Trend Guide: Diese Shearling Slipper tragen wir im Homeoffice

Im letzten Jahr haben wir es uns frei nach dem Motto #stayhomestaychic Zuhause gemütlich gemacht. Nicht nur unsere Prioritäten, sondern auch unsere Garderobe wurde ganz neu sortiert.

Im Fokus: gemütliche, bequeme Styles, die trotzdem schick aussehen. Schließlich wollen wir weder im Homeoffice noch in der Freizeit im Schlabberlook versacken. Und das müssen wir auch nicht. Sweatsuits gab und gibt es in Hülle und Fülle (unsere Kollaboration mit 10k tragen wir natürlich weiterhin am liebsten – hier könnt ihr die Looks shoppen) und mit dem richtigen Styling können diese sogar ziemlich cool aussehen. Was uns noch fehlt? Das passende Paar Schuhe, um stilvoll zwischen Schreibtisch, Küche und Sofa hin und her zu schreiten.

Kuschelig, aber auch was fürs Auge

Top-Trend der Saison sind kuschelige Slipper aus Shearling. Ob Pantolette oder Ballerina, die angesagten Modelle gibt es es allen möglichen Ausführungen. Unsere Favoriten zeigen sich in dezenten Creme- oder Brauntönen. Naturfarben stehen in dieser Saison ohnehin hoch im Kurs und bilden einen super Kontrast zu Leuchtfarben („Illuminating“ Gelb ist ist die Pantone-Farbe 2021) bzw. die perfekte Basis für jedes Outfit.

Obendrein sind unsere Lieblingsdesigns aus den Onlineshops wahnsinnig bequem. Und sobald es wieder wärmer wird (wir können es kaum fassen, aber nach dem Schnee sollen es kommende Woche 15 Grad werden!) lassen sich die Shearling-Slipper sicher auch draußen anziehen. Zugegeben, der Look ist vielleicht ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber angenehm zu tragen und très en vogue!

Budget und Mid-Range bis 200 Euro

Mid-Range bis Luxus

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.