Unsere Best Dressed Liste der Golden Globes 2017

Gestern wurden in Los Angeles die Golden Globes 2017 verliehen – und wir haben die Damen auf dem roten Teppich ganz genau gemustert

Kaum hat das neue Jahr begonnen, schon startet die heiße Phase der Award-Season mit den Golden Globes. Und die war laut Moderator Jimmy Fallon die „erste und letzte Party des Jahres“. Die erste Filmpreisverleihung von 2017 und die letzte vor Vereidigung von Donald Trump als Präsident. Weniger glamourös fiel die Veranstaltung trotzdem nicht aus. Meryl Streep bekam den Preis für ihr Lebenswerk überreicht und rührte mit ihrer Ansprache über Ausländerfeindlichkeit viele zu Tränen. Zu den anderen Gewinnern zählte der Musical-Film „La La Land“ mit Ryan Gosling und Emma Stone, die übrigens beide auch nochmal als beste Hauptdarsteller für den Film geehrt wurden. Emma Stone gewann also fast schon dreifach, denn auch mit ihrer traumhaften Robe von Valentino landet sie auf unserer Best Dressed Liste ganz weit vorne.

HITS

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Emma Stone im bezaubernden Sternenkleid von Maison Valentino bewies: Weg mit dem Selbstbräuner, die vornehme Blässe ist zurück!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Marie Antoinette? Nein, Lily Collins trug das barocke Kleid von Zuhair Murad. Und hier gilt mal wieder der Spruch: Ein schöner Rücken kann auch entzücken.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Jap, so trägt die moderne Frau Cape und tiefes Dekolleté. Mein heimlicher Platz 1 der Best Dressed Liste, weil Mandy Moore im Naeem Khan Kleid so schön unangestrengt schick aussieht.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Vavavaoom! Drew Barrymore überzeugt durch ihren lässigen Out-of-Bed-Look und ihr Monique Lhuillier Kleid.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Nichts für Lila-Hasser, aber definitiv für alle Prinzessinen. Besonders schön finde ich den Ausschnitt und die zarten Ärmel des Vera Wang Kleids von Hailee Steinfeld.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Pink for President! Felicity Jones im wunderschönen Gucci Kleid mit tollen Palmen-Stickereien.

MISS

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Kein Miss wegen des Auftritts als Traumpaar, sondern eher wegen der aufgesetzten Taschen auf der sonst so schönen Robe. Was Blake Lively darin wohl verstecken wollte? Oder vielleicht dienten die Taschen aufgrund der angestrengten Armhaltung auch zum Muskeltraining. Hmmm…

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Aiaiai, Kendall und Kylie sind der lebende Beweis dafür, dass man mit Anfang 20 lieber die Hände vom Schönheitschirurg lassen sollte – eigentlich war Kendall doch immer die „natürliche“ Schönheit unter den Kardashians, aber beim Anblick dieses Bildes… ach, Kendall!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Och nö, Nicole Kidman kann – wenn sie will – grandios aussehen. Aber das hier ist meiner Meinung nach eindeutig ein Fall von zu viel von allem: Zu viel Schulter, zu viel Gerüsche, zu viel Glitzer, zu wenig Kontrast zu ihrer Haut.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Satz mit X, das war wohl nix. Heidi Klum ging auf Nummer Sicher, wandert damit aber bei uns auf die Miss Liste.

Wer wäre bei euch auf der Hit und auf der Miss Liste gelandet?

Von Marie

Der erste Satz, wenn mich Leute kennenlernen ist: „Das ist aber selten.“ Ja, ich bin ein seltenes Exemplar: Berliner Eltern, Berliner Blut, Berliner Göre. Tatsächlich bin ich so sehr mit der Hauptstadt verbunden, dass ich meinem Kiez in Schöneberg seit über 20 Jahren die Treue halte und noch nie von hier weggezogen bin – und auch nicht dran denke. Und obwohl wir Schöneberger zwar sehr viel von Bio-Supermärkten und esoterischen Edelsteinläden halten, gibt es hier auch das ganz große Mode-Paradies: das KaDeWe. Der Tempel des Shoppings und der Ersatzkindergarten für meine Eltern, sozusagen das Småland bei Ikea für mich (andere Kinder haben dort ihren ersten Wutanfall, ich schmiss mich in voller Rage im Atrium des KaDeWe auf den Boden und weigerte mich zu gehen). Kein Wunder also, dass Mode und ich nie wirklich Berührungsängste hatten.

Spätestens seit der Oberstufe, in der ich – dank Blair Waldorfs Inspiration aus Gossip Girl (ja, das war meine Serie zusammen mit Gilmore Girls) – die Schule nie ohne Haarreif, Fascinator oder eine gemusterte Strumpfhose betrat, hatte auch mein Umfeld begriffen: Marie macht was mit Mode. Und weil ich damit in meinem katholischen "Elite-Gymnasium" so ziemlich die Einzige war, suchte ich meine Verbündeten 2011 woanders: im Internet. Auf meinem Blog Style by Marie. Und so begann meine modische Laufbahn.

Noch mehr Gleichgesinnte und vor allem Freunde fand ich auf der Akademie für Mode & Design in Berlin, bei der ich 2013 meine Ausbildung in Modejournalismus und Medienkommunikation startete. Was für mich seit der 1. Klasse klar war, nämlich das Schreiben mein Ding ist, wurde jetzt zu meinem Beruf: Journalistin. (Denn ja Oma, es gibt noch etwas anderes als Modedesignerin). Dank meines Blogs und einem Praktikum bei der Harper’s Bazaar Germany in der Online-Redaktion blieb ich auch dem Internet und dem Online-Journalismus treu. Und ratet mal, wo ich jetzt bin: Genau, bei Journelles, dem Blogazine, was alle meine Leidenschaften verbindet: Bloggen, Schreiben, online sein – zusammen mit euch!

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Unsere Best Dressed Liste der Golden Globes 2017“

Bei der Hit Liste stimme ich voll und ganz zu! Mir fehlt hier aber auf jeden Fall Gina Rodriguez, die wirklich fantastisch aussah!
Meiner Meinung nach gehören Sophie Turner(dabei finde ich sie wirklich, wirklich toll) und Claire Foy auf die Miss Liste.. Die Kleider der beiden Damen waren wirklich schrecklich 🙁 Mein Favoriten sind Emma Stone und Lilly Collins! <3

Ihr Lieben!
Den besten Look habt ihr ja ganz vergessen ? Michelle Williams in Louis Vuitton!!! Mit Abstand am modernsten und tollsten <3

Wieso muss es denn eine Miss-Liste geben? Wäre es nicht im doppelten Sinn netter nur die schönen Kleider zu zeigen und davon einfach noch ein paar mehr? Ich persönlich schaue mir lieber die schöne Kleidung an und finde es unangebracht mich negativ über Outfits zu äußern, ist ja schließlich alles Geschmacksache. Manchmal denke ich auch, “ ach herrje, was ist das für ein Outfit“ aber mein nächster Gedanke ist dann immer: vielleicht möchte die Person aber genau so aussehen und fühlt sich wohl damit und das ist ihr gutes Recht, egal wie andere es finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.