Gucci Pre-Fall 2016: Warum wir so auf diese gaga Looks abfahren!

Große Lookbook-Amore! Der Designer Alessandro Michele katapultiert Gucci in die TOP5 der derzeit angesagtesten Marken. Unglaublicherweise gelingt im das mit unsäglich kitschigen, schrägen und übertriebenen „Nerd meets Margot Tenenbaum“-Outfits, an denen wir uns nicht satt sehen können.

Die Pre-Fall Collection 2016 zählt fast 80 Looks, einer aufregender als der andere. Wie kann das sein? Hat uns endgültig der gute Geschmack verlassen? Oder ist diese Lust an „Too Much“ nach Normcore und dem Einzug von Sportswear in den High-Fashion Bereich die logische Konsequenz?

Wir tippen auf letzteres, denn ohne Frage würden wir sofort jedes minimalistische Sweatshirt oder Paar Sneaker in die Ecke pfeffern, um in einem Katzenpullover und goldenen Boots auf die Straße zu gehen. Ab sofort gilt: Mehr ist mehr!

Alessandro Michele spricht etwas in uns an, was in der Mode rar ist und deshalb so durchschlagenden Erfolg hat (wie man hört, ist die Mailänder Boutique jeden Tag gerammelt voll): Mit Gucci zeigt man, dass man Humor hat und sich selbst nicht so ernst nimmt. Nach der übersexualisierten Balmaination und dem zu Tode zitierten „Chic der Pariserin“ ist das eine wohltuende, längst überfällige Abwechslung.

Gucci Pre-Fall 2016 (Fotos: Gucci)
Gucci Pre-Fall 2016 (Fotos: Gucci)

 

Sternschnuppen, Herzchen, Bommel, Pussy Bow Blusen sowie bunte Streifen- und Blumenprints stehen für den puren Spaß mit verschiedenen Stil-Elementen und Accessoires zu experimentieren. So unbeschwert und selbstironisch war die Mode lange nicht, auch wenn man es dem Gesichtsausdruck der Models vielleicht nicht ansieht. Humor ist in diesem Fall ein leises „Hehe“ statt ein lautes „Haha“.

Zu den neuen Gucci-Klassikern zählen neben Logo-Taschen und Loafer mit Trensenspange jetzt Kastenbrillen, Barrett-Mützen, College-Jacken und Faltenröcke. Key Pieces sind auch die Kleider und Jeans mit Königsnatter-Print, übrigens eine ungiftige und bei Terrarienfreunden beliebte Schlangenart.

Gucci Pre-Fall 2016 (Fotos: Gucci)
Gucci Pre-Fall 2016 (Fotos: Gucci)

 

Wer den Gucci Gaga Look jetzt sofort umsetzen möchte: Kauft euch einen Turban und bunte Wollstrumpfhosen!

Mehr Bilder von der Pre-Fall Collection 2016 seht ihr in der Galerie:

Journelles-Gucci-Pre-Fall-2016-Lookbook-14

Journelles-Gucci-Pre-Fall-2016-Lookbook-14

Gucci Pre-Fall 2016 (Fotos: Gucci)
Journelles-Gucci-Pre-Fall-2016-Lookbook-13

Journelles-Gucci-Pre-Fall-2016-Lookbook-13

Gucci Pre-Fall 2016 (Fotos: Gucci)
Journelles-Gucci-Pre-Fall-2016-Lookbook-4

Journelles-Gucci-Pre-Fall-2016-Lookbook-4

Gucci Pre-Fall 2016 (Fotos: Gucci)

(Fotos: Gucci via vogue.com)

 

Kommentare

  1. Für diese schrägen, extravaganten Look muss man schon ein Händchen haben bzw. ein Meister seines Fachs sein! So viele Farbtöne, Muster, Materialien harmonisch kombinieren ist eine Kunst, finde ich. Und stimmt – satt sehen kann man sich daran nicht.
    Liebst,
    Katharina

  2. Wow, wirklich eine beeindruckende Kollektion. Bunt, laut und schrill. Und genau das gefällt uns so. Mehr Mut zu auffälligen Outfits mit der gewissen Prise Humor. Eine schöne Abwechslung!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein