Shop du JOUR: Zalando Premium

Das Ende des Onlineshops Emeza, der kleinen Schwester von Zalando, kam überraschend und stimmte mich traurig: Wo soll man denn nun all die tollen contemporary Marken kaufen, die so einzigartig auf dem deutschen Markt waren? Mit dem Relaunch des Zalando Premium Shops wurde nun ein Umfeld geschaffen, in dem einige Labels unter- und neu dazu

Das Ende des Onlineshops Emeza, der kleinen Schwester von Zalando, kam überraschend und stimmte mich traurig: Wo soll man denn nun all die tollen contemporary Marken kaufen, die so einzigartig auf dem deutschen Markt waren?

Mit dem Relaunch des Zalando Premium Shops wurde nun ein Umfeld geschaffen, in dem einige Labels unter- und neu dazu gekommen sind, die die Modekompetenz des Onlineshops jetzt wieder unterstreichen. Der Premium-Shop wurde hübsch aufgewertet: Das Design ist cleaner, minimalistischer und hochwertiger und ich habe mich gefreut, dass neben den grossen kommerziellen Marken wie Hugo Boss, DKNY, Filippa K oder Patrizia Pepe eben auch Labels führt, die ich dort gar nicht vermutet hätte.

Da hätten wir zum Beispiel einige tolle Skandinavier: GanniBy Malene BirgerBaum und PferdgartenRodebjer! Tibi (na gut, Amerikaner)! Da gibt’s doch glatt den Je t’aime Pulli von Ganni. Oder Schuhe von Fratelli Rossetti. Und Taschen von Rebecca Minkoff. Auch bin ich beim Stöbern mal wieder über Labels gestolpert, die ich sonst gar nicht auf dem Schirm hatte, wie zum Beispiel das Schmucklabel Bernard Delettrez. Den Perlenring musste ich direkt bestellen.

Überrascht haben mich die Designs von Denim & Supply Ralph Lauren. Die Linie beinhaltet richtig hübsche bohemian Teile, die Lust auf den Sommer machen. Die Tunika? Auch im Warenkorb gelandet…

Hier sind meine Favoriten:

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Zalando Premium!

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Shop du JOUR: Zalando Premium“

liebe jessie. danke für die news! dein post hatte mich neugierig gemacht und ich musste natürlich gleich nachsehen, wie der shop sich entwickelt hat und ob ich evtl. etwas tolles finde. jetzt muss ich sagen, das der online shop mir noch nie die wurst vom brot gezogen hat. natürlich gibt es immer wieder mal schöne teile von tollen brands. Aber das was mir dann gefällt ist dann direkt extrem hochpreisig – okay, dafür kann ja zalando nix. :-). m. e. hat sich nicht soooo viel geändert, oder? als ich dann noch bei der premium schuh rubrik vorbei geschaut habe, war ich sogar echt schockiert. das verstehe ich nicht ganz unter premium. ich finde die schuh auswahl von zalando premium echt uncool! fazit: auch jetzt hat der onlineshop immer noch nicht mein interesse wecken können. aber egal. es gibt ein glück so viele online shops im worldwideweb, da ist für jeden etwas dabei. aber ich warte weiterhin auf den tag an dem es doch badabum macht. Ich dachte nur ich lass euch an meinen gedanken zum zalando onlineshop teil haben. 🙂 eine schöne restwoche wünsche ich euch allen. lg

Ich finde Zalando klasse und gerade wesentlich hochwertiger durch die Premiummarken. Und dass nun Acne und Isabel Marant nicht dabei sind, ist doch auch mal fein. Müssen ja nicht alle immer das gleiche anbieten und alle immer im gleichen Look rumrennen. In erster Linie gehts ja auch um die Produkte und die oben zusammengestellte Auswahl gefällt mir sehr gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.