Set für Neugeborene: Winzig und Klein Babybox

Je näher der Geburtstermin rückt, desto mehr Gedanken macht man sich natürlich – vor allem um die Gesundheit, die Ausstattung, ob man auch alles Nötige hat. Und da ist die Kleidungsfrage gar nicht mal so uninteressant. Denn klar, ich kann süsse Bodies kaufen, hübsche Jäckchen, ein entzückendes Mützchen. Aber wie zieht man ein Neugeborenes an,

Je näher der Geburtstermin rückt, desto mehr Gedanken macht man sich natürlich – vor allem um die Gesundheit, die Ausstattung, ob man auch alles Nötige hat. Und da ist die Kleidungsfrage gar nicht mal so uninteressant. Denn klar, ich kann süsse Bodies kaufen, hübsche Jäckchen, ein entzückendes Mützchen. Aber wie zieht man ein Neugeborenes an, noch dazu ein Winterbaby? Body über Strumpfhose oder nur eine Hose, Pullover über T-Shirt? Schneeanzug? Wie viele Lagen, was ist praktisch, was notwendig?

Da kann man sich noch so viel mit Mode beschäftigen, ich habe diesbezüglich ein klares Fragezeichen auf der Stirn. Und da kommen natürlich meine Freundinnen mit Baby ins Spiel („Ich gebe dir dann die Cashmere-Teile, wenn Lia rausgewachsen ist“) und meine Hebamme: „Jessie, mehr Bodies brauchst du wirklich nicht, kümmer dich mal lieber um Strumpfhosen aus einem Seiden-Wollgemisch und kaufe einen Schurwollanzug in Größe 68“.

Ich notiere mir dann immer alles ganz brav, frage nach den besten Marken und verlasse mich 1:1 auf den Rat der Profis. Und von meiner Hebamme kommt auch direkt der beste Tipp: die Winzig und Klein BabyBox, die ich mir nun bestellen werde.

Nicht nur eine hübsche Geschenkidee, sondern das ultimative Einsteigerset für Bald-Mamas wie mich: Das Team strickt die Kleider zum Teil selbst und stellt eine individuelle Box je nach Bedürfnissen zusammen, die mit den ultimativen Basics ausgestattet wird.

Das Ergebnis kann dann im Prinzip 1:1 in die Krankenhaustasche gepackt werden und das erste Outfit für den Nachwuchs steht.

 

Wie kommt man ran? Schreibt einfach eine Email an babybox(at)winzigundklein.de! Meine Box zeige ich euch, wenn sie angekommen ist <3

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (8) anzeigen

8 Antworten auf „Set für Neugeborene: Winzig und Klein Babybox“

Hihi.. du bist ja lustig! Body über Strumpfhose? Es gehört genau anders rum. Erst den Body und dann die Strumpfhose. Ich erinnere mich aber genau daran dass ich ähnlich ratlos war 😉 Das Set ist wirklich sehr süß.

Musste gerade so lachen – es gibt wirklich ein Foto aus dem Krankenhaus, da sieht unser Sohn aus als ginge er zur Ballettstunde, da mein Mann ihm den Body über die Strumpfhose angezogen hat 😉

Liebe Jessie, ich war genau wie du vor der Geburt super ratlos und habe nur auf andere gehört. Vergiss bitte nicht, dass du als Mama deines Sohnes sehr schnell der größte Profi sein wirst. Hör auf dein Bauchgefühl, das sagt eigentlich immer das richtige. Ganz viel Spaß beim einkleiden 🙂

Hach ja, ich erinnere mich auch noch so gut an diese Nestbau Zeit. Genieß es. Die Wollkleidung und auch Wolle-Seide Sachen haben sich bei uns übrigens immer sehr bewährt.
Herzlichen Glückwunsch zur tollen Hebamme, uns hat sie im Wochenbett auch so toll versorgt. Eine super Frau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.