Chanel Haute Couture Spring 2016

Nach Christian Dior gleich das nächste Haute Couture Highlight: Chanel! Sowohl Gigi als auch ihre Schwester Bella Hadid und beste Freundin Kendall Jenner liefen in den neuen Kreationen von Karl Lagerfeld über den Laufsteg.

Außerdem gebucht waren Topmodels wie Soo Joo Park, Edie Campbell und Mica Arganaraz, die auch für die aktuelle Kampagne modelt. Die knapp 80-teilige Kollektion erinnert auf den ersten Blick an Trachtenmode und ehm… Glückskekse und Sahnetorten?!

Ganz falsch: Diesmal ging es um Nachhaltigkeit. Das Setting war ein minimalistischer Garten, inklusive Tannenbäumen, Rasenflächen und einem künstlichen Himmel. Dahinter eine dreistöckige Bretterbude aus recyceltem Holz, in dem sich die Models zum großen Finale versammelten.

Location Chanel Haute Couture Spring 2016; Foto: Chanel
Location Chanel Haute Couture Spring 2016; Foto: Chanel

Cara Delevingne lief übrigens wieder mal nicht mit, sondern saß mit ihrem Hund Leo in der ersten Reihe:

 

 

Die Kollektion steigert sich von Pullover-ähnlichen Oberteilen für den Tag, Mänteln mit Ballonärmeln bis hin zu Oscar-tauglichen Abendroben im Wert von einem Einfamilienhaus.

Neu sind die Hip Bags für iPhone oder iPad und Capes, über und über mit Perlen bestickt, die nun wirklich jeden Prinzessinnen-Traum wahr werden lassen. Die Entwürfe bestehen aus dem für Chanel typischen Tweed, feiner Spitze oder Makramée, wobei ich bei diesem Material gleich immer an Blumenampeln von Etsy denken muss.

Chanel Haute Couture Spring 2016; Foto: Vogue.com
Chanel Haute Couture Spring 2016; Foto: Vogue.com

 

Aber seit der Karl Lagerfeld Ausstellung in meiner Heimatstadt Bonn weiß ich, wie schön die Haute Couture Kleider von Chanel in echt aussehen. Fotos können nur einen Bruchteil des handwerklichen Geschicks und schillernden Raffinesse dieser Roben rüberbringen.

Einziger Kritikpunkt: Das Make-up, eine Mischung aus Prinzessin Leia und Geisha, ließ die Models leider trutschig wirken. Die Frisur taufte Hairstylist Sam McKnight das „Chanel Croissant“.

 

Was nach dieser Show klar ist: der Two-Tone Pumps bleibt (in Pariser Boutiquen bereits überall ausverkauft, berichtet Jessie gerade)! In der neuen Saison gibt es die Schuhe mit Korkabsatz, so wie ihn Coco Chanel schon in den Zwanziger Jahren gerne trug. Zur Feier des Tages haben Kendall, Gigi und Bella nach der Show erst mal ’ne Runde in den Dingern getwerkt:

 

Mehr Bilder seht ihr in der Galerie:

(Fotos: Vogue, Chanel)

Kommentare

  1. Phantastische Idee, die Models in einer Art Setzkasten auszustellen! Die Frisuren machens tatsächlich etwas trutschig

  2. Die Frisuren als Homage an Coco ist schön. Gefällt mir als großem Chancl Fan sehr. Das Puppenhaus allerdings gar nicht. Frauen wie Puppen irgendwo hinzustellen langweilt mich. Allerdings scheint in Paris Holz ja gerade le dernier cri zu sein, so dass sich damit Lagerfelds Idee ein bißchen erklärt. Ihr konnt doch den Spruch auf Insta, jedesmal, wenn ich etwas like, sollte es sofort in meinem Kleiderschrank auftauchen. So ist es auch mit der Chanel Kollektion. <3 LG Sabina | Oceanblue Style at Manderley

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein