Trend du JOUR: Ultra Violet

Der lila Launebär hat zugeschlagen – und Ultra Violet zur Pantone Farbe des Jahres 2018 gekürt. So ganz überraschend kam das nicht, schließlich schmuggelte sich die Farbe mehr und mehr in die Onlineshops, aber leicht schockiert waren wir bei der Verkündung dann doch. Schließlich ist Lila im Journelles Office nicht die beliebteste Farbe, ganz im Gegenteil, lange Zeit war sie sogar ein No Go. Da galt immer noch der Spruch meiner Oma: „Lila ist der letzte Versuch!“

Doch mit dem Start von Charlotte im Team Journelles und ihrer Flieder-Vorliebe, die sie regelmäßig in unserer Office Gear zeigte, änderte sich unsere Einstellung zum Farbton langsam aber sicher. Das mag daran liegen, dass wir auf den Laufstegen nur so mit der Farbe überschüttet wurden und sich unser Auge an die Farbe gewöhnt hat oder daran, dass wir uns den Wortursprung zu Gemüt geführt haben: der lautet nämlich „Spiel und Vergnügen“ und kommt aus dem Sanskrit.

Valentino SS18 / vogue.com
Beaufille SS18 / vogue.com
Anna Sui SS18 / vogue.com

Doch warum kürt Pantone jedes Jahr eine Farbe? Das ist schon seit dem Jahr 2000 Tradition beim Unternehmen und hat inzwischen großen Einfluss auf Produktentwicklung und Kaufentscheidungen in vielen verschiedenen Branchen. Laurie Pressman, Vice President vom Pantone Color Institute, sagt über die Farbe: „Der Ton steht für Originalität und Einfallsreichtum, aber auch für Frieden und Hoffnung in schweren Zeiten.“

Auch modisch gesehen herrscht Hoffnung in Sachen Lila. Denn auf den ersten Blick lässt sich die Farbe gar nicht so einfach kombinieren, auf den zweiten eröffnen sich dann aber doch ungeahnte Möglichkeiten. Ob Grün-, Grau-, Metallic- oder Gelbtöne, Violet lässt sich easy zu anderen Farben kombinieren, ohne dass der Justin-Bieber-Hoodie-Gedächtnis-Look wieder aufkommt.

Haben euch die Outfit-Inspirationen unserer vier Streetstyle-Stars gefallen? Dann nix wie los und ab in den Lila-Wolken-Shoppinghimmel!

Unsere Favoriten aus den Onlineshops:

 

Kommentare

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein