Team Journelles Beauty Special: Unsere Anti-Aging Favoriten

Man kann nie früh genug anfangen – deswegen verraten wir euch hier unsere Geheimmittel gegen die ersten Fältchen

Ein sehr gefragtes Thema in den Kommentaren ist Anti-Aging. Welche Produkte helfen gegen erste Fältchen, welche beugen vor, wie kann man schlaffe Haut straffen und sich über Jahrzehnte rundum wohlfühlen in seiner Haut? Besonders Alexa, Marlene und ich sind die Beauty-Elstern im Team (neben Ari natürlich, aber die tourt momentan ja noch durch die USA) und durchstöbern mit großer Leidenschaft immer wieder die Samples, die in der Redaktion ankommen.

Natürlich wird dann auch fleißig getestet und besonders Lexi hat in Sachen Anti-Aging ihr Goldschatz-Näschen ganz weit vorne und immer eine Empfehlung parat.

Deswegen dachten wir, zeigen wir euch unsere Favoriten. Da man mit den „Wundermitteln“ nicht früh genug anfangen kann, zeige auch ich euch ein paar Favoriten zusammen mit Marlene – ganz nach dem Motto „Forever Young“ (na hoffentlich…). Und natürlich interessiert uns auch besonders: Was sind eure Favoriten? Wo seht ihr wirklich Resultate?

Alexa

Wenn ich nach etwas süchtig bin, dann nach Augencremes. Ich muss jedes neue Produkt ausprobieren, denn vom Lachen und Surfen habe ich deutliche Linien um die Augen. Meine Knitterzone ist auch Jessies Mann Johan kürzlich aufgefallen, der damit nicht lange hinter dem Berg hielt. Er: „Weißt du was mit aufgefallen ist…?“ Ich: „…, dass ich supernett bin?!“ Er: „Ne, du hast ganz schön dolle Falten umme Augen!“ Es folgte eine Anti-Aging-Orgie meinerseits, die meine Haut mit einer klitschkomäßigen Schwellung quittiere. Empfindlich bin ich nämlich auch noch, d.h. wenn ich eine Augencreme für gut befinde, dann ist sie für empfindliche Haut geeignet UND wirksam.

Die Chin & Cheek Lifiting Mask von Magicstripes wende ich vorsorglich an – immerhin hängen bei älteren Damen nicht nur die Lider, sondern vor allem die Wangen und die Haut unterm Kinn. Dieses Produkt festigt dank Zugkraft und fördert den Abbau von Fettpolstern. Natalie Franz sieht ja nicht umsonst so wunderschön aus, also teste ich gerne alles, was sie im Sortiment hat. Auch die Eye Patches sind super!

Fehlen noch all die Seren, zwischen denen ich täglich wechsele und niemals ohne ins Bett gehe: Retinol, Vitamin C, Hyaluronsäure, Resveratrol… Die Produkte von Transderma finde ich besonders gut, da ich noch nie eine allergische Reaktion hatte. Mein Motto in Sachen Anti-Aging: „Viel hilft (hoffentlich) viel!“

Marie

Mit Anfang 20 ziehen bei mir Produktbeschreibungen wie „Anti-Aging“, „Faltenkiller“ und Co. noch nicht. Darüber will ich mir jetzt noch keine Gedanken machen, die Zeit kommt bestimmt schnell genug. Stattdessen setze ich auf Vorsorge mit ganz viel Feuchtigkeit, Pflege und guten Inhaltsstoffen.

Mein neuestes Laster ist das Beautiful Oil von Kjaer Weis. Darin enthalten sind die chinesische Yamswurzel (die eine heilende Wirkung haben soll), sowie Hagebuttenöl, Mandelöl, Olivenöl sowie Jojobaöl. Trotzdem eignet sich die Formulierung sehr gut als Make-up Grundlage, nachdem man sie 3-4 Minuten lang hat einwirken lassen.

Der Terrybly Densiliss Primer von By Terry ist der einer der wenigen Primer, die ich wirklich regelmäßig verwende, wenn ich Foundation trage. Die Serum-Basis ist schön leicht und hilft gegen erste Fältchen. Dazu hält das Make-up länger und der Hautton wird ausgeglichen.

Und natürlich darf in einem Anti-Aging-Post auch die Augenpflege nicht fehlen. Da benutze ich weiter fleißig die Stress Positive Eye Lift Mask von Dermalogica und versuche mir auch wirklich 2-3 mal in der Woche die Zeit zu nehmen, sie richtig einzumassieren (hier zeige ich euch step by step wie ich es mache). Das verschont mich hoffentlich von frühzeitigen Fältchen, Daumen drücken!

Marlene

Als die Frage nach unseren liebsten Anti-Aging Produkten aufkam, hätte ich selbst nicht gedacht, dass ich in meinem Badschrank so viel zum Thema Verjüngung und Vorsorge finden würde. Meine Schwester ist zwar acht Jahre älter als ich, wird allerdings immer noch nach ihrem Ausweis gefragt. Mir passiert das komischerweise nicht. Spätestens da war klar: Alarmstufe rot!

Neben dem täglichen Sonnenschutz, gehört eine reichhaltige Augenpflege zu meinem Pflichtprogramm. Die Eye Cream & Mask von Dr. Grandel reduziert Schwellungen und spendet intensiv Feuchtigkeit. Genau das richtige!

Praktischerweise habe ich ein Faible für Öle: beim Advanced Night Repair Recovery Mask-In-Oil von Estée Lauder ist der Name Programm: Öl, Maske und Over-Night-Treatment in einem. Das Granatapfel-Regenerationsöl von Weleda riecht nicht nur gut, sondern zaubert im Nu einen knackigen Hintern. Ha, schön wärs! Drauf verzichten möchte ich trotzdem nicht.

Die No Foundation Foundation von Perricone MD ist wie eine getönte Tagescreme. Anzeichen der Hautalterung sollen hier mithilfe der Alpha-Liponsäure minimiert werden und mit dem integrierten LSF 30 kann mir nichts mehr passieren.

Von Marie

Der erste Satz, wenn mich Leute kennenlernen ist: „Das ist aber selten.“ Ja, ich bin ein seltenes Exemplar: Berliner Eltern, Berliner Blut, Berliner Göre. Tatsächlich bin ich so sehr mit der Hauptstadt verbunden, dass ich meinem Kiez in Schöneberg seit über 20 Jahren die Treue halte und noch nie von hier weggezogen bin – und auch nicht dran denke. Und obwohl wir Schöneberger zwar sehr viel von Bio-Supermärkten und esoterischen Edelsteinläden halten, gibt es hier auch das ganz große Mode-Paradies: das KaDeWe. Der Tempel des Shoppings und der Ersatzkindergarten für meine Eltern, sozusagen das Småland bei Ikea für mich (andere Kinder haben dort ihren ersten Wutanfall, ich schmiss mich in voller Rage im Atrium des KaDeWe auf den Boden und weigerte mich zu gehen). Kein Wunder also, dass Mode und ich nie wirklich Berührungsängste hatten.

Spätestens seit der Oberstufe, in der ich – dank Blair Waldorfs Inspiration aus Gossip Girl (ja, das war meine Serie zusammen mit Gilmore Girls) – die Schule nie ohne Haarreif, Fascinator oder eine gemusterte Strumpfhose betrat, hatte auch mein Umfeld begriffen: Marie macht was mit Mode. Und weil ich damit in meinem katholischen "Elite-Gymnasium" so ziemlich die Einzige war, suchte ich meine Verbündeten 2011 woanders: im Internet. Auf meinem Blog Style by Marie. Und so begann meine modische Laufbahn.

Noch mehr Gleichgesinnte und vor allem Freunde fand ich auf der Akademie für Mode & Design in Berlin, bei der ich 2013 meine Ausbildung in Modejournalismus und Medienkommunikation startete. Was für mich seit der 1. Klasse klar war, nämlich das Schreiben mein Ding ist, wurde jetzt zu meinem Beruf: Journalistin. (Denn ja Oma, es gibt noch etwas anderes als Modedesignerin). Dank meines Blogs und einem Praktikum bei der Harper’s Bazaar Germany in der Online-Redaktion blieb ich auch dem Internet und dem Online-Journalismus treu. Und ratet mal, wo ich jetzt bin: Genau, bei Journelles, dem Blogazine, was alle meine Leidenschaften verbindet: Bloggen, Schreiben, online sein – zusammen mit euch!

Kommentare (6) anzeigen

6 Antworten auf „Team Journelles Beauty Special: Unsere Anti-Aging Favoriten“

Hallo,
das Thema beschäftigt mich gerade auch und ich finde die Augenpads von Annemarie Börlind toll. Außerdem kann ich das Glättungs-serum empfehlen. Und natürlich hilft Sonnenschutz!
Ich habe dazu auch eine Frage an Marlene: Kann man die no foundation foundation auch irgendwo offline kaufen? ich komme an keine Probe über Perricone MD dran. Möchte sie aber natürlich vorher ausprobieren.
VG Anja

Liebe Anja,

danke für deine Tipps. Sonnenschutz ist wohl das A und O!

Ich habe die No Foundation Foundation in New York gekauft. Ich glaube aber, dass es sie auch bei MDC Cosmetic in Berlin zu kaufen gibt.

Herzliche Grüße, Marlene

Alexa, du bist wunderschön – wegen deiner Art und dem Schwangerschaftsglow.
Lachfältchen sind super 🙂

Marlene, das Granatapfelöl finde ich auch superspitze (warte auch noch auf den tollen Hintern davon 😉 )

Liebe Grüsse Kalu

Im Zusammenhang mit Anti-Agni fände ich einen Artikel zu Sonnencreme (besonders fürs Gesicht) sehr interessant. Hier etwas Gutes zu finden ist gar nicht so einfach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.