Jessies persönlicher Gift Guide

Na ich will mal ehrlich sein: Meiner Familie, unseren Freunden und uns geht es so gut, dass wir eigentlich alle keine Weihnachtsgeschenke benötigen. Wir spenden daher regelmäßig zur Weihnachtszeit und machen mit immer mehr Familienmitgliedern aus, dass wir uns nicht beschenken. Das erspart uns die stressige Geschenkesuche oder etwaige Enttäuschungen. Ich habe ohnehin noch nie etwas erwartet, gelte aber auch als Härtefall im beschenkt werden – weil ich mir meist alles selber gönne, wenn ich etwas haben möchte.

Andererseits macht schenken aber auch Spaß. Ich mag besonders gemeinsame Erlebnisse, plane gerade den ersten großen Adventsbrunch bei uns zuhause und finde Ausflüge (aka: Zeit schenken) am Besten. Würde ich aber noch ein paar physische Geschenke machen wollen, gehe ich für Mama, Schwester, Freundinnen auf Nummer sicher und verschenke das, was ich mir auch selbst kaufen würde.

Insofern ist der heutige Gift Guide eher meine eigene kleine Wunschliste…

1. Big Eyes – Eine Sonnenbrille zu Weihnachten? Na klar, der nächste (Ski-)Urlaub oder Sommer kommt sicher und wer mich kennt, weiß: Auch im Winter trage ich ständig Sonnenbrille! Schließlich sind die Augen mit diesem extragroßen Modell auch vor jedem noch so kleinen Sonnenstrahl geschützt.

2. Seidenweich – Ein Teil im Kleiderschrank, das jedes Outfit aufwertet? Das Seidentuch. Ob um den Hals, ins Haar oder an die Lieblingstasche gebunden, das Accessoire ist vielseitig einsetzbar. Und damit wird das Seidentuch zum perfekten Weihnachtsgeschenk, immerhin kann es zu jedem Look getragen werden.

3. Taschenliebe – Wir haben ja bereits hier verraten: Anstatt zu It-Bags großer Marken greifen wir lieber zu individuellen Taschen kleiner Labels. Die Taschen von Closed gehören schon lange zu meinen Lieblingen. Und jeder, der diese Clutch an Weihnachten auspacken darf, wird vor Freude Luftsprünge machen.

4. Pearls, pearls, pearls – wir haben es prophezeit: Perlenohrringe sind zurück! Dieses wunderbare Paar aus Naturperlen ist von der Hamburger Designerin Nina Kastens.

5. Salt & Pepper – Wer sagt, dass Salz- und Pfefferstreuer langweilig sein müssen? Die gelben Varianten in Bananenform sind wahre Eyecatcher auf dem Küchentisch und sorgen sofort für gute Laune!

6. Pretty Liefecoach?  – Ich schreibe alle meine Termine immer noch handschriftlich in einen Kalender und dieses pinke Büchlein agiert gleichzeitig noch mit guten Tipps als Life Coach!


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NINA KASTENS (@ninakastens) am

7. Glamour fürs Haar – Pünktlich zum Weihnachtsfest hat Edited in Kooperation mit Pico die schönsten Haaraccessoires lanciert. Mein Liebling? Das glitzernde Haarspangen-Trio für die Festtage.

8. Paris, je t’adore – der Bademantel ist im Wochenbett mein Dauerbegleiter – damit das aber nicht so schlunzig aussieht, würde ich mich sehr über den schönen Seidenkimono freuen. Paris-Liebhaberinnen erfreuen sich besonders an den aufwändigen Stickereien auf dem Rücken. Très chic!

9. Leisure Wear – Zack, einfach reinschlüpfen und wohlfühlen. Mit der Cashmere-Sweatpants von JOUUR. verschenkt ihr ein wenig Gemütlichkeit für Zuhause und unterwegs. Ich habe mir gerade noch das schwarze Modell gegönnt!

10. Keramik-Träumchen – Von welchem Interior-Accessoire man niemals genug haben kann? Richtig, Vasen! Und dieses Mini-Teil ist perfekt für die Tischdeko beim Dinner.

11. Läuft bei euch, ihr lieben Wald Girls! – Wald Berlin gibt es jetzt auch bei Net-a-porter zu kaufen, whoop! Und ich hätte dann gern diese Kette.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein