Trend du JOUR: Seidentücher

So vielseitig wird der Klassiker jetzt getragen

Es benötigt lediglich einen kurzen Rückblick, um zu verstehen, dass die Geschichte der Seidentücher bereits mehrere Jahrhunderte zurückreicht. Immer wieder sind wir Frauen es selbst (oder die Designer), die das Halstuch neu erfinden und sich von dem eigentlichen Begriff und der Verwendung distanzieren. Die quadratischen Stoffe werden viel mehr im Haar, an der Handtasche, um das Handgelenk oder gar als Oberteil getragen. Unserer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Diese sechs Ideen sollten genügen, um den Stein ins Rollen zu bringen:

Der Nipple Free Trend ist auch an mir nicht spurlos vorbeigezogen. Umso mehr freue ich mich, am Ende eines Strandtages anstelle von einem noch feuchten Bikini-Oberteil zu einem schön gebundenen Seidentuch zu greifen. Einen Hauch French Chic gibt es bei dieser Tragweise inklusive.

Die klassische Variante wird nie aus der Mode kommen. Ob in voller Pracht als Dreieck oder zu einem schmalen Streifen zusammengefaltet. Das Seidentuch wärmt unseren Hals an lauen Sommerabenden, während der Übergangszeit und im Winter bringt es uns zumindest ein wenig farbliche sowie stilistische Abwechslung zum Strickprogramm.

Wer sich selbst ein glücklicher Besitzer einer Korbtasche nennen kann, weiß, dass der Henkel, vor allem bei wärmeren Temperaturen, alles andere als angenehm anzufassen ist. Für mehr Komfort kann ein Seidentuch sorgen. Ebenso schützt es bei Lederhenkeln vor einer all zu schnellen Abnutzung.

Zu guter Letzt: das Kopftuch. Mein Favorit und die einzige Variante, die ich seit meiner Grundschulzeit stilistisch (selbst bei fiesen Kommentaren meiner Mitschüler) durchgezogen habe. Es erinnert mich an meine Uroma und die unendlichen Möglichkeiten geben einem genug Spielraum sich, auch ohne Friseurbesuch, auf dem Kopf immer wieder neu zu erfinden.

Noch mehr Inspiration:

Ein Beitrag geteilt von totême (@toteme) am

Diese Seidentücher landen in unserem Warenkorb:

Kommentare (6) anzeigen

6 Antworten auf „Trend du JOUR: Seidentücher“

Ja, schade, habe ich auch gesehen. Die von Mango sind dabei aber auch die einzigen, die man bezahlen kann… Gibt es nix dazwischen?

Schaut bei Vestiaire Collective, dort hat es eine Unmenge an schönen und bezahlbaren Seidentücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.