Beauty Visit: Zuhause bei Marion Scheithauer

Marion Scheithauer ist eine waschechte Beauty-Redakteurin und ein ewiger Quell an tollen Tipps und neuen Beautyprodukten, die es sich zu kaufen lohnt. Mein Besuch bei der schönen Hamburgerin war daher ein reinstes Fest – ich habe es so sehr genossen, Marions Beauty-Lieblinge nach und nach zu entdecken und in ihre Schränke in ihrer hübschen Wohnung

Marion Scheithauer ist eine waschechte Beauty-Redakteurin und ein ewiger Quell an tollen Tipps und neuen Beautyprodukten, die es sich zu kaufen lohnt. Mein Besuch bei der schönen Hamburgerin war daher ein reinstes Fest – ich habe es so sehr genossen, Marions Beauty-Lieblinge nach und nach zu entdecken und in ihre Schränke in ihrer hübschen Wohnung zu gucken. Besonders toll: Ihre Prinzessinnen-Roben, die sie alle aus Amerika hat und die sie bei Gala-Empfängen und edlen Events begleiten. Aber auch überall sonst hat diese Frau viel Geschmack, ihre vier Wände inspirierten mich sofort – von dem schönen Badezimmer (Metro-Fliesen!) mal ganz zu schweigen.

Was mir sonst bei jedem Treffen auffällt: ihre wunderschönen Augen und die makellose Haut. Danach musste ich das Beauty-Ass unbedingt fragen. Und welche Tipps hat sie für das perfekte Auftragen eines Eye-Liners? Das alles verrät sie uns im Interview in dieser neuen Beauty-Homestory!

marion_home_23

Wie lange bist du schon als Beauty-Redakteurin im Business? Was waren deine Stationen und Highlights?

Seit acht Jahren: Ich habe als Assistentin beim Woman Magazin, das gibt es heute nicht mehr, angefangen, bin dann nach München zur JOY gegangen und dort Redakteurin und Ressortleitung geworden. Später habe ich noch die Leitung für das Shape Magazin übernommen. Vor nicht ganz zwei Jahren bin ich für das neugegründete deutsche Flair Magazin wieder nach Hamburg gezogen. Jetzt bin ich die Beautyleitung bei der Maxi.

Was war dein bisheriges Pressereisen-Highlight?

Das jüngste Highlight war definitv ein Trip nach San Francisco mit der Marke Benefit – das war einfach so toll organisiert und ich habe viele nette Leute kennengelernt. Und die Stadt ist wahnsinnig schön, sie steht jetzt definitv ganz oben auf meiner Favoriten-Liste!

Dein „best beauty spot“ im Ausland?

Ich finde Aedes de Venustas in NYC ist immer einen Besuch wert, und ich liebe das Spa im The Dolder Grand Hotel in Zürich.

Bestes Spa überhaupt? Wo sollte man mal hin?

Wenn man es irgendwie finanziell möglich machen kann, dann ins Dolder. Sonst war das Haman Les bains de marrakech in Marrakesch auch toll.

marion_fav_makeupmarion_bath_doun_02

Deine Make-up-Favourites:

Ich habe neulich eine Story über Contouring geschrieben, seitdem liebe ich das Tom Ford Set mit Highlighter und Bronzer in Cremeform – so einfach aufzutragen. Auch der Augenbrauenstift hat eine super Farbe – nicht zu rotstichig! Ach, eigentlich ist die komplette Make up Linie von Tom Ford der Knaller.

Ich bin außerdem ein großer Fan von Mineral Powder, das verwende ich tagsüber. Am Abend nehme ich die Fluid Sheer Foundation von Armani. Ich glaube, ich habe noch nie einen Make up Artist getroffen, der nicht davon schwärmt. Sie verblendet sich so toll mit der Haut, manchmal benutze ich auch nur ein bisschen davon in der Gesichtsmitte und verblende es nach außen.

Der They’re real Push-up Liner von Benefit hält ewig. Apropos Benefit: da verblende ich jetzt immer Cha cha tint und Highbeam, das ist ein Flüssig-Rouge und ein Highlighter. Die Donut-Technik (siehe Foto), mit der man das richtige Maß für die Menge bekommt, hat mir die Tochter der Benefit-Gründerin auf dem Termin in San Francisco gezeigt. Einfach danach vermischen und auftragen. Außerdem liebe ich den Rougestick von Nars in der Farbe ‚Orgasm‘, der Klassiker.

Für die Augen benutze ich fast immer Bronzetöne – die Palette auf dem Bild ist limitiert und von Bobbi Brown, aber da gibt es ja immer wieder ähnlich schöne neue Sets. Das sieht viel moderner aus als klassische Smokey Eyes oder ein Lidstrich und die Nuancen passen hervorragend zu matt-roten Lippen. Lippenstifttipp: Lady Danger von MAC.

marion_fav_skin

Deine Gesichtspflege-Favourites:

Ich verwende absolut jeden Tag ein Vitamin-Serum, Ferulic von Skinceuticals, und eine SonnencremeAnthelios von La Roche Posay, die lässt das Gesicht nicht so fettig glänzen. Zum Abschminken und Reinigen liebe ich die neue Pflegeserie von Diptyque, die riecht fantastisc, genau wie eine Clarisonic-Bürste. Die verwendet mittlerweile sogar mein Freund!

Am Abend wechsele ich auch die Creme, je nach Lust und Laune: Le Lift von Chanel gehört zu meinen Favoriten, ebenso Sublimage, leider ist die Creme irrsinnig teuer. Ich mag auch Gesichtsöle sehr gern, damit kann man gut massieren. Seitdem ich zu diesem Thema mal diverse Beautyinsider interviewt (und gesehen!) habe, mach ich das auch alle paar Tage. Für die Lippen: Pflege von klotz Lab mit Hyaluronsäure, und nach einer Partynacht bringt die Hangover Maske von Rodial tatsächlich was. Kann man aber auch immer so verwenden, ich finde, die macht wirklich einen frischeren Teint.

Mit auf dem Bild, aber ja nicht für’s Gesicht: Gilette Deo, das bringe ich immer aus den USA oder England mit. Das wirkt ewig, ich benutze immer Männerdeos, weil die besser wirken.

marion_fav_hair

Deine Haar-Favoriten?

Ich hab schwierige Haare – von Natur aus lockig, aber fein, und durch 1000 Farbexperimente gestresst. Die Oud-Pflegeserie von Philip B. ist teuer, aber wirklich gut – sie gibt wirklich schöne weiche Fülle. Wenn ich meine Haare lockig trage, verwende ich das Surf Spray von Bumble & Bumble, damit halten die Locken den ganzen Tag und werden nicht so strähnig und knisterig wie oft bei einem Schaum. Das ist allerdings nicht so gut für’s Haargefühl, es trocknet ziemlich aus. Man muss vorher eine gute Kur ins Haar geben!

Vor dem Glätten verwende ich Hitzeschutz und Leave-In-Pflege in einem von Kérastase, ich schwöre auf das Glätteisen von ghd. Das kostet fast 200 Euro, aber das Geld war gut investiert – mein erstes ‚ghd-Eisen‘ hab ich mir vor 12 Jahren gekauft und es funktioniert immer noch. Für die momentan recht angesagt raue Struktur – Grunge Hair oder raw Hair – benutze ich das Dry Texture Spray von Promi-Haarstylist Oscar Blandi. Das duftet herrlich!

Was muss mit unter die Dusche – auf was könntest du von den Produkten dort nicht verzichten?

Ich bin nicht auf besondere Duschgele festgelegt, aber ich mag meinen Peelinghandschuh für weiche Haut.

Dein ultimativer Beauty-Tipp?!

Immer Sonnencreme tragen. Augenbrauen nicht zu dünn zupfen! Strubbelhaar wirkt immer ungepflegt (es gibt sogar Studien, die besagen, das Menschen mit Bad Hair aggressiv und unprofessionell wirken), daher immer wenigstens das Deckhaar oder den Pony glätten. Und im Moment stehe ich total auf grüne Säfte, die kann man super einfach selbst machen. In den USA steht jeder auf ‚Kale‘ (Grünkohl) im Saft, aber leider gibt es den hier nur im Winter. Ich habe neulich auch eine ‚Juice Delight Kur‘ von Detox Delight ausprobiert – ich war begeistert. Ich hätte nicht gedacht, dass sich 5 Tage nur Saft so gut durchstehen lassen.

Dein geheimer Schummel-Trick?

Eigentlich top secret – ich liebe Clip In Extensions. Ich habe ein paar mal in NYC produziert mit einer fantastischen Haarstylistin – Deycke Heiddorn – und sie macht fast bei jedem Model Fake-Haar rein. Es sieht einfach immer besser aus! Und wenn man gute Haare hat, ist das schon die halbe Miete, dann braucht man gar nicht mehr viel Make up. ich bin überzeugt, wenn mehr Frauen wüssten, wie einach die Clips anzuwenden sind, würde es jeder machen.

Dein liebster Nagellack? Oder: welcher geht immer? 

Geht immer: Ballet Slippers von Essie. Ich mag aber auch die Dior Lacke, die haben so einen tollen breiten Pinsel, genauso wie die Sally Hansen Lacke. Und ich schwöre auf die Unter- und Überlack- Kombi von Essie. Man ist immer zu faul, diese drei Schichten aufzutragen, aber das macht so einen Unterschied! Damit hält der Lack wirklich bis zu einer Woche.

marion_bath_09

Der beste Beauty-Tipp, den du in Deiner Karriere bekommen hast?

Lustig, wie oft ich diese Frage schon schon Promis und Testimonials gestellt habe, und immer innerlich die Augen gerollt hab, wenn da so eine schwammige Antwort kam – und jetzt muss ich selbst wirklich scharf nachdenken… Ich kann gar nicht sagen, dass mir eine Sache konkret empfohlen wurde. Es sind mehr Produkte, die ich im Laufe der Zeit immer wieder bei Stylisten und Make up Artists gesehen habe: Die Armani Foundation, der ghd Styler, zum Beispiel, und so weiter…

Immer das Make up gut verblenden, nicht nur die Foundation am Hals, auch Lidschatten sieht mit harten Konturen einfach altmodisch aus. Und beim Eyeliner-Ziehen aufpassen: Wenn man ihn ganz bis ans Ende des Auges malt und dann erst einen kleinen Schwung ansetzt, zieht man das Auge optisch nach unten. man muss mit dem Schwung nach oben schon etwa ab der Hälfte des Auges anfangen.

Wie bekommt man so tolle Wimpern wie du?

Ich trage im Moment Wimpern-Extensions von Extreme Lashes. Man muss sehr aufpassen, dass man da jemand erwischt, der das gut auftragen kann, sonst sieht es extrem unnatürlich und oft schief und krumm aus. In Hamburg kann ich Soraya von Hautkultur empfehlen, oder Raul (auf Anfrage kann Marion gerne die Telefonnummer heraus geben, Anm. der Redaktion).

Du gehst nie aus dem Haus ohne…?

Vitaminserum und Sonnencreme.

marion_bath_10

Was begeistert dich gerade besonders? Welche Neuheit lohnt es sich zu kaufen? 

Ich finde das Baby doll kiss & blush von YSL super, besonders die Farbe Nr. 1. Das gibt eine schöne samtige Textur auf den Lippen. Und für „Gute-Haut-Tage“, an denen man nicht viel korrigieren muss: Revitalizing Supreme CC Creme von Estée Lauder. Die kommt grau aus der Tube, verwandelt sich aber in einen leicht getönten Moisturizer.

Welche Düfte trägst du, welche liebst du besonders?

Ich liebe ‚Treffpunkt 8 Uhr‘ von J F Schwarzlose, eine kleine Parfummanufaktur aus Berlin. Auf diesen Duft werde ich ständig angesprochen. Außerdem toll: Washington Square von Bond N°9.

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (19) anzeigen

19 Antworten auf „Beauty Visit: Zuhause bei Marion Scheithauer“

Schönes Interview.
Etwas off topic, aber ich bin vor kurzem auf silikonfreie Haarprodukte (Shampoo, Spülung …) ungestiegen und suche ein wirlkich gutes (gerne auch nicht zu teures) silikonfreies Hitzespray oder -fliud, dass es mit einem Glätteisen aufnehmen kann. Hast du Tipps?
maja

Schau mal bei Amazingy.com, von „Less is More“ gibt es ein tolles Produkt das vor Hitze und Austrocknung schützt.

Less is more ist immer eine toll und eine echte Alternative zu vielen vollgeballerten Haarprodukten. Sonst kann ich Dir noch das Hitzeschutzspray von Syoss empfehlen – da sind auch keine Silikone drin!

Liebe Cathi, das ist ein second hand Tisch aus dem Stilbruch in Hamburg, ein Laden, in dem man ziemlich preiswerte gebrauchte Möbel findet. Liebe Grüße, Marion

Ganz spannendes Interview! Am meisten hat mich jedoch der silberne Bar Cart begeistert. Magst du mal nachfragen woher sie den hat?

Liebe Marion,

ganz lieben Dank für die Info. Dann werd ich mein Wochende wohl auf Antikmärkten verbringen 🙂

Huhu! Woher sind denn wohl die tollen Koralle-Accessoires? Ich meine die Kette (wow!) und der Schmuckständer? Das Leuchtglühwürmchen hab ich auch noch von früher 🙂

Wenn ich groß bin, möchte ich Marion werden. Ernsthaft. Traumhafte Wohnung, spannender Job und diese Haare!

Liebe Hanna, tolles Porträt. Gernegerne mehr!

Wow Marion! Was für eine Traumfrau mit Traumwohnung und Traumprodukten….und sowieso Traumjob! 🙂 Neid!
Wann sehen wir uns mal wieder?
Lg tina

Wow, tolles Interview mit vielen tollen Tipps! 🙂
Hat Spaß gemacht, das zu lesen!

Und die Bilder! Oh my!
Was eine Wahnsinnswohnung! Und die Beautyprodukte! Und diese Frau. Und deren HAARE. Hallooooo? :O

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.