Die besten Interior-Schnäppchen aus dem Sale in Journelles Maison

Nach dem Beauty-Sale und dem großen Net-A-Porter Sale fehlt noch ein Best of Interior Sale. Gibt es so etwas überhaupt? Und ob, und wir meinen hier nicht die Ikea-Fundgrube! Das sind die besten Items, die uns hier gerade unheimlich gut gefallen:  Für das Gästezimmer oder als Hauptattraktion einer neuen Lese-Ecke: Recamiere „Eyre“ in Blassviolett von Habitat,

Nach dem Beauty-Sale und dem großen Net-A-Porter Sale fehlt noch ein Best of Interior Sale. Gibt es so etwas überhaupt? Und ob, und wir meinen hier nicht die Ikea-Fundgrube! Das sind die besten Items, die uns hier gerade unheimlich gut gefallen:

  1.  Für das Gästezimmer oder als Hauptattraktion einer neuen Lese-Ecke: Recamiere „Eyre“ in Blassviolett von Habitat, 440 Euro statt 550 Euro

    Recamiere von Habitat
    Recamiere von Habitat
  2. Passt schön vor ein helles Sofa und zu einem Couch-Tisch aus Holz: Zweifarbiger Jute-Teppich in Blau-Weiß von Zara Home, 79,99 Euro statt 179 Euro

    Journelles-Living-Sale-Zara-Home-Teppich
    Teppich von Zara Home
  3. Klassiker, der nun wirklich zu jedem Interior-Stil passt: Schwarze Stehleuchte „Vela“ von Fashion for Home, 129 Euro statt 149 Euro

    Journelles-Living-Sale-Fashion-4-home-Stehleuchte-Vela
    Stehlampe von Fashion 4 Home
  4. Gut, um darauf eine Lampe oder hübsche Blümchen zu stellen: Grauer Beistell-Tisch aus Eichenholz von Conde House via Minimarkt, 234 Euro statt 390 Euro

    Beistelltisch von Minimarkt
    Beistelltisch von Minimarkt
  5. So schön kuschelig und dann auch noch in zwei tollen Farben erhältlich: Samttagesdecke von H&M Home, 60 Euro statt 79 Euro (in Lila oder Grau, auch in Doppelbettgröße erhältlich)
    Journelles-Living-Sale-H&M-Samttagesdecke
    Samttagesdecke von H&M Home

    6. Apropos 70ties Revival: Der Korb-Sessel „Diwali“ von Maison du Monde, 118 Euro statt 169,80 Euro

    Journelles-Living-Sale-Stuhl-Maison-Du-Monde
    Korb-Sessel von Maison du Monde
Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Die besten Interior-Schnäppchen aus dem Sale in Journelles Maison“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.