Hotspots Curaçao: Die schönsten Hotels und Restaurants der Insel

Im ersten Teil meines Reisetagebuchs habe ich von der wunderbaren Natur, Wassersportarten und hinreissenden Stränden auf Curaçao berichtet. Die karibische Insel kann aber noch viel mehr – und dazu gehört besonders die kulinarische Vielfalt, wie es bei einem guten Urlaub dazu gehört. Wir haben zahlreiche Lunch-Spots und Restaurants, die internationale Speisen anbieten, sowie Bars und wunderschöne

Im ersten Teil meines Reisetagebuchs habe ich von der wunderbaren Natur, Wassersportarten und hinreissenden Stränden auf Curaçao berichtet. Die karibische Insel kann aber noch viel mehr – und dazu gehört besonders die kulinarische Vielfalt, wie es bei einem guten Urlaub dazu gehört. Wir haben zahlreiche Lunch-Spots und Restaurants, die internationale Speisen anbieten, sowie Bars und wunderschöne Hotels besucht. Für euch habe ich all meine Highlights und Tipps zusammen gestellt!

Restaurants

Kome – mein Highlight, denn hier sind Location und Speisen herausragend. Wir haben Tapas gegessen, zu empfehlen waren sie alle!

Equus – nur freitags öffnet der Barbecue-Spot in alten Pferdeställen seine Tore. Auf Spießen baumeln jede Menge Fleisch und Gemüse über den Tischen – großartig!

St. Tropez – ein In-Spot, ganz klar! Neben dem Pool sind Lounges und Dinner-Spots, zu empfehlen sind hier die Sushi-Kreationen.

Bella Terrace im Avila Hotel – die Bucht des Hotels erinnerte mich an Pirates of the Caribbean, die Küche wird derzeit umgestellt auf experimentellere Speisen. Das Basilikum-Dessert war ein Traum!

Lunch-Spots

Mittags bietet es sich perfekt an, an den zahlreichen Stränden und Buchten zu essen.

Papagayo Beach Club

Der Beach Club hat Live DJ-Sets, einen Infinity-Pool, schöne Menschen und gutes Essen im Angebot. Stellenweise etwas sehr kitschig eingerichtet, aber einen Nachmittag lässt es sich dort sehr gut aushalten!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Bij Blauw

Light Lunch, internationale Küche, frischer Fisch und ein genialer Ausblick auf’s Meer: Hier hätte ich jeden Tag hingehen können!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Karakter Curacao

Den ganzen Tag in der kleinen wunderschönen Bucht liegen, kurz zum Lunch hüpfen und wieder hinlegen – bei Karakter kein Problem. Mein Tipp: der Thunfisch!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Marshe Bieuw

Wer auf Curaçao einmal traditionell gegessen haben möchte, darf sich diesen local spot nicht entgehen lassen. Das Essen ist fettig und die Location wenig gemütlich, dafür ist es aber ein echtes Original – hier essen die Einwohner der Insel und die Preise sind super.

Hotels

Bij Blauw

Nicht nur zum Lunch perfekt, auch die Apartments könnten nicht stilvoller sein. Im Pietermaai District gelegen und daher ohne direkten Strandzugang. Aber Service und Innenaustattung sind toll. Das ist die Honeymoon-Suite, mit Blick auf’s Meer:

Santa Barbara Beach & Golf Resort

Hier lässt es sich aushalten, das Santa Barbara Resort hat nicht nur einen tollen Golfplatz, auch der Privatstrand ist göttlich. Auf die privat gelegene Anlage fährt man eine Weile, Auto mieten ist hier Pflicht!

Lions Dive & Beach Resort

Hier waren wir untergebracht, ein grundsolides 4-Sterne-Hotel, das mit besonders hübschem Strand ausgestattet ist. Das Spa, der 50-Meter-Pool und die Anlage sind sehr zu empfehlen, die Zimmer dagegen nicht wirklich bemerkenswert. Aber dort verbringt man ja ohnehin wenig Zeit.

Baoase

Das kostspieligste und luxuriöseste Hotel, das wir gesehen haben. Daher durfte man auch keine Bilder machen, schliesslich steigen hier Stars wie Alicia Keys ab. Erinnert stark an Banyan Tree und passt eher auf Bali, aber schön ist es allemal!

Lodge Kura Hulanda

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Eine kleine Oase im Westen der Insel, stark naturverbunden und das gemütlichste Hotel, das wir gesehen haben. So stellt man sich die Karibik vor.

Ausgehen

Das Viertel rund um den Pietermaai District hat jede Menge Bars und (Jazz-)Clubs im Angebot! Hier macht abendliches Flanieren besonders Spaß.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wer noch mehr Guiding benötigt, sollte sich mal Sand & Stilettos ansehen: Gaby Lieuw ist „Personal Travel Concierge“ und stellt individuelle Reiseprogramme mit allen möglichen Hotspots der Insel zusammen!

Zu meiner Reise findet ihr alles unter dem Hashtag #journellesgoescuracao auf instagram!

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (4) anzeigen

4 Antworten auf „Hotspots Curaçao: Die schönsten Hotels und Restaurants der Insel“

Nach Curacao fliegt man sehr günstig ab Amsterdam und zumindest die ersten beiden Unterkünfte sind ja auch durchaus bezahlbar. Insofern alles gar nicht so unrealistisch, wie es zunächst scheint.

Hallo Bettina, wir hatten Fremdenzimmer und ein Apartment auf Curacao. Das Apartment kostet 50 Euro für 2 Personen pro Nacht. Und wir hatten immer Gäste. Sobald wir wieder auf der Insel sind werden wir auch wieder Apartments vermieten. Flüge gibt es ab 450 Euro. Gerade gibt es von KLM ein Angebot für 494 Euro ab Nürnberg.
http://www.klm.com/travel/de_de/plan_and_book/search_a_flight/lowest_fares_calendar/index.htm?tp=100&orig=NUE&dest=CUR
Viele Grüße Detlev

Schon wieder diese Gelddiskussion, die mir immer irgendwie neidisch vorkommt! Hier ist doch alles dabei, von preiswert bis teuer – aufmerksam von Jessie zusammengestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.