Exklusive Preview: Das kleine Rote von Petit Bateau x Carven

Salut, Körperbetonung! Als das Kleid und Herzstück aus der Kollektion von Petit Bateau und Carven (Alexa berichtete an dieser Stelle) bei mir ankommt, ist mein einziger Gedanke: Spanx. Ich brauche ganz dringend Spanx! Ohne Frage ist „das kleine Rote“ mit weissem Kragen das auffälligste Teil aus der entzückenden Kollaboration, daher heisst es für mich „dress down“, um

Salut, Körperbetonung! Als das Kleid und Herzstück aus der Kollektion von Petit Bateau und Carven (Alexa berichtete an dieser Stelle) bei mir ankommt, ist mein einziger Gedanke: Spanx. Ich brauche ganz dringend Spanx!

Ohne Frage ist „das kleine Rote“ mit weissem Kragen das auffälligste Teil aus der entzückenden Kollaboration, daher heisst es für mich „dress down“, um das Stretchkleid möglichst alltagstauglich wirken zu lassen. Hohe Schuhe gibt’s im Hause Weiß ohnehin nicht, also entschied ich mich für die sportliche Variante. Die oldschool Converse sind ebenso aus einer neuen Kollaboration (kollaborieren heisst das neue Zauberwort!) mit dem Künstler Andre Saraiva. Mir gefällt, dass die Sohle ein wenig dicker ist. Und dass die Dinger bequem sind, muss ich bestimmt nicht gesondert betonen.

Hier also das Ergebnis:

 

Mein Fazit: Dieses Kleid muss ich besitzen! Preislich liegt es bei 275 Euro. Ist aber auch ein echter Guillaume Henry, ne.

Erhältlich ist die Kollektion ab dem 4. Dezember in allen Petit-Bateau-Boutiquen.

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (19) anzeigen

19 Antworten auf „Exklusive Preview: Das kleine Rote von Petit Bateau x Carven“

Ich hab schon mein ganzes Leben normale Pullover getragen! Oversized ist für mich ein Fremdwort! Guckt euch Alexa Chung an, die hat mit Pullöverchen und Bubikrägelchen Weltkarriere gemacht!

Das Kleid und auch gerade die Farbe steht dir wirklich hervorragend..!:) Und die Tür im Hintergrund ist auch ein Traum, ist das in deiner neuen Wohnung??

spanx ist unschlagbar…wirklich! auch wenn ich bei dir keine notwendigkeit erkennen kann…bei mir sind wechseljahrespölsterchen wie weggebeamt. ihr werdet schon noch auf den geschmack kommen. bloß nicht hungern bitte….!

bei mir noch immer nich 🙁 mag auch an meinem unermesslichen technischen verstand liegen, aber ich kriegs nich hin^^
danke trotzdem!

mit chrome klappts 🙂 tolle bilder!aber sonst mit opera versucht…

Ich bin 47, trage Größe 40 und ich suche händeringend einen Modeblog, der zu mir passt. Ich liebe Mode! Aber die hier vorgestellten Marken und Streetstyles sähen an mir einfach nicht aus: enge Minikleider, Schlabberhosen und Lagenlook, alles zu unvorteilhaft, wenn man reifer aussieht und kräftiger ist. Kannst Du mir helfen, liebe Jessie?

Oh, mann, das Kleid ist wunderschön!! Du siehst aus wie eine kleine Französin! Echt super! Da muss ich wohl am 4. Dezember bei Petit Bateau am Neumarkt vorbeischauen 😉 Danke für’s Vorführen, liebe Jessie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.