JOURlook: London in MSGM

Im Februar sah ich zum ersten Mal die Entwürfe des Newcomer-Designers Massimo Giorgetti von MSGM in Mailand live und war begeistert: Mustermixe und Stilbrüche gelingen dem Italiener mühelos, ein Portiönchen Mut muss der Träger aber schon aufbringen. Für meinen gestrigen Kleiderschrankbesuch bei Layer- und Musterqueen Susie Bubble in London empfand ich es als angemessen, ein

Im Februar sah ich zum ersten Mal die Entwürfe des Newcomer-Designers Massimo Giorgetti von MSGM in Mailand live und war begeistert: Mustermixe und Stilbrüche gelingen dem Italiener mühelos, ein Portiönchen Mut muss der Träger aber schon aufbringen. Für meinen gestrigen Kleiderschrankbesuch bei Layer- und Musterqueen Susie Bubble in London empfand ich es als angemessen, ein von mir ins Auge gefasste Ensemble von MSGM via mytheresa.com auszuführen: die karierte Bluse mit Leoprintkragen zum passenden Rock.

Gefunden habe ich einen Tag zuvor Plateaus von Topshop, die schön aussehen, aber sofort Blasen verursacht haben. Nix desto trotz ein kleines Tänzchen für euch:

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (21) anzeigen

21 Antworten auf „JOURlook: London in MSGM“

Wow wunderschön! Die Schuhe finde ich ein bisschen zu globig für eine zierliche Person wie dich. Aber Rock und Bluse stehen dir toll!!

2 Leute, zwei Meinungen:-); ich finde es much too much.
Bei den Schuhen bin ich allerdings voll bei Rea!!!

Ich find’s super an dir – nicht mein Ding, aber Mode soll Spaß machen und hier bekomme ich gute Laune (und das nicht, weil du „lustig“ aussiehst, sondern toll).

Hm, ich finds zwar schön, dass deine Outfits britisch aussehen, aber m.M.n. hat das ein bisschen was von „Anlassmode“ oder „Themenparty“ – wo ist da der Jessie-Stil? Nicht falsch verstehen, ich find die Outfits toll, aber wenn die Teile meist gesponsort sind oder eben extra auf London-Tauglichkeit getrimmt sind… dann fehlt mir da etwas die persönliche Note.

Ist ja mein persönlicher Stil, sonst würde ich es nicht anziehen. Das ist ja das Tolle: dass ich viel ausprobieren kann! Anlassmode hat noch nie geschadet 😉

Mir gefällt das Outfit nicht, ich persönlich mag Leoprint gar nicht und auch das Karodessin in Hell hat irgendwie was … Piefiges. Die Schuhe aber find ich großartig, aber nix ist so ätzend wie unbequemes, Blasen verursachendes Schuhwerk, also weg damit 🙂
Ich finde zwar auch, dass dieses Vorführen der Leihteile von mytheresa so ein bisschen was von „Anziehpuppe“ hat und nicht ganz ‚echt‘ wirkt , aber irgendwie kann ich auch nachvollziehen, dass sich Jessie vermutlich fühlt wie ein Zuckerjunkie, der über Nacht im Sweetsshop eingeschlossen wird; sie hat die Möglichkeit im mytheresa-Angebot nach Herzenslust rumzuprobieren – dass sie das in vollen Zügen auskostet, ist nur verständlich.

Entgegen den Meinungen hier finde ich den Mustermix sehr gelungen. Love the shoes, aber bei Blasen schnell weg damit!
PS: Die Fotos versprühen echt gute Laune. Toll!

Sieht super aus. Hey! Das ist London NICHT Schnarch Deutschland. Schaut euch mal Susi Bubble an. Da kannste doch nicht in grauen Skinny hingehen. Also ruhig mal n bisschen dicker auftragen.

Ich finde es super 😉 Dass die Schuhe unbequem sind ist schade. Die haben was! Aber hilft ja nichts, bequem müssen sie schon sein 😉 Du hattest vor einigen Wochen auch mal schwarze Topshop-Plateuschuhe an die hab ich dir übrigens direkt nachgekauft und finde sie super angenehm zu tragen. Erinnerst Du Dich? Die waren so ähnlich wie diese hier wenn auch schlichter und nicht so raffiniert mit den ganzen Schnallen… Also die Kombi finde ich super! Ich hätte gerne noch einen Mantel dazu gesehen oder noch ein paar Accessoires…einfach nur um zu sehen wie Du das kombinierst.

Grossartig siehst Du aus und ich finde es toll, dass Du soviele tolle Klamotten von mytheresa zur Verfuegung gestellt bekommst und uns so super Kombis zum Nachmachen vorfuehrst!

Die Bluse ist super, den Schnitt vom Rock finde ich nicht so gelungen. Zu ’ner weiten Bluse finde ich die Bleistiftform oder skinny Jeans besser!

Ich finde das Outfit toll! Mir gefällt der Mustermix sehr gut. Er ist zwar gewagt, aber dadurch, dass sich das Muster im Kragen wiederholt, wirkt es doch nicht zu unruhig. Für mich als Musterfan genau richtig. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Und die Plateaus sind großartig. Aber ich kenne das auch von meinen Schuhen: Die schönsten Schuhe sind auch meistens die Unbequemsten.

Ganz liebe Grüße Marie
http://stylebym-marie.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 36-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.