Mein Büro-Makeover mit dem Amazon Home Designshop

Nachwuchs steht an! Und das bedeutet natürlich nicht nur eine Veränderung in Sachen Kinderzimmer, sondern auch in Sachen Office! So sieht Jessies Büro nach dem Makeover mit Amazon jetzt aus.

Bald drei Jahre sind wir schon in den Räumlichkeiten unseres Journelles Headquarters und ihr erinnert euch vielleicht noch an den Einzug und unsere Einrichtung. Inzwischen hat sich viel getan, nur noch ein Raum wird untervermietet und wir belegen durch die Teamvergrößerung inzwischen zwei große Zimmer in unserer schönen hellen Altbauwohnung. Hier hat sich in den letzten Wochen viel getan, denn es steht Nachwuchs an – und damit das Baby in Zukunft mit mir ins Office kann, habe ich mir nun ein komplett eigenes Reich gestaltet, das möglichst gemütlich und angelehnt an unser Zuhause ist. (Und wir natürlich die lieben Mädels künftig nicht allzu sehr von der Arbeit ablenken…)

Für die Umgestaltung des gesamten Zimmers habe ich mich mit dem Amazon Home Designshop zusammen getan, der mit Marken wie Muuto, Ferm Living, Vitra oder Hay einfach mal alle meine Lieblinge führt – und mir das bislang einfach niemand gesagt hat!

Denn versteckt zwischen all den praktischen Produkten, die ich hier immer bestelle, bietet Amazon hochwertigen, renommierten Interior-Brands seit November 2014 einen exklusiven Auftritt im Amazon Home Designshop. Die Auswahl reicht von Möbeln über Leuchten, Wohnaccessoires und Heimtextilien bis hin zu Kochutensilien.

Vom Einrichtungsstil her ist meine Marrakesch-Reise im letzten Jahr noch sehr präsent, was man natürlich am Beni Ourain Teppich und den Poufs sieht. Damit es moderner wirkt, habe ich die Messing-Lampe und den passenden Beistelltisch ausgesucht.

Meine Lieblinge? Sind ganz klar der Stubenwagen und der Butterfly-Chair!

Dicht gefolgt von dem wunderschönen Tisch samt Vase und Duftkerze.

Alle Produkte findet ihr im Amazon Designshop in dieser Übersicht – dort findet ihr auch ein kleines Video mit mir.

 

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Amazon –

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (34) anzeigen

34 Antworten auf „Mein Büro-Makeover mit dem Amazon Home Designshop“

Ziemlich scary, dass Amazon immer und immer mehr einfach ALLES hat 🙂 Aber ich muss sagen, dass ich gerade ziemlich angetan bin…Vielleicht beeinflussen mich auch einfach die hübschen Bilder – eure/deine Einrichtung guckt man sich immer gerne an.

Sieht wirklich schön aus! Ich bin gespannt, wie dein persönliches Fazit zum Thema Stubenwagen ausfallen wird. Ich war letztlich doch ziemlich geschockt, wie kurz die Dauer ist, dass die lieben Kleinen da drin schlafen können – nach 12 Wochen war bei uns damit nämlich Schluss. Beim zweiten Kind hatte ich dann gar keinen mehr und hab ihn null vermisst. Sieht halt immer sehr hübsch aus und ist total dekorativ, aber bei uns hat er sich nicht bewährt, da unparktisch und viel zu kurz nutzbar. Aber vielleicht kommst du ja auf eine ganz andere Gleichung.

Das nenn ich mal „modern mommy“! Ich wünschte mir, jede Mutti hätte die Möglichkeit es sich so auf Arbeit zu arrangieren, dass man das Baby mitnehmen kann. Da fühlt es sich sicher wohl. Und ich wünsche dir alles Gute für alles Bevorstehende!
LG Jojo

Für amazon zu werben ist mehr als fragwürdig. Schade, weil es so viele schöne Läden gibt, die wir alle bestimmt nicht missen mögen. Ich würde mir in dieser Hinsicht mehr Verantwortungsbewusstsein hinsichtlich des Konsumverhaltens und Werbens wünschen.
In letzter Zeit habe ich im Alltag unserer Welt oft inne gehalten und gedacht: „Sie waren so arm, das alles was sie hatten Geld und Besitztümer waren.“
Keine Kritik an Euch, nur allgemein mal zum Nachdenken in den Raum geworfen.

Alles Liebe, Steph

Genau das finde ich auch. Werbung für den Giganten amazon muss wirklich nicht sein!
Liebe Grüße,
Frauke

Liebe Ellen,

der Korb stammt von dem schönen Label Bloomingville und man kann ihn hier kaufen. Einen ähnlichen Kaktus findest du hier.

Liebe Grüße,
Lea

Wie sieht denn dein Bürostuhl aus, liebe Jessie? Ich suche schon lange nach einem rückenfreundlichen Stuhl, der eben nicht nach Büro aussieht. LG, Susanne

wo finde ich denn den Wandteppich?
ist er von bloomingville?
exakt den selben gibt es bei amazon nicht oder?
danke euch <3

Danke! Es ist eigentlich ein Esstisch, inzwischen 8 Jahre alt und aus einem Möbelhaus irgendwo bei Düsseldorf! 🙂

Schade – den Bürostuhl zeigt Ihr nicht. Dabei sind das immer so hässliche Monster und ich war so gespannt, wie ihr die Bürostuhl-Frage stilsicher gelöst habt. Ich kann mich nämlich einfach nicht dazu durchringen viel Geld für so ein grässliches Teil auszugeben. Da kann es so ergonomisch sein wie es will …
Aber die Idee mit dem Lammfell behalte ich auf jeden Fall mal im Hinterkopf … 😉

Liebe Jessi,
gratuliere dir nachträglich zur Teamvergrößerung! Die Büroeinrichtung ist dir super gelungen, da würde ich mich als Mama auch richtig wohl fühlen. Danke für den inspirierenden Beitrag, konnte mir viele Anregungen für mein Office Design Projekt holen. Das Ergebnis des Office-Designs in Barcelona siehst du hier auf meinem Blog: https://sararoehl.com/2019/03/18/office-design-barcelona-moderne-buerogestaltung-neu-gedacht/
Würde mich über dein Feedback freuen!
Lg. aus Wien, Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.