JOURlook: Am Brandenburger Tor

Pünktlich zur Modewoche ist ordentlich Schnee gefallen. Der einzige Vorteil: die Fotos sehen etwas idyllischer aus, ansonsten heisst es: Festes Schuhwerk, Pullover und Layering! Das machen natürlich nicht alle so, ich habe heute morgen am Fashion-Week-Zelt viele blaue Füße in High Heels ohne Strümpfe gesehen – tapfer, aber eine Blasenentzündung muss dann doch nicht sein.

Pünktlich zur Modewoche ist ordentlich Schnee gefallen. Der einzige Vorteil: die Fotos sehen etwas idyllischer aus, ansonsten heisst es: Festes Schuhwerk, Pullover und Layering! Das machen natürlich nicht alle so, ich habe heute morgen am Fashion-Week-Zelt viele blaue Füße in High Heels ohne Strümpfe gesehen – tapfer, aber eine Blasenentzündung muss dann doch nicht sein.

Ich mach’s, wie ich ich es zudem immer während der Modewoche gemacht habe: Locker und leger, bequem angesichts vieler Termine und Interviews und hauptsache praktisch.

Mantel von Zara, Jeans Topshop, Turnschuhe Nike, Lederjacke Karlotta Wilde, Bluse Stella McCartney, Mütze Club Monaco, Tasche Céline.

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (14) anzeigen

14 Antworten auf „JOURlook: Am Brandenburger Tor“

ha, ich hab mir heute morgen noch gedacht „das ist doch Jessie die da zur M4 hüpft“- die Farbe der Mütze finde ich ziemlich gut!

Diese fiese Tasche! ich hab sie vor zwei Jahren bei The Corner gekauft und dieses Ding war nicht Farbecht! Sie hat meinen APC Trench ruiniert und ich hatte einen 6 Monate andauernden Rechtsstreit mit Celine, bis ein Gutachten die Lage klären konnte. Es geht schliesslich bei knapp 600 euro ums Prinzip. The Corner musste mir mein Geld erstatten, das Gutachten und dreimal Reinigungskosten! Pass auf mit dem doofen Ding…

haha, geil!
Aber ich dachte die Mädels schwören immer auf die tolle Qualität der Luxustaschen. Ups, reingefallen.

Hier ist alles gut und nix fàrbt ab! Produktionsfehler treten leider immer mal auf, årgerlich…

noch ne Trio, und wie ich sehe ne Large! Du bist mir vielleicht eine 😉 Ist die besser als die normale? Vielleicht wär die auch was für mich… Kostenpunkt?

Ja ich weiss auch nicht, ahhhh! Ist nur nen Ticken teurer als die Kleine. Grösster Pluspunkt: das ipad Mini passt rein, unheimlich praktisch.

Du hast recht, dich in ein warmes, bequemes Outfit zu stecken.
Kalte Füße müssen wirklich nicht sein. Was macht Frau nicht alles für Mode 😉

rote Mütze und rote Tasche perfekt abgestimmt (schöner Eyecatcher) mit dem schwarz! die Bluse will mir zu dem ganzen nicht gefallen… Schuhe sind funky! Stimme Pieces of Mariposa zu, Schnee unterstreicht das alles super-toll!!!!

Ich liebe lange Mäntel. Es gibt zu wenige zu kaufen. Die meisten enden kurz unterm Po und man sieht immer aus wie ein Schulmädchen. Bis mindestens zu den Kniekehlen ist viel eleganter und im Winter auch praktischer. Siehst toll aus!

würdest du verraten, aus welcher Kollektion die Mütze ist bzw. wo sie wohl noch erhältlich ist….?
das wäre famos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007
den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.