Office Gear: Team Journelles wears #17

CHERRY BLOSSOM GIRLS!

Unsere Office-Gear-Ausgabe steht heute ganz im Zeichen der wunderschönen Kirschenbäume gleich bei uns um die Ecke – ehrlicherweise machen Fotos in dieser Kulisse wesentlich mehr Spaß!

Mit einem weinenden Auge verabschieden wir uns heute aber auch von unserer Marlene, die kommenden Monat einen ganz neuen Job antritt und uns leider verlässt. Wir wünschen dir alles Liebe!

Gründerin Journelles

Jessie

Mein Mann hat mich zum Geburtstag mit einem Trip nach Rügen beschenkt und unsere besten Freunde landeten auch noch im Gepäck. Gepaart mit dem sommerlichen Wetter war der Wochenendausflug nach Binz absoluter Balsam für die Seele! Mit ein, zwei Sommersprossen mehr im Gepäck war ich dann aber wohl gut auf die neue Arbeitswoche vorbereitet: Um 6 Uhr wurde ich wach (danke, Körper) und saß dann um 7 im Büro. So schafft man wenigstens was weg, bevor es am späten Nachmittag auf den Spielplatz ging.

Ich trage heute eine Hose von Jake*s, Sneaker von Ports, Shirt von JOUUR. und die kurze Jeansjacke von Closed x F.Girbaud. Die Tasche ist vintage Chanel, die Sonnenbrille alt und von Céline.

Charlotte

Durch den Umzug und die Vorbereitungen für unseren Journelles Marché sind meine Energiereserven gerade ziemlich strapaziert. Beinahe jede freie Minute zuhause wird geräumt, sortiert und ausgepackt und auch in unserem Journelles Office geht drunter und drüber. So versuche ich mich mit kleinen Goodies wie frischen Blumen bei Laune zu halten. Besonders gefreut habe ich mich, als die liebe Jessie mir den Standort von unserer Shooting-Location für die heutige Office-Gear mitgeteilt hat: „Ist schön hier und macht gute Laune“. Ohja, wie Recht sie hatte. Die Kirschblüten lassen einen kurz in eine andere Welt eintauchen und der kleine Spaziergang zwischen einem Meer an Mails hat meine Stimmung aufgemuntert und mir frische Inspiration verschafft. Merke: mehr Spaziergänge in der Mittagspause! Wer macht mit?

Pullover: Vintage (ähnlich hier), Hose: LevisSchuhe: H&M (ähnlich hier), Sonnenbrille: Celine (ähnlich hier), Tasche: Yves Saint Laurent (ähnlich hier)

Marlene

Immer wieder Montags. Leider ist es vorerst mein letzter Wochenstart dieser Art. Das Aprilwetter kommt meinen gemischten Gefühlen sehr nah, allerdings überwiegt am Ende die Freude auf neue spannende Aufgaben, die bei dem Berliner Start Up Storymachine auf mich ab Mai warten. Das Jobangebot hat vor ein paar Wochen genau meinen Nerv getroffen und mich seitdem nicht mehr ruhig schlafen lassen. Die mediale Beratung von Unternehmen auf Instagram als Hauptberuf? Jackpot! Nicht nur meine Dienstagsdinge habe ich mit viel Freude aus dem Social Media Netz kuratiert, auch für JOUUR. habe ich mir immer wieder neue Instastories ausgedacht und mit Inspirationsbildern versucht euch unsere Moodwelt nahe zu bringen.

Danke liebes #teamjournelles für die zahlreichen Shootings, Redaktionskonferenzen, den wöchentlichen Input, die gemeinsamen Events und Projekte. Und natürlich auch ein großes Dankeschön an euch Leser für das herzliche Feedback! Ich durfte in den vergangenen 1,5 Jahren viel dazu lernen.

Jacke: Pepe Jeans (ähnlich hier), Kleid: Secondhand (ähnlich hier), Hose: Acne (ähnlich hier), Schuhe: Softclox (ähnlich hier), Tasche: Secondhand (ähnlich hier)

Pia

Oh du hübscher Frühling! Nackte Beine, T-Shirt und Boots. Nach einem Wochenende in NRW und Hessen mit nahezu 30 Grad Sommer-Feeling hat es sich jetzt in Berlin auf frühlingshafte 20 eingependelt und damit auf meine Lieblingstemperatur, wenn es so etwas überhaupt gibt… Viel Zeit mit Freunden und Familie, tolles Essen, Weinchen und natürlich Sport, besser kann ein Wochenende für mich nicht aussehen.

Es war so erholsam und abwechslungsreich, dass es mir heute Morgen etwas schwer fiel, den Work-Mode wieder anzuschmeißen, doch ungelesene E-Mails und Meetings zwingen einen dann ja doch zurück in den Alltag. Also angekommen im Journelles Office fühlt sich arbeiten nicht mehr ganz so abwegig an und nach zwei Stunden habe ich sogar bereits das Gefühl, etwas geschafft zu haben. Weekdays you got me back!

Trench: Closed (ähnlich hier), T-Shirt: Zoe Karssen (ähnlich hier), Lederrock: Tigha (ähnlich hier), Schuhe: Doc Martens (ähnlich hier), Sonnenbrille: Saint Laurent

Ari

Montage finde ich gar nicht mehr so schlimm, seitdem ich selbstständig arbeite. Irgendwie hat das bei mir etwas Druck aus der ganzen Sache rausgenommen und ich fühle mich Sonntagabend nicht schon gestresst beim Gedanken an die kommende Arbeitswoche.

Dieser Montag begann außerdem noch mit Sonnenstrahlen – und nicht wie angekündigt mit Regen – und so machte ich mich ziemlich beschwingt auf den Weg durch die halbe Stadt ins Journelles Office.

Mein erster Look der Woche bestand mal wieder aus Jeans, Blazer und T-Shirt – aber diesmal war er weniger chic, sondern etwas rockig. Besonders verliebt bin ich gerade in meine kleine Tasche von Ganni, die mich schon seit zwei Wochen fast täglich überall hin begleitet.

Jeans: Re/Done (günstige Alternative) Blazer: Anine Bing (ähnlich hier) T-Shirt: Gina Tricot x Anine Bing (ähnlich hier)

Schuhe: Gucci Tasche: Ganni (ähnlich hier) Lippenstift: Lov „Showstopper“

Alle Fotos: Julia Novy

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (21) anzeigen

21 Antworten auf „Office Gear: Team Journelles wears #17“

Tolle Fotos!

Alles Liebe für dich, Marlene! Dein unglaublich tolles Stilgefühl und deine sympathische, authentische Art habe ich hier immer sehr geschätzt. Ich wünsche dir einen super Start am neuen Arbeitsplatz!

Schade, dass Yildiz heute nicht dabei ist, aber ihr anderen seht natürlich auch super aus. Marlene, dir wünsche ich alles Gute! Ich fand besonders deine Outfits hatten oft das gewisse etwas und du hast gezeigt, dass man günstig und teuer/alt und neu sehr gut kombinieren kann. Danke dafür!

Liebste Grüße aus dem Norden

Marlene, wie riesig schade, dass du schon wieder weiterziehst. Alles Gute dir, dein elfenhafter und so ganz eigener Stil werden hier fehlen. Viel Erfolg bei deiner neuen Herausforderung!

Ihr seht toll aus 🙂 Besonders Aris und Charlottes Look haben es mir angetan – Liebe Charlotte, gibt es die Snake-Sandalen aktuell noch? 🙂
Lieben Gruß vanessa

Jessie sieht eh immer elegant aus und Charlotte ist auch immer toll. Heute gefällt mir auch mal Pias Look echt gut!
Beste Rubrik, freu mich jeden Dienstag drauf 🙂

Für Marlene ganz viel Spaß an der neuen Herausforderung!
Schade, Jessies Hose macht Elefantenbeine…..

Schade, dass du gehst, liebe Marlene! Storymachine wirbt momentan überall gute Leute ab. Kann deinen Wunsch nach Veränderung aber natürlich verstehen und wünsche dir alles Gute!

Alles Gute Marlene, ich werde deinen Content hier vermissen – der war immer sehr erfrischend!

Hallo Ihr Lieben, schöne Looks, die Lust auf Frühling und Sommer machen. Was mich allerdings wundert, ist, dass Ari ein T-Shirt aus der Anine Bing x Gina Tricot Linie trägt, das mit 29,99 Euro mal echt ein Schnapper wäre und anstatt das weiterzugeben verlinkt Ihr zu Stylebop und einem T-Shirt, das gut das Dreifache kostet?

Hi, ich habe extra geschrieben: Alternative hier und dann zu einem ähnlichen T-Shirt von Anine verlinkt. Da es leider eben nun mal ausverkauft ist. Liebe Grüße!

Schöne Fotos, ihr seht alle so frisch und fröhlich aus!
Liebe Marlene, werde dich hier vermissen…… Alles Gute !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.