Paris in Isabel Marant

Es ist schon ein wenig so, dass man sich kleidungstechnisch der Stadt, in die man reist, anpasst. Automatisch greife ich für Paris dann zu französischen Marken – natürlich! Am Wochenende trug ich diese gemütliche Kombination in meinen liebsten Herbstfarben: Sand und Schwarz.

Pullover via Luisaviaroma und Lederhose von Isabel Marant, Slip-Ons Céline, Tasche Gucci Dionysus.

Beim Frisör habe ich mir übrigens… keinen Pony schneiden lassen. Der Franzose hat mit dringend davon abgeraten (wegen krausen Haaren). Also sind einfach nur ein paar Zentimeter weg!

Kommentare

  1. Schöne Tasche, schöner Pulli und tolle Hose aber für mich funktionieren leider die Proportionen nicht. Dadurch, dass du den dicken Pulli in die Hose steckst wirkst du leider viel breiter und der Oberkörper merkwüdig verkürzt, bitte Pulli aus der Hose!

    • Danke Mira! Für mein Auge stimmen die Proportionen – Pulli aus der Hose sieht wegen des langen Bündchen des Pullovers total doof aus 🙂

  2. Super Farbkombi, die ich auch immer gern trage, auch wenn sie an mir Blassfisch sicher nicht so gut ausschaut.
    Bei der Hose sieht man, dass das Leder eine tolle Qualität hat, aber ihren Schnitt finde ich merkwürdig. Die sitzt so obelixmäßig.

  3. Die tasche finde ich echt super schön. Ich hoffe nur, dass man sie nicht dem nächst an jedem Blogger sehen wird: das finde ich dann immer sehr schade, wenn sie auf einmal „Jeder“ hat.
    Aber dagegen lässt sich halt manchmal nichts machen. Sie ist halt einfach toll!
    Vom Outfit sonst mag ich sonst noch den Pulli sehr gerne.
    Die Kombi mit der Lederhose ist sicher Geschmackssache.
    Aber alles in allem: Daumen hoch 😀

    LG Vanessa von

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein