Beauty 1×1: Wie trägt man Concealer richtig auf?

Weil meine Beauty-Expertise nicht mal für mein eigenes Gesicht reicht, stelle ich euch heute eine neue Kategorie auf Journelles vor: Das Beauty 1×1! Oder: Jessie stellt dämliche und vielleicht auch zu offensichtliche Beauty-Fragen, die unsere liebe Ari beantwortet. Meine Liste ist lang, los geht es aber mit täglichen Begleitern: Augenringen, Unreinheiten und allem, was unserem Körper keine Miete zahlt. Concealer sollen Abhilfe schaffen – aber wie trage ich die eigentlich richtig auf? Und welches Produkt eignet sich wofür?

Ari: Puhh, Jessie, über das Thema Concealer könnten einige sicher ein ganzes Kapitel füllen. Ich versuche mich aber knapp zu halten, sonst liest es wohl niemand bis zum Schluss.

Am besten fange ich mit meinen persönlichen Concealer-Favoriten an: Ich habe jobbedingt viele unterschiedliche Concealer in meinem Make-up-Kit, verwende aber in meiner täglichen Routine einen für Augenschatten und einen weiteren, um Pickel, Rötungen oder dunkle Spots und Narben, die manchmal noch nach dem Abheilen von Unreinheiten zu sehen sind, zu kaschieren.

Bye, bye Dark Circles

Um Augenringe optisch verschwinden zu lassen, wähle ich einen Concealer, der maximal eine Nuance heller als der eigene Hautton ist und verwende ihn nur dort sparsam, wo auch dunkle Schatten zu sehen sind. Wer zu viel Produkt benutzt und einen falschen Farbton gewählt hat, läuft Gefahr, die Aufmerksamkeit genau auf diese Partie zu lenken und das Ergebnis wirkt dann alles andere als natürlich.

Concealer im Dreieck auftragen...
Concealer als Dreieck unter den Augen und im inneren Augenwinkel auftragen

 

Concealer trage ich meistens mit meinem Ringfinger (Eigenwärme) in einer Dreiecksform unter den Augen auf und verblende ihn ganz vorsichtig, ohne die Augenpartie zu ziehen. Ausserdem gebe ich etwas in die inneren Augenwinkel, in die Mitte der Lider und unter die Brauenbogen – das kreiert sofort einen wacheren Look. Wer ein Tool zum Auftragen bevorzugt, dem empfehle ich zum Verblenden einen fluffigen Pinsel wie einen MAC 217er oder Zoeva 221er oder einen leicht feuchten Beautyblender.

 

Fresh Face: Wo kommt aufhellender Concealer hin?
Fresh Face: Wo wird aufhellender Concealer aufgetragen?

 

Bei der Art des Concealers sollte man seinen Hauttyp im Hinterkopf behalten. Ich neige zum Beispiel zu trockener Haut und die Augenpartie ist sehr fein und lässt bläuliche Äderchen durchscheinen. Ich greife also zu einem flüssigen oder sehr cremigen Concealer mit einem leichten pinken Unterton, um den blauen Äderchen optisch entgegenzuwirken. Damit alles an Ort und Stelle bleibt, puder ich die Region nach dem Verblenden ganz leicht mit einem mittelgroßen, weichen Pinsel, wie dem Zoeva 134er ab.

Concealer erst auf den Handrücken geben und dann ins Gesicht
Concealer erst auf den Handrücken geben und dann im Gesicht verarbeiten

 

Wenn ich morgens zwei Minuten mehr Zeit im Bad habe oder sehr fahl aussehe, gebe ich etwas aufhellenden Concealer rund um die Lippenkontur, zwischen meine Brauen (Zornesfalte!), oberhalb des Brauenbogens und um die Nasenflügel, sowie die Nasolabialfalte. Dazu eignet sich zum Beispiel der berühmte YSL Touche Éclat sehr gut, den leider viele Frauen falsch anwenden oder seine wahre Wunderwirkung unterschätzen, denn er ist tatsächlich eher Illuminator als ein Concealer und mit ihm kann man keine Pickel abdecken!

Concealer auf dem Lippenbogen schenkt optisch Volumen
Concealer über dem Lippenbogen schenkt optisch Volumen und eine feinere Kontur

Meine Lieblinge, die sich über die Jahre im Kampf gegen Augenringe bewährt haben:

 

Hello, Flawless Base!

Meine Haut ist glücklicherweise bis auf ein paar Phasen im Jahr in einem guten Zustand, weshalb ich im Alltag nur eine leicht deckende Foundation oder eine getönte Tagescreme verwende. Thank God! Meist reichen ja schon leichte Texturen aus, um farbliche Unterschiede im Hautbild optisch auszugleichen oder kleine Unreinheiten weichzuzeichnen. Manchmal gibt es aber auch Tage, an denen meine Haut komplett verrückt spielt und fiese Pickel gleich an mehreren Stellen blühen.

Die Gründe dafür kennen wir alle: Stress, Ernährung, zu wenig Schlaf, Hormonumstellungen, you name it. Zum Glück kann man auch hier etwas schummeln, meistens tauchen die Dinger ja immer dann auf, wenn etwas Wichtiges wie eine Hochzeit oder ein Date bevorstehen. SOS-Tipps bei Pickeln findet Ihr übrigens in diesem Artikel von Hanna. Ich persönlich bevorzuge die Drying Lotion von Mario Badescu vor dem Schlafengehen, meistens sind die Krater nach zwei Tagen deutlich abgeklungen.

 

Bei Make-up-Jobs haben sich folgende Tipps und Produkte aus meiner (Schmink)-Trickkiste bewährt:

Less is more! Für mich muss die Base absolut natürlich aussehen, denn es gibt in meinen Augen nichts Schlimmeres als eine zugekleisterte Haut oder wenn ich das Gefühl habe, dass ich mir nicht mehr ins Gesicht fassen kann, ohne eine Schicht Make-up runterzuholen. Wichtig ist, immer eine Foundation oder Concealer zu benutzen, die zur Hautfarbe und -typ und dem aktuellen Hautzustand passt. Warum soll man gesunde Haut unter einer Schicht deckendem Make-up verstecken? Kleine Pickelchen oder dunkle Spots lassen sich mit gezieltem Pinpoint Concealing kaschieren. So bleibt der gesamte Eindruck von schöner, gesunder Haut und nicht von einer Maske.

Pinpoint Concealing mit einem feinen Pinsel
Pinpoint Concealing funktioniert präzise mit einem Eyeliner Pinsel

 

Pinpoint Concealing – WTF? Fans von Lisa Eldridge dürften wissen, wovon ich rede. Ich bin froh, dass mir meine sehr talentierte Lehrerin in meiner Ausbildung schon früh diesen Ratschlag an die Hand gab. Seitdem benutze ich nur noch einen feinen Eyelinerpinsel oder spitzen Lippenpinsel – je nachdem was ich parat habe, um Spots mit einem Miniklecks Concealer abzudecken. Da mein geliebter RMS Beauty Concealer für solche hartnäckigen Fälle leider nicht gut geeignet ist, verwende ich am liebsten den Secret Camouflage Concealer von Laura Mercier.

Ich liebe ihn seit Jahren und mag ihn in meinem Make-up-Kit nicht missen. Das Duo enthält zwei unterschiedliche Töne, mit denen man seine Wunschnuance anmischen und dann punktuell auftragen kann. Die festere Konsistenz eignet sich perfekt für Camouflage und normale bis ölige Haut. Klopft ihn zart mit dem Ringfinger ein, das erwärmt die Textur und verblendet eventuelle harte Konturen vorsichtig mit einem fluffigen Pinsel. Abpudern ist auch hier ratsam!

Abschließend leicht Abpudern
Zum Abpudern verwende ich einen fluffigen, mittelgroßen Pinsel

 

Flüssige, cremige oder Cream-to-Powder Concealer sollten nicht über Puderfoundation verwendet werden. Lasst den Concealer erst setten und arbeitet dann die Puder- oder Mineralfoundation ein.

Concealer immer mit einem Hauch losen oder gepressten Puder fixieren. Eventuell eine Ausnahme: Concealer mit einem matten Finish – Puder on top würde ihn cakey aussehen lassen.

Color Correcting Concealer sind eine feine Sache, aber ich verwende sie meist unter Foundation. Denn diese neutralisiert die doch eher unnatürlichen Farbtöne besser.

Grün – zum Neutralisieren von Pickeln, Rötungen, Narben oder Rosacea.

Pink – hilft die Complexion etwas aufzufrischen. Funktioniert zum Beispiel gut in der Augenpartie, um dunkle Schatten, blaue Flecken oder Adern zu kaschieren.

Gelb – generell ein guter Farbton, um einen Hautton auzugleichen. Zum Beispiel auf den Augenlidern, unter den Brauenbogen oder rund um die Nasenflügel.

 

Meine Favoriten für Camouflage-Fälle:

Rechts mit Concealer und links ohne
Rechte Gesichtshälfte mit Concealer und links ohne

Habt Ihr noch Fragen? Welche Concealer sind Eure Lieblinge?

Kommentare

  1. Der beste beste beste – und ich hatte sie alle – Concealer ist für mich derzeit Catrice Liquid Camouflage! Wirklich dünnflüssig, gut deckend und glücklicherweise in sehr heller Nuance. Bei dem Preis absolut unschlagbar! Eine zeitlang war er ständig ausverkauft, darum habe ich mir einen kleinen Vorrat angelegt. Für den Sommer könnte er zu hell sein, aber es gibt noch eine dunklere Variante.

    Im Winter oder wenn es mal extrem deckend sein muss, verwende ich gerne Bo-ing von benefit. Damit lassen sich auch gut Pickelchen abdecken.

  2. Marieke sagte am

    Liebe Ari,
    vielen Dank für diesen tollen Artikel!
    Ich persönlich tue mich immer ein bisschen schwer mit Pinseln. Ich hab vorhin in eurem Archiv gesehen, dass ihr schon mal einen Pinsel-Guide veröffentlicht habt, aber vielleicht kannst du demnächst noch ein paar Tipps geben, wie man Pinsel am besten reinigt, aufbewahrt usw.? Das wäre super!
    Liebe Grüße!

  3. Ich seh da leider kaum keinen Unterschied zwischen rechts und links. Hätte Ari vielleicht eher an jemandem mit einem Bedarf an Conceiler zeigen sollen.

  4. Sophia sagte am

    Hallo liebe Ari, könntest du mir verraten, welche Nuance des RMS Concealers du verwendest? Dankeschön 🙂

  5. Liebe Ari,
    danke für diesen tollen und hilfreichen Artikel!
    Verrätst du mir, welchen Nagellack du trägst? Den finde ich so schön!
    Dankeschön und liebe Grüße.

    • Das ist Pretty Ballerina von Alessandro. Als Alternative kann ich dir auch Good Thing von Treat Collection empfehlen.

  6. Ja bitte mehr Make up Guides. Ich habe relativ starke Augenringe und schwöre seit neuesten auf eine Mischung des Pro Longwear Concealers von MAC und dem PRO.conceal von L.A. Girl, welchen ich mir aus den Staaten bestellt habe. Das funktioniert super. Der MAC Concealer eignet sich auch hervorragend als Lidschatten Base.

    Liebst,

    http://www.madlenboheme.com

    • Ja, der von MAC ist sehr gut, aber wäre für mich zu viel des Guten. Deshalb muss jeder das richtige Produkt für seinen Hauttyp und Ansprüche finden. 😉

  7. Toller Beitrag, aber ich sehe es auch so wie Nora. Du hast recht problemlose Haut, liebe Ari. Beneidenswert, aber ich sehe derzeit mal wieder aus, wie ein Streuselkuchen. Pille abgesetzt und nachdem ich es endlich im Griff hatte, muss ich jetzt wieder zahlreiche Pickel und rote Hautstellen abdecken, die ich immer dann bekomme, wenn die Pickel an sich schon abgeklungen sind. Nun suche ich auch nach einem neuen Concealer und bin mir total unsicher…. Meine Haut ist leider auch sehr fettig (schuppt aber trotzdem aufgrund meiner Neurodermitis und einer äußerlichen Behandlung mit einem Gesichtswasser in dem ein Antibiotikum ist). Ich befürchte, ich werde mal wieder einige Produkte ausprobieren müssen. :/

  8. Ich habe den Beautycounter Concealer. Gibt es, glaube ich, in Deutschland gar nicht. Kennst du den?
    Mich würde nämlich interessieren, ob er beim touche éclat mithalten kann.
    Finde die Rubrik auch super!!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein