auf die Show von MSGM. Das ist mein All-time-Favorit: bezahlbar und sehr modisch. Die Marni-Show ist ebenfalls einer meiner Highlights, obwohl der Marni-Look immer unverkennbar und in eine ähnliche Richtung geht.

MSGM Spring/Summer 2017 (Foto: Vogue Runway)
Marni Spring/Summer 2017 (Foto: Vogue Runway)

In welcher Stadt sind die Frauen deiner Meinung nach am besten angezogen und wie machen die das?

Paris ist da wohl die Nummer 1. Nicht nur weil die Mode den meisten in die Wiege gelegt wurde, sondern auch, weil die Französinnen eben sehr auf sich achten. Selbst im hohen Alter kleidet man sich toll.

Ich habe letztens eine alte Dame im Kaufhaus Le bon Marché beim Parfumkauf beobachtet: weiße Handschuhe aus Spitze trug sie. Trés chic!

Der Frühling beginnt offiziell am 1. März: Zu welchem Teil würdest du einer Kundin für diesen Anlass raten?

Natürlich ein Blümchenkleid! Am schönsten von MSGM mit Flatterärmeln. Oder ein besticktes Blüschen von Ulla Johnson, die macht Lust auf den Frühling.

Welche Teile stehen auf deiner persönlichen Einkaufsliste?

Ich liebe meine neue Ports1961 Strickhose mit Seitenstreifen, außerdem bunt bestickte Kleider von Ulla Johnson und mein rotes Streifenkleid von MSGM. Außerdem steht noch eine mit Vögeln bedruckte Seiden-Culotte von FRS auf meiner Liste.

For Restless Sleepers (FRS) Spring/Summer 2017
For Restless Sleepers (FRS) Spring/Summer 2017
For Restless Sleepers (FRS) Spring/Summer 2017
Rüschenbadeanzug in Regenbogen-Pastellfarben von Baby Gap

Und was kaufst du für deine Tochter?

Achtung, Suchtgefahr! Ich finde andauernd neue tolle Kindersachen. Wann soll sie das alles anziehen?! Meine Lieblingsstores sind Rock your Baby und Baby Gap.

Welche Labels und Trends werden bei dir im Laden und auch Onlineshop erwartungsgemäß besonders stark sein?

MSGM und Red Valentino sind immer einer unserer stärksten Brands. Da ist jedes Teil für sich ein Statement. Besonders mag ich in dieser Saison die Strickteile im 70er-Stil von Red Valentino.


Was wird dein Lieblingsstyling-Trick?

Weite, dünne Mäntel! Ich liebe es, flache Schuhe zu einer sportlichen Hose zu tragen. Darüber dann ein Oversize-Coat, an den Armen gekrempelt. Am besten etwas mehr Schmuck dazu. Fertig!

Was ist das Must-have der Hayashi-Kundin im Sommer 2017?

Ein Streifenkleid von MGSM, eine Bluse von Ulla Johnson, eine Joggingpants von Ports1961.

Was unterscheidet den Geschmack der Frankfurterin von der Hamburgerin, Berlinerin oder Münchnerin?

Frankfurterinnen sind experimentell! Sie reisen alle sehr viel – der Flughafen ist unser Pluspunkt – und mögen einen sportlich-mädchenhaften Look. Hier werden weniger hohe Schuhe getragen, da die meisten Frauen Business-Ladies sind. Ein Rüschenkleid wird zum Sneaker oder Loafer getragen.

Zu auftakelt verlässt hier kaum einer das Haus. Es darf bunt und auffällig sein, aber niemals unpraktisch.

JOURlook: Oversized Mantel und Cowboy Boots

Welche Newcomer-Labels findest du in dieser Saison für besonders viel versprechend?

Ich mag Ulla Johnson mit ihrer fröhlichen Kollektion. Außerdem startet Vivetta durch: verspielt, aber immer cool!

No-Gos gibt es ja nicht mehr, aber an welchem Trend hast du dich persönlich sattgesehen?

Wie immer an dieser Stelle: Ich sehe mich niemals satt. Da ich mich schon fast wieder an den Einkauf für Sommer 2018 wage, muss ich für alles offen sein.

Wenn man gerade erst Blau-Weiß gestreift eingekauft hat, hängt schon wieder der maritime Look auf der Stange. Da die Lieferung aber erst ein halbes Jahr später erfolgt, darf man also nie genervt sein. Bis dahin findet man es wieder spitze!

Apropos Trends: Welche Promis,Models oder Blogger haben derzeit deiner Meinung nach den größten Einfluss auf unseren Geschmack?

Da kann ich keine expliziten Namen nennen bei der Flut an Bildern, die ich mir jeden Tag ansehe. Ich mag immer nur Bruchteile einzelner Looks, die dann eine neue Richtung weisen. Im Moment tragen Promis nur noch Gucci, Vetements & Co. Im Komplett-Look. Da gibt es nicht so sehr viel zu entdecken. Schade!

Danke für das Interview, liebe Kerstin!

Kommentare

  1. susanne sagte am

    Hallo Kerstin! Du bist mein absolutes Styling Idol! So besonders, farbenfroh, stimmig, ausgefallen, kleidsam…. Und Dein ansteckendes Lachen erst. Deine Tochter ist auch entzückend.
    Sag mal welche Größe trägst Du bei der Bluse?
    Liebe Grüße und weiter so.
    Susanne

    • Das wollte ich auch schon immer mal sagen: Kerstin, du bist auch mein Styling-Idol, vor allem auch in Sachen Farbe <3

  2. Ab und zu gönne ich mir etwas bei Hayashi, das Team ist super nett und freundlich, Kerstin auch, man wird ohne Vorurteile begegnet! Das ist in München z.B nicht so, man betritt das Laden und wird in München von oben bis unten gemustert. Egal wie klein oder groß das Budget ist, man bekommt Achtung und Respekt! Das Schaufenster ist immer eine Augenweide, und für mich ist Hayashi eine Mischung aus Normalität und Glamour gleichzeitig und ich finde es toll, dass es solche coole und gleichzeitig so nette Frauen wie Kerstin gibt. Weiter so!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein