Shop the Trend: Summer Bracelets

Jetzt gilt es wieder sich nackig zu machen, zumindest rund um die Handgelenke, damit die schönsten Armbänder zur Geltung kommen können

Im Sommer werden nicht nur die Röcke, sondern vor allem auch die Ärmel kürzer, was allen Arm-Party-Fans so wie mir in die Karten spielt. Endlich glitzert, bimmelt und klimpert es wieder am Handgelenk.

So manches Outfit wird durch reichlich Armschmuck überhaupt erst sommerlich – deshalb präsentieren wir euch mit großer Freude die aktuelle Auswahl an Summer Bracelets!

Auf keinen Fall gilt hier das alte Puristen-Motto „Weniger ist mehr“, sondern das Gegenteil. So lange man den Arm noch hochheben kann ist immer noch Platz für ein neues Bändchen oder Reif.

Neben all time favorite Aurélie Bidermann gibt es zwei heiße Online-Shoppingtipps aus dem Norden: Im Webshop A-hjort findet ihr ein Best-of skandinavischer Designer von Louise Kragh, Pernille Corydon bis Stine A, während ich persönlich die bunten Bänder von Anni Lu und Jewel Rocks aus Bali liebe. Abgesehen von meinem eigenen Schmucklabel vonhey versteht sich.

Armband von Stine a via a-hjort.de
Tropical Bracelet von Anni Lu

Neu entdeckt habe ich Gas Bijoux, ein französisches Label, dass Summer Bracelets anbietet, die jedoch wirklich besonders sind und sich von der Masse abheben.

Die schönsten Fundstücke aus den Onlineshops seht ihr hier:

(Foto im Header: Anni Lu)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.