Closet Diary mit Charlene Sery von unserem Lieblingscafé Early Bird

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Bei beidem kommt man sofort in Schwärmen: Dem Kaffee, den Charlene und ihr Mann im (Eis-)Café Early Bird anbieten und natürlich von Charlene und ihrem Mann selbst. Seit dem Umzug unseres Journelles-Büros gehört das Café in der Winsstraße zum täglichen Stopp auf dem Arbeitsweg.

Schön, dass uns diese Perle auch nach dem Lockdown noch erhalten bleibt. Denn dann kann man den Kids nicht nur das leckere Eis kaufen und einen Iced Latte trinken, sondern auch mit Charlene schnacken. Die dreifache Mutter hilft nämlich immer mal wieder im Café ihres Mannes aus – und sieht dabei immer so herrlich entspannt aus. Dass sie die Mode liebt, kann man ihr ansehen – und tatsächlich war es auch ihr Berufsfeld, bevor die Italienerin nach Deutschland gekommen ist. In Mailand arbeitete sie als Sales-Assistentin bei Marni und hat Styling gemacht – und sucht nun, nachdem die Kinder alle in der Kita sind, nach neuen Herausforderungen in Berlin!

Hier seht ihr ihre Woche in Outfits:

 

Charlene Sery (@ivorybizz) auf Instagram:

MONTAG

Wenn ich kann, gönne ich mir montags den Luxus und nehme mir den Tag frei. Mir gefällt die Idee, entspannen zu können, während der Rest der Stadt arbeitet. Meist räume ich an einem solchen Tag die Wohnung oder besser gesagt das Schlachtfeld vom Wochenende auf.

Anschließend hole ich mir einen Kaffee und scrolle in Ruhe durch Instagram. Mit drei Kindern habe ich dazu fast nie Zeit – bei einem Kaffee sind diese Momente als dreifache Mutter purer Luxus.

Kleid: Free People (ähnlich hier), Ohrringe: ZARA (ähnlich hier)

DIENSTAG

Wenn es um die Suche nach dem nächsten Reiseziel für einen Sommerurlaubs geht, ist es zwischen mir und meinem Mann nie einfach. Dieses Jahr wünscht er sich – recht unkompliziert – Tagesausflüge in naheliegende Städte und Museen. Ich träume hingegen von mehr Entfernung, weißem Sand und warmem Wasser zum Baden.

Der Diskussions-Kampf ist noch nicht entschieden und während ich mich auf die nächste Runde im Ring vorbereite, trage ich bereits jetzt schon das schönste Kleid für einen ersten Aperitif am Meer.

Kleid: Ganni, Ohrringe: Takk Jewels (über Takkjewels auf Instagram) (ähnlich hier), Tasche: Marni

MITTWOCH

Wohnungssuche und ein Umzug in eine neue Wohnung sind in Berlin ein wahrer Albtraum. Man glaubt, alles in drei Tagen schaffen zu können, aber nach sechs Monaten bemerkt man, dass immer noch Lampenschirme, Regalböden und ein Duschvorhang fehlen. Heute Morgen habe ich auf die Lieferung des Küchentisches hingefiebert, bis der Kurier mich anrief und eine mehrstündige Verspätung ausrichtete.

Was für eine gute Entschuldigung also, mich in Vintage-Jeans und button-down Shirt zu werfen, um die neue Nachbarschaft nach einem guten Kaffee zu durchstöbern.

Hemd: Ralph Lauren (ähnlich hier), Jeans: Vintage Levi’s

DONNERSTAG

Eins der Dinge, die ich an meiner Arbeit liebe, ist der Kontakt mit Menschen. In unserem gemeinsamen Café Early Bird helfe ich meinem Mann gelegentlich aus.

Neben täglich neuen Gesichtern haben wir mittlerweile eine loyale Stammkundschaft (darunter auch das Team von Journelles), denen wir morgens mit einem guten Kaffee und Lächeln den Tagesstart erleichtern.

Diese Momente schätze ich besonders. Doch viel mehr schätze ich außerdem die Komplimente für mein geliebtes Kleid, das ich heute ins Café ausführe.

Kleid: Ganni, Sandalen: Marni

FREITAG

Meine Wochenenden beginnen nicht mit einem Aperol Spritz am Ufer der Spree, sondern vielmehr im Park zusammen mit meinen Kindern.

Ich trage auch im Alltag sehr gerne Kleider, da ich mich sehr weiblich und ein wenig verführerisch fühle. Heute habe ich mich passend zum Kleid für die Sandalen von Suicoke entschieden, die neben meiner Schwäche für sinnliche Kleider meine heimlich Liebe zur sportlichen Streetwear verraten.

Kleid: H&M, Sandalen: Suicoke, Tasche: Louis Vuitton

SAMSTAG

Nicht der beste Start in den Sommer diese Jahres. Kalter Wind und Regen. Pff! Dafür aber eine umso bessere Gelegenheit, um meinen neuen Anzug zu fotografieren. Ich mag den androgynen und trotzdem eleganten Chic. Angelehnt an die 80er Jahre und perfekt für einen Samstagsbummel mit Stil.

Blazer: ZARA (ähnlich hier), Hose: ZARA (ähnlich hier), Sandalen: Marni, Tasche: Louis Vuitton, Ringe: Apres Ski (ähnlich hier)

SONNTAG

Sonntags ist bei uns Familientag. Mein Mann und ich haben beide frei und verbringen den Tag mit unseren Kindern. Wir genießen ein gemeinsames Mittagessen, unternehmen Flohmarkt- oder Museumsbesuche.

Genau so heilig wie diese besonderen Tage ist mir auch dieses Kleid von Ganni, das ich heute umso lieber trage.

Kleid: Ganni, Ohrringe: Takk Jewels (über Takkjewels auf Instagram) (ähnlich hier)

Kommentare

  1. Charlene strahlt so eine sanfte, positive Zufriedenheit aus, die mit Energie gepaart ist. Wahnsinn. Anders kann ich es nicht formulieren. Und ich mag diese präsente Weiblichkeit.
    Habt eine schöne Woche,
    Nicole

  2. Wow, das war ein absolutes Highlight- was für wunderschöne, unkomplizierte Looks. Und eine Frau aus dem „normalen“ Leben – großartig!

  3. Gerhild sagte am

    Lieblings Café und Lieblings Diary so far! Was für eine schöne, stylishe uns inspirierende Frau! Große Liebe <3

  4. Richtig tolles Closet Diary mit einer inspirierenden Frau. Immer noch mein absolutes Lieblingsformat auf Journelles 🙂

  5. Stella Mercedes sagte am

    Einfach wow! Tolle Frau, super sympathisch! Bin begeistert! Danke fürs vorstellen, eine Bereicherung! 🧃

  6. Tolle Looks und tolle Frau!!! Musste ihr gleich folgen! Vielen Dank für diesen Beitrag und die tollen Outfits!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein