Tines Interior Highlights im August

Sich bei über 30 Grad im Schatten mit Einrichtung zu beschäftigen, scheint ein ein wenig paradox, wenn man sich in Gedanken eher irgendwo im kühlen Nass oder an einem ruhigen, schattigen Plätzchen befindet. Doch ich will mich überhaupt nicht beklagen (mit den Unterarmen an der Schreibtischplatte festklebend) habe ich hier für euch die Interior-Fundstücke des Augusts ausgewählt, die mindestens so schön sind wie der Monat selber.

Frøpt Küchenfronten

Das Prinzip von individuellen Küchenfronten, die auf IKEA-Schränke passen, kennt man bereits von Labels wie Reform oder A.S. Helsingö. Neu dabei ist jetzt das polnische Label FRØPT, das mich vor allem mit seiner japanisch angehauchten Norwegian Wood-Kollektion begeistert – die gerillten Holzfronten mit Terrazzo-Griffen sind ein echter Hingucker!

Ecobirdy Kindermöbel

Mit ihren abgerundeten Formen erinnern mich die Kindermöbel der belgischen Möbelmarke Ecobirdy ein wenig an den aktuellen „Quirky Ceramics“-Trend. Hergestellt werden die abwaschbaren Stühle und Tische aus ecothylene® einem innovativen, von ecoBirdy entwickelten recycelten Kunststoff. Bisher waren recycelte Kunststoffprodukte oft matt, gräulich und wenig ansehnlich. Nach zwei Jahren Entwicklung ist es ecoBirdy gelungen, durch genaue Sortierung und den Einsatz modernster Technologien Kunststoffabfälle aus dem Post-Consumer-Bereich in hochwertige Rohstoffe zu verwandeln. Durch das spezielle Produktionsverfahren entsteht ein einzigartiges, gesprenkeltes Muster, das ein wenig an Terrazzo erinnert. Die Möbel werden in einem Stück produziert und sind damit besonders robust und gleichzeitig leicht. Ausserdem sind sie zu 100% wiederverwertbar. Gibt es zB bei kyddo – Jessie hat sich den Stuhl für die neue Wohnung bestellt!

Bunte Bilderrahmen

Sofern man sich nicht den Luxus einer Sonderanfertigung leistet, hat man bei Bilderrahmen aus Holz was die Farben betrifft eine häufig recht beschränkte Auswahl. Dabei kann ein Rahmen, farblich auf das Bild abgestimmt, das Gesamtbild drastisch aufwerten. Aus genau diesem Grund hat der dänische Onlineshop The Poster Club zusammen mit File Under Pop eine Rahmenfarben-Kollektion lanciert. Die wasserbasierten Acrylfarben von Jotun mit mattem Finish gibt es in 64 wunderhübschen Farben wie „I Never Promised You A Rose Garden“ oder „Turbulent Indigo“.

La Veste x Gropius Lamps

Mein Lieblingsthema: Mode meets Interior! Erst vergangenes Jahr gründeten Blanca Miro und Maria de la Orden ihr Label La Veste (frz. der Blazer) und sorgten mit ihren bunt karierten und gestreiften Blazern, Hosen und Hüten für grosses Aufsehen.

Was mich bei Neugründungen dieser Art immer besonders beschäftigt, ist die Frage, wie sich die jeweiligen Brands weiterentwickeln können. Bei den beiden Spanierinnen hatte ich jedenfalls wenig Sorge, dass ihnen die Ideen dazu ausgehen könnten. Und so folgt auch ihr neuster Coup: Zusammen mit Gropius Lamps ist eine komplette Lampenkollektion entstanden, mit Lampenschirmen im typischen La Veste-Look. Qué bonito! In Kürze online erhältlich.

Neue Lieblingslampe

Die von traditionellen Öllampen inspirierte JWDA Kollektion von Jonas Wagell für Menu wurde kürzlich um ein weiteres Produkt ergänzt. Die dimmbare Floorlamp mit ihrem elliptischer Opalglasschirm und dem rechteckigen Fuss aus Marmor oder Travertin wirkt leichter und eleganter als der Rest der Kollektion.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein