Lexis Beauty-Razzia und rätselhafte neue Produkte im Test!

Ich verrate euch ein Geheimnis: Wenn Ari und Marie nicht da sind, mache ich Razzia im Beauty-Regal. Vor allem Marie bewacht die neuen Produkte wie Smaug seinen Goldschatz und beobachtet immer genau, welche Sachen ich aus den Körben fische. Sie kennt meine Vorliebe für kostspielige Anti-Aging-Cremes – wie ihr hier sehen könnt!

Aber die Verführung ist zu groß: Neue Nagellackfarben, Seren, Düfte, Lidschatten und Lippenstifte wollen auch von mir entdeckt werden.

Allerdings gibt es unter den Produkten immer wieder Dinge, von denen entweder keiner weiß, für was sie genau da sind, wie man sie anwendet oder die Verpackung aufmacht.

Ich habe in den letzten Tagen jede Menge Zeug stibitzt und präsentiere euch hiermit ein Best-of der rätselhaften Beauty-Neuheiten!

  • Zoeva The Basic Moment Lidschatten-Palette: Der Mensch hat zwei Augen. Wozu braucht man zehn Lidschattenfarben? Zumal die Töne alle ziemlich ähnlich sind. Dieses Produkt ist ein Highlight für Beauty-Sammler und Profis wie Ari, die es verstehen, die Lider nicht nur zu schminken, sondern zu modellieren. Die Palette kommt am 15. Mai 2017 auf den Markt.
  • Clinique Pore Refining Solutions Charcoal Mask: Schwarze Kohle-Masken sind einer der größten Beauty-Trends zur Zeit. Überschüssiges Hautfett und Unreinheiten werden entfernt, ebenso wie Rückstände von Umweltverschmutzungen, die sich auf der Hautoberfläche ablagern. Ein- bis zweimal wöchentlich soll diese Kohlemaske angewendet werden, damit die Poren deutlich kleiner erscheinen. Die Anwendung ist eine ziemliche Sauerei (ich empfehle die Badewanne und keine weißen Handtücher), aber das Ergebnis fühlt sich gut an. Die Tube sieht Marie nie wieder, haha!
  • By Terry Glow Expert Duo Stick: Marie hat euch ihre Glow-Favoriten bereits vorgestellt. Dieses Produkt von By Terry klingt ebenfalls ziemlich vielversprechend. Immerhin ist Terry de Gunzburg eine weltbekannte Visagistin und hat den Touche Éclat erfunden, als sie noch für Yves Saint Laurent arbeitete. Ich habe die Nuance „Peachy Petal“ vor mir liegen. Ein hübscher frischer Ton, der sich dank des Pinsels gut auf den Wangen verblenden lässt.

  • Lancome Le Lip Liner in „00 Universelle“: Natürlich weiß ich, was ein Lipliner ist, aber warum ist dieses Ding weiß? Zumal es Le Lip Liner in 25 verschiedenen Farben gibt. Dazu gibt es leider nirgendwo einen Hinweis, weder beim Hersteller auf der Seite, noch in den Onlineshops. Ich rate jetzt mal: Für jede andere Farbe kann man diesen Stift verwenden und damit verhindern, dass der Lippenstift verläuft. Außerdem ist die Textur wasserfest und hat einen Matt-Effekt.
  • Lavera Hydro Effect Serum: Bei diesem NK-Produkt hat mich der „Anti-Pollution-Komplex“ stutzig gemacht. Tatsächlich zählen Umwelteinflüsse wie Abgasen oder Feinstaub neben Sonnenlicht und Rauchen zu den schlimmsten Altmachern, weil sie die Hautzellen angreifen und ihren natürlichen Schutzmechanismus stören. In Großstädten wie Berlin ist die Belastung besonders hoch, deshalb her mit dem Zeug, das dank natürlicher Hyaluronsäure und Bio-Alge vorzeitiger Hautalterung vorbeugen soll!
  • Tweexy Nagellackhalter: Dieser Gummi-Ring soll die Maniküre zuhause auf dem Sofa oder unterwegs auf dem Clubklo, Schulbank oder Gym erleichtern – damit wirbt zumindest der Hersteller. Jede Art von Nagellackfläschchen findet in dem Silikonförmchen Halt und so kann man beim Lackieren schnell nachlegen, sobald der Pinsel keine Farbe mehr abgibt. Der mintfarbene Nagellack stammt von der australischen Newcomer-Marke Kester Black und ist vegan.
  • Dior Addict Lip Sugar Scrub: Ein Lippenpeeling finde ich so unsinnig, wie etwa Wimpernseren oder Handmasken. Man kauft das Zeug, wendet es einmal an und dann staubt es im Regal ein. Aber ich alter Faulpelz lasse mich gerne belehren, denn dieses Produkt ist ein peelender Pflegestift. Man muss nicht mehr machen, als das Zeug wie einen normalen Lippenstift aufzutragen. Dank der körnigen Textur und der schmelzenden Zuckerpartikel werden die Lippen von alleine weich und glänzen schön – die perfekte Basis für einen farbigen Lippenstift. Das Zuckerding gebe ich dir leider auch nicht zurück, Marie 🙂
  • Byredo Blanche Parfum Kabuki: Beim Auspacken haben wir diesen Parfum-Pinsel erst mal kaputt gemacht. Nach Vaporisateuren, Sprays und Ölen gibt es nun also auch die Möglichkeit, sich den Lieblingsduft auf die Haut zu stäuben. Super für unterwegs, aber der Kabuki-Pinsel riecht ganz schön nach Marder. Ich würde daher bei dem klassischen Parfum in der Flasche bleiben. Der Kabuki-Pinsel wurde übrigens ursprünglich dafür verwendet, das spezielle Make-up der Schauspieler im japanischen Kabuki-Theater zu kreieren – daher der Name.
  • Moon Juice Beauty Dust: Loser Lidschatten? Pommes-Salz? Was zur Hölle ist das?! Ein Pülverchen für die Schönheit. Beauty-Supplements zählen ebenfalls zu den großen Trends in der Kosmetikbranche. Diese Mischung ist ein Getränkezusatz für Kaffee oder Tee, schmeckt zuckersüß und soll uns dank Schisandrafrüchten, Rehmannia (chinesischer Fingerhut) und Gojibeeren einen Glow schenken. Außer „Beauty“ gibt es Pulver für besseren „Sex“, schnelleres „Brain“ und mehr „Action“. Ich esse lieber einen Apfel.

Kommentare

  1. Haha! Bester Kommentar zu dem Beauty Dust! 😀
    Unglaublich, dass das Pülverchen für besseren Sex tatsächlich auch noch „Sex Dust“ heißt! 🙂 Ich schmeiß mich weg!

    Beste Grüße aus Köln,
    Joanna

  2. Haha- ein herrlicher Artikel? am besten ist der Satz „das Zuckerding gebe ich dir auch nicht zurück, Marie“ 🙂

  3. Liebe Alexa,
    ich schätze der weiße Lip Liner soll ähnlich der Grundierung einer Leinwand funktionieren, damit die Farbe des Lippenstifts darüber besser herauskommt.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Sophie

  4. Bei Euch im Büro würde ich aber auch gerne mal ne´ Razzia machen, da scheint so allerhand tolles Zeug zu landen. Sehr cool geschrieben, Alexa. Ich werde Deine Texte hier vermissen, wenn Du im Mutterschutz bist. 🙂

  5. Daniela sagte am

    Auf diesem Wege, da ich nicht kapiere wie ich auf der Alexa Peng Seite Kommentare schreiben kann, möchte ich dir schreiben wie toll du aussiehst. Die Umstandsmode ist toll, die Location und du siehst so schön und glücklich aus. Tolle Fotos und überhaupt……..
    Außerdem finde ich diesen Artikel hier sehr amüsant, vielen Dank fürs schmunzeln.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein