So war’s! The Journelles Café am 1. Adventswochenende 2015 in Berlin

Während ihr Kekse gebacken und die erste Kerze auf dem Adventskranz angezündet habt, waren wir ebenfalls fleißig: Das ganze Wochenende haben wir nicht eine Sekunde lang auf dem Sofa gelegen, sondern an beiden Tagen erstmals im Joris Berlin unseren Pop-up Store „The Journelles Café“ eröffnet. Gut, heute früh taten allen ein bisschen die Füße weh

Während ihr Kekse gebacken und die erste Kerze auf dem Adventskranz angezündet habt, waren wir ebenfalls fleißig: Das ganze Wochenende haben wir nicht eine Sekunde lang auf dem Sofa gelegen, sondern an beiden Tagen erstmals im Joris Berlin unseren Pop-up Store „The Journelles Café“ eröffnet. Gut, heute früh taten allen ein bisschen die Füße weh und noch eine Mütze Schlaf wäre gut gewesen, aber wir haben so viele nette Menschen getroffen und schöne Dinge geshoppt, dass wir beschwingt in die neue Woche starten. Das waren die Highlights:

First things first! Bei unserem Beautybasar sind 1.300 Euro zusammengekommen. Das Geld spenden wir wie angekündigt an Freunde der Jugend und Familie e.V. , ein Verein der die wartenden Menschen vor dem Berliner LaGeSo (Landesamt für Gesundheit und Soziales) mit einer warmen Mahlzeit versorgt. Danke für euren Support!

The Journelles Café 2015: Beautybasar
The Journelles Café 2015: Beautybasar

Auf dem JOUUR.-Stand wurden die New Arrivals präsentiert: das Seidenlongsleeve „Juli“ in Navy und Schwarz (ich habe gleich beide Farben gekauft, hehe) sowie der Kaschmirpullover „Joelle“ in vier verschiedenen Farben: Grau, Dunkelblau, Rosa und Camel. Kerstin und Jessie kamen am Sonntag im Partnerlook:

Ein von JOUUR. (@jouur.label) gepostetes Foto am

 
Team Joris Berlin hat von morgens bis abends die weltbesten Käsesandwiches, Pflaumen- und Käsekuchen, Bratapfel mit Vanillesoße sowie Glühwein und Kaffee serviert:

The Journelles Cafe Joris Berlin
Lecker Kuchen von Joris Berlin

Bestseller bei vonhey: goldene Ketten mit Evil Eye- oder Medaillon-Anhänger. Das ein oder andere Schmuckstück wird sich unter dem Weihnachtsbaum wiederfinden, ein paar Kundinnen haben sich an Ort und Stelle selber beschenkt.

Bei unserem Designersale haben außerdem Teile von Chloé, Isabel Marant, Maje, Carven, Zara etc. neue Besitzerinnen gefunden. Viel Freude damit!

Ein dickes Dankeschön geht an Bloomy Days für die riesigen Blumenvasen mit Lilien und Weidenkätzchen – zusammen mit den goldenen „Journelles“-Ballons die perfekte Schaufensterdekoration.

Fazit: Trotz des ziemlich düsteren November-Wetters und Schneeregen haben uns über 600 Leute besucht, darunter das gesamte Journelles-Team mit Kerstin aus Frankfurt, Hanna aus Hamburg und Tine aus Zürich. Das musste gefeiert werden: Nach einem Gruppenfoto waren wir Samstagabendabend nach dem Café alle zusammen im Katz Orange essen und haben auf 3 Jahre Journelles angestoßen.

Auf dem Foto seht ihr unsere neue Kollegin Laura (2. v. r.), die ihre Einarbeitungswoche mit Bravur bestanden hat und uns ab Januar 2016 offiziell in der Redaktion unterstützt.

Team Journelles (Foto: Juliette Mainx)
Team Journelles (Foto: Juliette Mainx)

 

Last but not least: Dank Chartsfuchs Jessie war die musikalische Untermalung des Events zu jedem Zeitpunkt perfekt. Das war zwei Tage lang unsere Playlist (ja, Justin Bieber läuft immer zuerst!):

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Die Bilder seht ihr in der Galerie:

Noch mehr Eindrücke bekommt ihr auf Instagram unter dem Hashtag #thejournellescafé!

 

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „So war’s! The Journelles Café am 1. Adventswochenende 2015 in Berlin“

[…] besitze, ist ein weiteres Jouur-Teil in meine Gaderobe eingezogen, dass ich mir beim letzten Journelles-Café gekauft habe. Die Möglichkeit, die Stücke auch mal live anzuprobieren, wollte ich mir nicht […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.