JOURlook: Stella McCartney

Bei meinem Shooting für Anita Hass habe ich mich verliebt: in eine Bluse von Stella McCartney. Die Designerin hat gerade zwei British Fashion Awards (Designer of the Year, Brand of the Year) abgestaubt und ich weiss, warum: Sie kleidet Frauen mit einer solchen Selbstverständlichkeit gut ein, dass man ihren Entwürfen nur zu Füßen liegen kann.

Bei meinem Shooting für Anita Hass habe ich mich verliebt: in eine Bluse von Stella McCartney. Die Designerin hat gerade zwei British Fashion Awards (Designer of the Year, Brand of the Year) abgestaubt und ich weiss, warum: Sie kleidet Frauen mit einer solchen Selbstverständlichkeit gut ein, dass man ihren Entwürfen nur zu Füßen liegen kann. Alles sitzt auf Anhieb perfekt, die Stoffe sind von bester Qualität (und werden nach wie vor ökologisch hergestellt, auf Leder und Pelz wird komplett verzichtet).

Diese gestreifte Bluse ist oversize und ein Klassiker – ich habe mich beim Shooting bewusst für ein zeitloses Modell entschieden, das sich gut in den Alltag integrieren lässt. Bluse drüber, schwupps, fertig angezogen. Bei dieser casual Variante trage ich außerdem eine Lederhose von H&M Trend, einen Mantel und Sneaker von Sandro, den Schal von Acne, Handtasche von Céline.

 

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (20) anzeigen

20 Antworten auf „JOURlook: Stella McCartney“

Ich mag Stella McCartney, aber die Bluse gefällt mir überhaupt nicht. Sieht mir auch zu sehr nach Kittel oder Pyjamaoberteil aus.

Ohne den Mantel gefällt mir die Bluse auch nicht so gut, aber mit Mantel, Schal und Stiefeln wird das zu einem sehr gelungenen Herbstoutfit! 🙂

Hab ja gesagt, dass hellblau kommt. Die Bluse ist sehr süß. Ich würde sie allerdings auch ne Nummer kleiner nehmen.

Gefällt mir gut! Dank der roten Lippen wirds ein cooler Mix aus eleganter Lässigkeit! Wenn die Bluse gefällt und ins Budget passt – Perfekt :)! Kannst du mir noch sagen woher dein perfekter Lippenstift stammt?

Du schreibst das die Bluse ein „wahrer Klassiker“ ist. Was genau ist daran ein Klassiker? Weil sie an Omas Kittel erinnert und jede Omi vermutlich so etwas im Schrank hat… Deshalb „wahrer Klassiker“? Du hast dafür aber nicht ernsthaft 600€ ausgegeben, oder? Sorry , aber dann würde ich dich tatsächlich für verrückt erklären…

mmm Stella McCartney ist für mich ein Rätsel: kein Leder und kein Fell, aber Seide ist ok….Frau MCCartney weiss doch, dass die Raupen umgebracht werden bevor sie Cocoon durchbrechen….Konsequent ist was anderes.

klassiker?! versteh ich nicht!
auch wenn es aus seide ist, finde ich die bluse optisch naja..
meiner meinung nach müsstest du noch n bisschen abnehmen, damit es schön an dir aussieht!
finde deinen stil eh nicht so toll! es fehlt noch soo viel an stil! journelles gef#ällt mir ebenfalls nicht.. alles nicht meins! zu sehr TREND! und zu sehr auf MARKE und WERBUNG bedacht! fuurchtbar!

ich kann mir nicht vorstellen, dass jessi dafür 600,- ausgegeben hat! kann ich mir bei ihr nicht vorstellen!
entweder wurd es gesponsert um werbung dafür zu machen oder sie hat es vergünstigt bekommen, mehr nicht 😉

ich wünsch euch trotzdem viel erfolg 🙂

„Du musstest noch n bisschen abnehmen, damit es schon an dir aussieht“. Du bist eine echte Expertin was?

Sie muss noch ein bisschen abnehmen?

Was ist denn mit den Leuten los heutzutage? Wie kann sich jemand im Internet erdreisten, über die Figur von einer Person urzuteilen, die er noch nicht mal kennt?
Ganz davon abgesehen, dass sie überhaupt nicht abnehmen muss, weil sie gesund, schlank und hübsch aussieht/ist.

Kritik hin oder her, das ist keine konstruktive Kritik! Selbst wenn Jessie 100 kg wiegen würde, sie ist Teil/Gründerin eines Blogazines welches einige Anhänger hat und verdammt gut geführt/gemacht ist – wo deiner Meinung nach spielt hier ihr Körper eine Rolle?

Mein Ding ist die Bluse auch nicht, aber wenn es ihr gefällt soll sie es tragen. Sie sieht dazu noch sehr gut darin aus. Kritisier doch bitte ein bisschen bedachter. Period.

„Du müsstest noch ein bisschen abnehmen“??? Ich finde, dass es wirklich eine Frechheit ist, so über jemanden zu urteilen! Hier geht es um einen Blog und nicht um einen Model-Wettbewerb, deshalb ist deine Meinung zu Jessies Figur völlig irrelevant. Und überhaupt hört sich deine Kritik eher wie ein Angriff bzw. eine Beleidigung an. Man kann ja seine Meinung äußern, aber bitte nicht in so einer aggressiven Form. Also denke bitte zukünftig darüber nach, was du schreibst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.