Juni: 7 little things

Die „7 little things“-Posts zu Beginn eines jeden Monats sind mir inzwischen unheimlich geworden, weil sie in verdächtig kurzen Zeitabständen im Redaktionsplan auftauchen und mir immer wieder bewusst machen, dass die Zeit nicht nur rast, sondern fliegt – das Jahr hat doch gerade erst begonnen und schwupps, isses auch wieder vorbei.

Dabei ist der Juni glücklicherweise ein grosser Liebling: der Sommer beginnt und schon ganz bald jährt sich zum ersten Mal mein Hochzeitstag. Es geht diesen Monat nicht nur nach Florenz, sondern auch nach Mallorca, Düsseldorf und Istanbul. Dabei bin ich gerade erst aus London wieder gekommen – der frequent traveller Status erfliegt sich schliesslich nicht von allein. Wenn zeitlich alles klappt, geht im Juni ausserdem die erste Kollektion meines Labels JOUUR. online. Ganz schön aufregend, alles!

Auf meiner Liste für den Monat stehen daher nicht nur ein paar strandtaugliche Dinge. Da wären zum Beispiel:

  1. Die Strandtasche von Sophie Anderson. Lachte mich gestern am Flughafen Heathrow bei Harrods an (deren Auswahl ist erstaunlich gut geworden, ausserdem gibt es dort immer ein paar Pfund Rabatt. Die frühere Yoga-Lehrerin Sophie lebt inzwischen in Südamerika und nennt für ihre farbenfrohen Taschenmodelle Mexiko und Frida Kahlo als Inspiration. Die Taschen sind kein Schnäppchen, aber handgewebt. Gibt es in tollen Ausführungen bei Matches.
  2. Badeanzüge sind die neuen Bikinis! Ich durfte mir dieses Streifenträumchen bei Marlies Dekkers aussuchen und habe direkt in Marrakesch Probe getragen.
  3. In London war ich Gast des Philips Beauty Summits, bei dem wir u.a. mit der amerikanischen Beauty-Ikone Indie Lee unseren eigenen Cleanser aus natürlichen Zutaten hergestellt haben. Die Frau ist eine echte Inspiration: Nach einem Gehirntumor hat sie es sich zur Lebensaufgabe gemacht, nur noch hochwertige natürliche Kosmetika herzustellen. In meinem Cleanser sind zB Rizinus- und Distelöl mit wenigen Tropfen Lavendel- und Rosmarinöl und Vitamin E. Dazu erzähle ich euch noch mal an anderer Stelle mehr! Ihre Produkte kann man zB bei Niche kaufen.
  4. Genauso inspirierend ist die Gründerin von ShiGeta, Chico. Die Japanerin lebt in Paris, ist ausgezeichnete Masseurin (zum Beispiel von Sofia Coppola) und lehrt nicht nur Atemtechniken und Eigenmassagen, sondern kreiert auch zu 99% natürlich hergestellte Kosmetika. Ich teste jetzt ihre Day Cream, die ich als Goodie erhalten habe.
  5. Weiter gehts mit den bequemsten Plateaus des Jahres. Mir schwant, dass die Sternschuhe von Stella McCartney bald in den Sale kommen. Getragen seht ihr sie hier.
  6. Mein Lieblingsring, den ich rauf und runter trage: WOW von Sophie by Sophie. Gute Laune, und zwar sofort!
  7. Last but not least ein schulterfreies Top von Zara, das ich im Sale entdeckt habe. In den Laden darf ich ehrlicherweise keinen Fuss mehr setzen, denn ich finde immer etwas, das mir gefällt.

Kommentare

  1. Ich bin verliebt in diesem Badeanzug! Die Schuhe von Stella McCartney sind einfach toll!
    Viel Spaß bei den vielen Reisen! Istanbul ist ein Abenteuer!

    Liebe Grüße
    Borislava

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein