Journelles Special: Jessies Lieblinge im Sommer 2020

Die schönste Zeit des Jahres hat endlich begonnen! Passend zum Sommer hat unser Team Journelles seine Favoriten der Saison herausgesucht, von Mode über Beauty bis hin zu den besten Ausflugstipps und interessantesten Podcasts der Stunde. Los geht es mir Jessies Summer Special.

Auf meiner To-do-Liste im Sommer 2020

Ich versuche mich aktuell von dem Gedanken zu trennen, doch noch spontan irgendwo hin zu verreisen, was mir absolut schwer fällt. Da wir gerade die Kita-Eingewöhnung von Louis machen, hat mein Mann mir vorgeschlagen, alleine zu verreisen – was ich gedanklich gefühlt acht Stunden am Tag durchgehe, ohne ein Ergebnis zu erreichen. Ich würde gern an den Strand, aber Deutschland ist komplett ausgebucht. Alleine wegzufliegen traue ich mir aber auch nicht zu, wobei ich schon mit einem schönen Kreta-Hotel liebäugele. Oder doch Ende August mit allemann ans Meer? Alleine nach Paris zu meiner Schwester? Ich weiss es einfach nicht! Man kann natürlich auch schöne Ausflüge ins Umland machen, an Seen, in die Natur. Wir haben Corona-bedingt jedoch wirklich viel unternommen und so langsam gehen uns die Ziele und vor allem die Motivation aus.

Wie dem auch sei: Ich hoffe, ich entscheide mich bald, denn erst dann komme ich erfahrungsgemäß zur Ruhe!

Bester Ausflugstipp in Berlin

Da wir so viel probiert haben, ist mein liebster Tipp von meiner Freundin Lisa, die uns mit ins Strandbad Wannsee genommen hat. Der Vorteil: Es gibt aufgrund der Abstandsregeln nur eine begrenzte Anzahl an Tickets, die vorher online gekauft werden müssen.

Trotz wenig Spontaneität gibt es Strandkorb, Sandstrand, flaches (wenn auch nicht glasklares) Wannseewasser, Pommes Rot-Weiß und jede Menge Urlaubsgefühle!

Bücher, die ich 2020 am See lese

Gar keine – leider! Dafür sind die Kinder noch zu klein, die Augen müssen nonstop auf die wilden Kerle gerichtet sein. Wir haben aber ein paar tolle neue Kinderbücher mit mehr Diversität gekauft, die ich empfehlen kann:

Podcasts, die ich jetzt gerne höre

Weil es mit dem Bücher lesen nicht so klappt, habe ich anstelle von Podcasts Hörbücher auf dem Zettel. Zu Beginn von Corona war ich noch total heiß auf alle möglichen Podcasts, inzwischen habe ich mich „satt“ gehört. Ich habe dafür die aktuell relevantesten Hörbücher auf meiner Agenda:

Diese Brands habe ich jetzt neu entdeckt

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von M E R W E S A L T (@merwe_salt) am Jun 22, 2020 um 10:23 PDT

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lappalainen (@lpln.de) am Mai 14, 2020 um 12:50 PDT

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von TOVE (@tovestudio) am Jun 10, 2020 um 2:28 PDT

Mein Lieblingslook ab 26 Grad aufwärts

So wenig wie möglich – und so bequem wie nur möglich! Ich habe unzählige Kleider in meinem Schrank und trage diese rauf und runter. Ich habe allerdings eine neue Shorts von Isabel Marant gefunden, die so gemütlich und kurz (=kühlend) ist, dass ich sie nicht mehr ausziehe. Im Prinzip die Fortführung der Jogginghose!

Dazu trage ich Shirts, wie hier von So Sue, Sandalen von Jil Sander und ein Körbchen von Dragon Diffusion.

Ein Look, den ich diesen Sommer unbedingt ausprobieren möchte

Dafür muss ich etwas weiter ausholen. Jeder Mensch kennt sie: die eigenen und höchst subjektiven Problemzonen. Obwohl ich, insbesondere nach zwei Schwangerschaften und der Meisterleistung des weiblichen Körpers, eine sehr gesunde Einstellung zu meinem Körper habe, bin ich mit der ein oder anderen „Ausführung“ meines Körpers nicht ganz zufrieden.

Dazu gehören schon seit meiner Teenagerzeit meine Oberarme beziehungsweise der Übergang zum Rücken. Irgendwie nie definiert, für mich persönlich zu schwabbelig. Nun mache ich seit einigen Wochen drei Mal die Woche Sport und es hat sich doch tatsächlich ein wenig was getan. Das Rückenfett schmilzt (langsam und zäh, aber immerhin) und die Muskeln in meinen Oberarmen kommen auch langsam raus. Ich bin noch längst nicht an meinem Ziel, aber es ist ein großartiges Gefühl, dass sich etwas tut! Und da mein Kleiderschrank zu 90 Prozent aus langärmeligen Kleidern besteht, traue ich mich diesen Sommer endlich wieder an Spaghettiträger!

Was ich beim Einkaufen sonst also kategorisch ausgeschlossen habe, wird jetzt in Betracht gezogen. Ein schönes Gefühl – und auch nicht mehr ganz so heiß in Zukunft 😉

Beauty-Produkte, die mich durch die heiße Jahreszeit begleiten

Flats vs. Heels: Diese Schuhe trage ich im Sommer 2020

Flats for life! Wer mir schon länger folgt, weiß vielleicht um meine Nervenschwäche in den Füßen, was es mir allein anatomisch schwer macht, auf Heels zu laufen. Das ist manchmal schade, aber wenn man bedenkt, wieviel sich auf dem Markt getan hat, komme ich mit der Auswahl doch sehr gut zurecht.

Und es gibt wirklich schöne flache Sandalen – und vor allem viele! Seit Jahren trage ich ein paar meiner liebsten Modelle rauf und runter; neu dazu gekommen sind diesen Sommer die Pantoletten von Bottega Veneta. Die Flip Flops von The Row habe ich mir bestellt, waren mir jedoch zu unbequem – vielleicht teste ich noch mal die Variante von By Far.

Diese 3 Instagram-Accounts haben mich zuletzt inspiriert

Das bewegt mich gerade

Da haben wir Corona, Lockdown, Kinderbetreuung und Homeoffice irgendwie und mit sehr sehr viel Zusammenreißen geschafft, da offenbart sich auf schlimmste Art und Weise ein grundlegendes Problem unserer Gesellschaft: Die Antirassismus-Debatte und #BlackLivesMatter rund um den Tod von George Floyd hat mich in den letzten Wochen nicht nur sehr bewegt, sondern ist tagtäglich Bestandteil meiner Auseinandersetzung mit mir selbst, im Freundeskreis, in Debatten. Es vergeht kein Tag, an dem ich über mein Verhalten in der Vergangenheit nachgedacht habe, Ungelerntes aufhole und mich bilde – und mir vor allen Dingen meiner eigenen Rolle bewusst werde, da ich auf Journelles auch andere Personen und Meinungen zeige (und nicht ausschliesslich von mir selber berichte).

Unser Closet Diary zum Beispiel war zwar schon immer diverse, aber beim Durchscrollen musste ich mit Erschrecken feststellen, dass die Mischung in den letzten Wochen wirklich grottig war – da hauptsächlich weiss. Aktiv ein Auge auf die Repräsentation aller Hautfarben und auch Kleidergrößen zu haben ist mir nun ein Anliegen und wird in jeder Redaktionskonferenz wieder aufgenommen – immer und immer wieder.

Was auf meiner Sale-Wunschliste steht

Mein ultimatives Lieblingsrezept für heiße Tage

Wassermelonen-Feta-Salat

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Wassermelone (entkernen) 
  • 2  Limetten 
  • 1/2 Bund Minze 
  • 350 Gramm Feta-Käse 
  • 2 EL Olivenöl 
  • etwas Pfeffer

How to:

Im Grunde ist das Rezept so easy: Einfach Wassermelone entkernen und Feta stückeln und zusammen in einer Schale anrichten. Minze dazu geben und aus dem Olivenöl sowie Limettensaft (optional: ein Löffel Honig) das Dressing zaubern. Ein wenig Pfeffer drüber und fertig ist der sommerliche Salat. Perfekt zum Grillen!

Wahlweise kann man noch Nüsse hinzufügen, das gibt etwas Crunch!

Auf diese Interior Pieces spare ich

Unsere Wohnung ist fertig – und ich liebe sie über alles! Tatsächlich ist jede Ecke ausgenutzt und somit haben wir keinen Platz für noch mehr Stühle und Sessel (meine Leidenschaft!) oder neue Lampen (könnt ich ständig tauschen!). Aber wir haben ja gerade erst unser neues Sofa von Ferm Living (Catena Modul 1, Catena Modul 2) bekommen, das wir abgöttisch lieben. Und somit kann ich mich nicht beschweren.

Glücklicherweise sind zwei Anschlüsse auch nach einem Dreivierteljahr nicht belegt: Ins Schlafzimmer kommt noch die Vertigo-Leuchte von Petite Friture und auf die Fensterbank die fliederfarbene Hay-Lampe (Größe L, Farbe Lavender). Kommt hoffentlich bald an, ich warte schon seit Monaten.

Fürs Büro (na gut, zuerst eigentlich fürs Schlafzimmer) habe ich von Arturo Alvarez die Tempo Vivace Lamp gekauft. Muss nur noch aufgehängt werden!

 

 

 

Bilder von Katharina Hogenkamp.

Kommentare

  1. Die Hay-Tischleuchte ist echt super schön. Danke für den Tipp, ich suche schon die ganze Zeit Nachttischlampen für unser neues Schlafzimmer 😃

  2. Ich finde die Shorts so süß. Und warum soll man nicht auch einmal ein Ausflugsziel wiederholen, wenn es dort schön war?
    Hoffen wir mal, dass der Sommer zurückkehrt, damit diese schönen, von dir ausgesuchten Dinge auch genutzt werden können.
    Viele Grüße
    Nicole

  3. Oh, woher ist denn dieser wunderschöne Teller, auf dem du diesen sicherlich sehr leckeren Salat präsentierst?

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein