Office Gear: Team Journelles wears #10

Happy new week! Das sind unsere Office Looks

Was für eine Woche, die da hinter uns liegt: Wir sind bei den Press Days von Termin zu Termin gejagt, Marie war in Dallas, Lexi steuert konkret auf ihren Mutterschutz zu und ich hatte dank Fotoshooting und Babyshower-Überraschung keine Verschnaufpause am Wochenende.

Nichtsdestotrotz sind wir gut in die letzte April-Woche gestartet (und hoffen inständig, dass dieses – pardon – Kackwetter endlich ein Ende findet) und haben im Büro flott unsere Looks für euch festgehalten.

Gründerin Journelles

Jessie

Eigentlich wollte ich den heutigen Montag mal freinehmen, weil ich die ganze letzte Woche durch gearbeitet und kein Sekündchen Pause gemacht habe. Mehr dazu lest ihr gleich in meinem Insta-Love Artikel.

Der verpennte Blick in den Terminkalender heute Früh machte mir dann aber schnell klar, dass daraus nix wird. Erst ging es nach Steglitz zu Mister Spex, dann ins Büro und später ins Home Office. Während ich meinen Sohn mit der Rassel ablenke, tippe ich diesen Text mit links – wortwörtlich!

Ich trage meinen liebsten Cashmere-Pulli von JOUUR. (gibt es auch in Dunkelgrau), Jeans von Weekday, Plateaus von Chloé und meine Box Bag von Céline. Die Ketten sind von A-Hjort – hier ist die Sternenversion, hier die runde Variante.

Alexa

Ja, bei Journelles wird nicht nur über Trends geschrieben: Sie werden auch wirklich getragen! So kam ich heute mit Birkin Basket ins Büro und ihr hättet mal „Oohs“ und „Aahs“ meiner Kolleginnen hören sollen. Klar, in Kombination mit einem Maxi Dress und Sandalen würde dieses Accessoire noch besser zur Geltung kommen, aber heute für den ersten Test reichen auch Zahnpasta- (oder Balenciaga-für-Arme-)Bluse und Jeans mit Slip-ons.

Die Bluse habe ich in der Übergrößen-Abteilung gefischt, die Schuhe sind ebenfalls eine Nummer größer als sonst (zahlreiche Mütter berichten, das bleibt so – what?!) und ein Sale-Fund.

Mein Strahlen habe ich noch von Sonntag: Jessie, Berlins heimliche Event-Queen, hat eine Überraschungsbaby-Babyshower für mich organisiert und alle meine Lieblingsmenschen rund um ein Kuchenbuffet und den weltschönsten Geschenketisch versammelt. Ich bin jetzt komplett ausgestattet inklusive feinster Babymode von der Babybox von Winzig und Klein, Bonpoint & Co., XXL-Unterhosen fürs Krankenhaus und Windeltorte. Von mir aus kanns losgehen!

Bluse: H&M, Jeans: H&M, Korb: Etsy, Schuhe: Chloé (hier in Schwarz oder Beige)

Marlene

Ja, ich weiß, es gibt viel wichtigere Themen als das Wetter und sowieso nur die falsche Kleidung. Aber ich mach drei Kreuze, wenn der April vorbei ist, dann geht es morgens endlich wieder ruckizucki mit dem Anziehen.

Da ich nach Feierabend oft zur nächsten Verabredung renne, bin ich gerne ganz entspannt unterwegs und lasse die Farben und Accessoires für sich sprechen. Bluse, Cropped Flared Jeans und Boots geht einfach immer und beweist zusätzlich, dass das Wort Bequemlichkeit nicht zwingend an die Sweatpants gebunden ist. Noch ein bisschen Lippenstift und schon konnte es losgehen zum Joy Denalane Konzert.  

Bluse: Secondhand (ähnlich hier),Hose: J Brand, Schuhe: Halmanera 

Yildiz

Man sieht es mir vielleicht an, ich bin noch ein wenig angeschlagen. Das Aprilwetter hat mir tatsächlich ein relativ unspektakuläres Wochenende im Bett geliefert. Die Augenringe ziehen auch so ihre Kreise und hängen irgendwo zwischen Kniekehle und Schienbein ab. Modetechnisch zeichnet sich das so ab: Fast sportlich ziehe ich alle fünf Minuten die Jacke aus, um sie dann doch wieder fix überzuziehen.

Umso größer ist die Freude, dass nächste Woche endlich mein Lieblingsmonat beginnt. Und das nicht nur, weil ich Geburtstag habe. Der Mai bedeutet für mich endlich Leben auf den Straßen und lange Abende draußen beim Lieblingsitaliener! Bis dahin wird dann erstmal noch der Blazer an- und ausgezogen und dann doch wieder angezogen…

Blazer: By Malene Birger (ähnlich hier), Bluse: Vintage (ähnlich hier), Jeans: H&M, Schuhe: Converse, Tasche: Balenciaga

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (13) anzeigen

13 Antworten auf „Office Gear: Team Journelles wears #10“

Liebes Journelles-Team,
Ich suche immer wieder Jessies Weekday Jeans- ich finde sie phänömenal!! Der Link führt mich zu einer, die keinen offenen Saum hat..! Daher die Frage: Hast du den Saum selber angeschnitten, liebe Jessie? Viele Grüße

Ich liebe den Kaschmir Pulli von Jessi
Nur leider ist er in S sold out 🙁
Wann kommt er denn endlich wieder ????
Bräuchte ihn Mitte Mai

Ich hätte ihm gerne in M oder L. Auch ausverkauft. Wann kommt der wieder rein? Und Jessie: cherrybomb ist wahr, Bombenfigur!

Ihr alle vier seht wunderhübsch aus!
und jessie: warum sehen an dir diese jeans so viel besser aus als an dem model auf der website??
xx jules

Dasselbe dachte ich auch! Steht Jessie viel besser – überhaupt: superschönes Outfit!
LG
Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.