Mit Campari in New York + Interview mit Hollywoodstar Kate Hudson

Oh New York! Auf Snapchat und Instagram hat der ein oder andere von euch ja vielleicht schon gesehen, wieso ich im Big Apple bin: Um die Schauspielerin Kate Hudson zu treffen und mit ihr im Boom Boom Room den Launch des Campari Kalenders 2016 zu feiern. Tadaaaa: Gestern enthüllte Campari in New York City offiziell

Oh New York! Auf Snapchat und Instagram hat der ein oder andere von euch ja vielleicht schon gesehen, wieso ich im Big Apple bin: Um die Schauspielerin Kate Hudson zu treffen und mit ihr im Boom Boom Room den Launch des Campari Kalenders 2016 zu feiern.

Tadaaaa: Gestern enthüllte Campari in New York City offiziell die Bilder des Campari Kalenders 2016. Ich durfte mit reisen und Coverstar Kate Hudson für ein Interview treffen.

Die wichtigsten Infos vorab gibt es mittags auf der Pressekonferenz: In Anlehnung an die bevorstehende Präsidentschaftswahl in den USA zeigt die 17. Auflage des Campari Kalenders 2016 Kate Hudson in einer Doppelrolle, die sinnbildlich für die gegensätzliche Geschmacksrichtung, die „BitterSweetness“, des Aperitifs steht. Der Betrachter wird aufgefordert, Haltung zu zeigen und sich für eine der beiden Seiten zu entscheiden: bitter oder süß? (Kate wählt im November 2016 übrigens Hillary Clinton!)

Kate Hudson Campari Kalender 2016
Kate Hudson für den Campari Kalender 2016

 

Die Schauspielerin schlüpft in verschiedene Charaktere, präsentiert sich als Powerfrau oder sinnliche Lady in Red. Das Ergebnis sind 13 beeindrucke Fotos, für deren Gelingen sich der Modefotograf Michelangelo di Battista verantwortlich zeichnet. Nicht zu vergessen ist das ein oder andere Designerkleid, das uns ins Auge fällt: Kate Hudson trägt u.a. Vivienne Westwood, Versace und Halston, was diesen Kalender nicht nur für die Cocktailtrinker, sondern auch für Modefans interessant machen dürfte. („I like clothes. A lot!“)

Ihr Lieblingsmotivs des Kalenders? Das mit dem gut aussehenden Typen für Oktober, natürlich! Ihr Hang-over-Cure? Workout! Ihr Lieblingshashtag auf instagram? #lovemygirlfriends.

Campari presents 2016 Campari CalendarCat Greenleaf helps Unveil 13 beautiful images in The Bittersweet Campaign starring Hollywood actress Kate Hudson shot by photographer Michelangelo di Battista with Campari CEO Bob Kunze-Concewitz

Zur Presskonferenz kommt die 36-Jährige in einem Anzug von Atea Oceanie, Schuhen von Christian Louboutin und Schmuck von Jennifer Meyer, mit der sie gut befreundet ist, wie sie im Interview verrät. Eins kann ich euch sagen:

Ich war zwar im Vorfeld nicht aufgeregt, Kate zu treffen, aber sogleich Fan ihres Charmes, dem Witz, jeder Menge Offenheit und ihrer (offensichtlichen) Schönheit – dass Hollywood-Stars dieses gewisse Etwas, in diesem Fall eine besondere Ausstrahlung, besitzen, wird am Beispiel Kate Hudson deutlich.

Unser Interview ist eine Gesprächsrunde mit internationalen Bloggern – die Fragen teile ich mir letzten Endes mit einer brasilianischen Redakteurin, die sehr am Privatleben interessiert war – ich habe daher den „technischen“ Part übernommen 😉

Kate, du bist das neue Covergirl für den Campari-Kalender und siehst nicht nur auf den Fotos, sondern auch live wunderschön aus. Im Februar 2016 erscheint dein Buch „Pretty Happy: Healthy Ways to Love Your Body“. Wie ist dir das selbst gelungen?

Diese Frage ist so schwer so beantworten – genau deshalb möchte ich unbedingt dieses Buch auf den Markt bringen. Denn die Wahrheit ist: Es gibt keine Antwort. Es gibt so viele Diäten und Fitness-Trends – du musst einfach herausfinden, was für dich selbst am besten funktioniert. Dabei kommt es auch darauf an, welchen Körpertyp man hat und wie man aufgewachsen ist. Was auch immer für dich das Richtige ist – tu‘ es.

Du wirkst super relaxt, dabei sind solche PR-Termine und Interviews bestimmt sehr anstrengend. Was tust du für deine innere Balance?

Ich habe vor anderthalb Jahren angefangen zu meditieren. Wenn ich es nicht tue, fehlt mir etwas. Ich gehe mit den Dingen jetzt ganz anders um und beobachte mehr was über mich herum geschieht. Man lässt die Gedanken kommen und gehen – ohne darüber zu urteilen. Es gibt keine gute oder schlechte Meditation. 20 Minuten einfach nur sein. Danach ist der Stress wie weggeblasen.

Machst du dir selber großen Druck, gut auszusehen?

Wir leben in einer Gesellschaft in der auf jedem von uns großer Druck lastet. Das hat viel mit dem Internet und der modernen Technik zu tun. Gleichzeitig gibt es den Trend zu mehr Balance, Spiritualität und Achtsamkeit – das nimmt ein bisschen von dem Druck weg. Aber wenn man auf Instagram schaut, sieht man ja auch viele positive Botschaften und Humor.

Kate Hudson Campari Kalender 2016
Kate Hudson backstage bei den Aufnahmen des Campari Kalenders 2016

 

Apropos Humor: In deinen Filmen kommst du immer lustig rüber und auch deine Mutter Goldie Hawn ist für ihre Komödien bekannt. Bist du im wahren Leben auch immer gut drauf und machst viele Späße?

Wir sind eine lustige, sehr emotionale Familie – und besonders gut darin, über uns selbst zu lachen.

Auf deinem Instagram-Account lässt du alle an deinem Leben teilhaben – für einen Hollywoodstar lässt du deine Fans ziemlich nah an dich heran.

Aber mein Snapchat ist privat! (lacht) Ich liebe es, es macht echt viel Spaß! Ich habe nur immer noch nicht ganz verstanden, wie es genau funktioniert und möchte keinen Ärger bekommen… (lacht wieder)

Hast du denn schon mal einen Post gelöscht?

Nein. Mein Leben ist nicht so wild, dass ich irgendetwas löschen müsste.

Von wem lässt du dich selbst gerne auf Instagram inspirieren?

Von meinen Freundinnen! Angi Greene zum Beispiel. Sie ist Fitness-Model und wie ich eine junge Mutter. Wir bekamen zur gleichen Zeit unsere Kinder, wurden zur gleichen Zeit geschieden und haben eine ganze Menge zusammen durchgemacht. Sie ist eine tolle, ehrliche und sehr emotionale Frau, die viel zu geben hat. Außerdem liebe ich alle Fotos, die meine Stylistin Sophie Lopez postet. Und ich liebe Oprah Winfrey und ihre Gemüseernte. Wenn Leute allerdings zu viel posten, vor allem Selfies, die machen mich irre, dann followe ich ihnen nicht mehr.

Was spricht gegen ein gutes Selfie?

Ich mache nur Selfies, wenn etwas Interessantes auf dem Bild zu sehen ist. Zum Beispiel der Schmuck von meiner Freundin Jennifer Meyer. Zugegeben: Manchmal mache ich auch nur ein Selfie, weil es lustig ist.

? Excited to present an award to @gwynethpaltrow ?#instyleawards #lovemygirlfriends #styleicon

Ein von Kate Hudson (@katehudson) gepostetes Foto am

 

Wie gehst du mit deiner Rolle als Everybody’s Darling um? Kannst du dich auch im wahren Leben überall anpassen oder ist das ein falscher Eindruck, der durch deine Film entsteht?

Ich bin gerne von Leuten umgeben, je unterschiedlicher, desto besser. Mich interessieren andere Menschen und ich liebe es, sie kennenzulernen. Schließlich bin ich Schauspielerin – aus solchen Begegnungen ziehe ich neue Inspiration für meine Rollen.

Du wirbst für den Campari Kalender 2016 – was ist generell dein Lieblingsmonat?

Ich liebe den Juni: Der Sommer beginnt, es ist noch nicht so voll, besonders nicht in Europa, wo ich mich zu dieser Zeit meistens aufhalte. September ist auch toll, aber ich bin ein Frühlingsbaby: In New York gibt es keine schönere Zeit, als die ersten zwei Wochen im April, wenn alles blüht. Danach könnten von mir aus sofort der Sommer und das Bikiniwetter starten!

Du hast erzählt, dass du roten Lippenstift liebst. Was ist zurzeit dein Liebling?

Tom Ford.

Und wer ist dein Lieblingsdesigner?

Für mich ist Mode eine Kunstform, meine Favoriten wechseln deshalb jede Saison. Die letzte Chloé-Kollektion war umwerfend und ich liebe Stella McCartney, ihre Mode ist jeden Tag tragbar. Und neulich war ich bei Proenza Schouler – wow, die machen fantastische Sachen!   

? #TwoForTuesday Ein von Kate Hudson (@katehudson) gepostetes Foto am

Wie ist es eigentlich für dich, wenn du dich selbst auf einem Cover siehst? Das muss doch ein irres Gefühl sein!

Im ersten Moment ist es schon seltsam. Man sieht sich an einem Kiosk oder Werbetafel und denkt „Oh!“ Für Harper’s Bazaar habe ich gerade mit Terry Richardson gearbeitet, was eine große Ehre für mich ist. Solche Jobs sind ähnlich wie ein Filmdreh: Wenn man einen guten Regisseur oder Fotografen hat, wird das Ergebnis schon irgendwie gut sein. Den Rest erledigt Photoshop!

Letzte Frage: Wünscht du dir noch mehr Kinder und glaubst du nach zwei Trennung immer noch an die Liebe?

Natürlich! Ich hoffe es zumindest! Es wäre doch furchtbar, wenn ich schon so verlebt wäre. Irgendwie kommt da noch was. Das spüre ich.

Vielen Dank für das Interview, liebe Kate!

PS. Der Campari Kalender, der auf eine Stückzahl von 9.999 Kopien limitiert ist, steht nicht zum Verkauf bereit, sondern wird ausschließlich an Freunde des Hauses vergeben. Ich habe euch ein signiertes Exemplar aus New York mitgebracht, das wir hier und heute verlosen! Wie das geht, seht ihr weiter unten…

Mehr Fotos seht ihr in der Galerie:

 

Und so könnt ihr den signierten Kalender gewinnen:

  • Kommentiert mit dem Hashtag #CampariCalendar diesen Artikel.
  • Mitmachen kann jeder mit einer deutschen Versandadresse bis Sonntag, den 6.12.2015, um 23.59 Uhr. Der Gewinner wird am Folgetag unter diesem Artikel bekannt gegeben.
  • Bist du unter 16, benötige ich im Falle des Gewinns eine Einverständniserklärung deiner Eltern.
  • Der Gewinner erklärt sich außerdem bereit, dass ich seine Adresse zu Versandzwecken an die zuständigen Ansprechpartner von Campari weitergeben darf.
  • Der Rechtsweg sowie eine Barauszahlung sind ausgeschlossen.
  • Viel Erfolg!

 

Update: Gewonnen hat Julia – eine Email an dich ist unterwegs. Herzlichen Glückwunsch!

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Campari –

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (17) anzeigen

17 Antworten auf „Mit Campari in New York + Interview mit Hollywoodstar Kate Hudson“

wahnsinns Fotos, hammer Frau, tolles Interview!! Beste Frage, ob sie noch an die Liebe glaubt und überzeugende Anwort!n Einfach klasse.

Ein wirklich tolles Interview mit einer Frau, von der ich absolut beeindruckt bin. Der #CampariCalendar mit Kate Hudson wäre der Hit für mich! 🙂

Was für eine tolle Verlosung! Kate Hudson ist eine großartige Frau! Ich würde mich über den #CampariCalendar sehr freuen – er bekäme einen ganz besonderen Platz in meiner Wohnung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.