5 Beauty Must-Haves für den Sommer

Auch wenn der Sommer ein bisschen auf sich warten lässt (momentan wir Hamburger sind etwas verärgert), gibt es zwischendurch dann doch immer wieder schöne warme Tage. Ob Sommertag in der City, Urlaub auf Mallorca (Hallo, Jessie!) oder Inspiration für alles, was in den kommenden Monaten noch auf uns wartet: Hier kommen die 5 Beauty Must-Haves für

Auch wenn der Sommer ein bisschen auf sich warten lässt (momentan wir Hamburger sind etwas verärgert), gibt es zwischendurch dann doch immer wieder schöne warme Tage. Ob Sommertag in der City, Urlaub auf Mallorca (Hallo, Jessie!) oder Inspiration für alles, was in den kommenden Monaten noch auf uns wartet: Hier kommen die 5 Beauty Must-Haves für den Sommer 2015!


Das perfekte Feuchtigkeitsserum

Wenn meine Haut seufzen könnte, dann würde sie es jeden Morgen tun. Denn das Hydra Beauty Micro Serum von Chanel ist eine echte Wohltat für mein Gesicht, das momentan leider gerne nach der Reinigung spannt. Um das Serum in ich lange herum geschlichen und ich könnte mit dem ergiebigen (man braucht nicht mal einen ganzen Pumpstoß) Feuchtigkeits-Booster glücklicher nicht sein. Das Serum ist ganz frisch und leicht, klebt nicht auf der Haut und zieht sofort an. Kann man morgens und abends unter der Pflege auftragen – den Hals und das Dekolleté dabei nicht vergessen! Auch diese Partien brauchen Pflege!

Feuchtigkeitsseren sind für mich unabdingbar geworden und ich zeige euch demnächst Produkte in allen Preisklassen, die dem Chanel Hydra Beauty Serum leider aber nicht den Rang ablaufen können… Übrigens auch unter den Augen genial!

Frische für die Augen

Apropos Augen: Momentan braucht meine Augenpartie mindestens drei Mal am Tag Feuchtigkeit. Von wegen im Winter ist die Haut am trockensten – die heftigen Temperatur-Unterschiede spüre ich sofort im Gesicht. Mein Retter ist momentan der Aqualia Thermal Awakening Eye Balm von Vichy, der beim Auftragen ganz zart und flüssig wird. Es fühlt sich für mich jedes Mal so an, als ob meine Haut dabei trinken würde. Das Produkt ist klein und ein super Begleiter, der in jede Handtasche passt. Ein Muss für einen heißen Sommertag!

5 Sommer Beauties / Journelles

Ein leichtes Make-up 

Das Make-up gestaltet sich bei den meisten Frauen im Sommer leichter und dezenter. Die neuen leichten Foundations sind da ideal, wie zum Beispiel das berühmte Maestro Make-up von Giorgio Armani. Ich tropfe es mit der Pipette direkt auf die Haut und verteile es dann mit den Fingern. Mit dem Pinsel funktioniert es meiner Meinung nach nicht so gut. Mir gefällt die mittlere Deckkraft und das feine, fast pudrige Finish, das nicht zu maskenhaft wirkt. Schützt sogar mit SPF 15!

Geradezu süchtig bin ich momentan nach dem Eclat Minut Baume von Clarins, den es jetzt neuen Farben gibt. Warum? Der getönte Balm fühlt sich nach dem Auftragen so unglaublich toll, zart und cremig an, ohne zu schwer auf den Lippen zu liegen. Mein Liebling: Das zarte Rot No. 5, dass einen Hauch Farbe auf den Lippen hinterlässt und trotzdem wirkt.

Empfehlen möchte ich noch jedem das wunderschöne Puder/Rouge Sunne von Und Gretel (ein Interview mit den beiden Gründerinnen der neuen Organic Make-up Marke aus Berlin lest ihr hier). Mit der dunkleren Puder-Nuance lässt sich das Gesicht super modellieren und gerade unter den Wangenknochen ein toller Effekt erzielen. Den helleren Rosa-Ton pinsele ich mir zum Schluss als Highlight auf die Wangen und sehe sofort frisch aus. Ich habe mir  den Ton „Wide Hell“ gekauft, denke aber, dass ich bei „Leve Hell“ auch noch schwach werden werde… Ich benutze für das Konturpuder übrigens den Smooth Operator Pinsel von Make-up Artist Serena Goldenbaum. Ein tolles Tool, das super in der Hand liegt!

Don’t forget: Sonnenschutz ist jeden Tag wichtig – nach der Tagespflege, vor dem Make-up. Die schönsten leichten Cremes mit Lichtschutzfaktor zeige ich euch hier

5 Sommer Beauties / JournellesBrille: Modell „Capri“ von Ace & Tate, Armband: Pacific Bands 

 

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (9) anzeigen

9 Antworten auf „5 Beauty Must-Haves für den Sommer“

Mit SUNNE dem wundervollen Puder/Rouge von ‚und Gretel‘ liebäugle ich auch schon die ganze Zeit. Super Produkt…

Oh man das Chanel Serum klingt ja toll. Da könnte ich glatt schwach werden. Freu mich trotzdem über eine Vorstellung von weiteren Modellen, die vielleicht auch etwas günstiger sind. Aber ich nehme mal an, dass man mit dem Chanel Serum ewig auskommt.

Liebe Sabine, habe noch nicht alles von KLOTZ probiert, kann Dir aber das UMBRELLA Serum und die Hyaluron Benefit Creme empfehlen; letztere ist ganz ganz leicht und gibt trotzdem wahnsinnig viel Feuchtigkeit ab. Ich werde weiter testen!

Hallo Hanna, würdest du die Armani Foundation auch für trockene Haut empfehlen? Habe gelesen, dass sie trockene Stellen zum Teil betont bzw. sich dort festsetzt. Welchen Farbton hast du denn? Grüße

Diese leichten Make-Ups mit Pipette enthalten leider auch alle viel Alkohol. 🙁 Anders lässt sich diese Struktur wohl nicht erzielen? Schade, denn ich würde so gerne eines ausprobieren!

Als bezahlbare Alternative zum Chanel-Serum (vielleicht kommt das dann ja sowieso in Deinem Artikel vor) käme vielleicht das Vichy Aqualia Serum in Frage. Sali Hughes und Caroline Hierons sind sehr angetan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.