Spotlight on: William Fan Sommer 2016

Wir haben ein neues Designtalent am Berliner Modehimmel und es ist wirklich schade, dass wir es aufgrund von Überschneidungen nicht zu seiner Show geschafft haben: William Fan hat seine zweite Kollektion mit rund 31 Looks im Me Collectors Room gezeigt und im Anschluss alle Kleider auf die Premium Messe gebracht. Dort haben wir ihn am

Wir haben ein neues Designtalent am Berliner Modehimmel und es ist wirklich schade, dass wir es aufgrund von Überschneidungen nicht zu seiner Show geschafft haben: William Fan hat seine zweite Kollektion mit rund 31 Looks im Me Collectors Room gezeigt und im Anschluss alle Kleider auf die Premium Messe gebracht. Dort haben wir ihn am frühen Nachmittag getroffen – ein glücklicher Zufall, denn so konnten wir die Unisex-Kollektion gleich aus nächster Nähe betrachten.

Der Meisterschüler der Kunsthochschule Berlin-Weißensee kommt aus Hannover, seine Eltern stammen aus Hongkong und nannten ihr erstes chinesisches Restaurant „Jade Garden“. Das ist auch der Titel seiner Sommerkollektion 2016 – passenderweise wurde der grüne Jadestein ebenfalls in der Kollektion verarbeitet, zum Beispiel beim Haarschmuck und an den Ketten.

Sein Ansatz: Blusen und Hemdkleidern einen neuen Twist geben. Die Wickeltechnik ist großartig, die oversized Schnitte geben dem Look etwas Unkompliziertes. Dunkelblau ist die Ausgangsfarbe, dazu kommen aber weiße, gelbe oder khakifarbene Highlights. Besonders cool: die Einstecktücher mit Federn, die jedem Outfit ein perfektes Finish geben.

Blazer werden dekonstruiert und mit dezenten Cut-Outs versehen, Hochwasserschlaghosen zu Sneakern oder Schlappen kombiniert. Williams chinesischer Einfluss ist an der Silhouette und Seidenstoffen unübersehbar, aber der Look wurde frei von Kitsch neu interpretiert.

Besonderes Augenmerk legt der Newcomer auf die Details: Die Hosen sind mit Biesen aus Chiffon besetzt und an dem Saum eines Oberteils baumeln rundherum Quasten, die alle per Hand angenäht wurden.

Kurzum: William Fan ist nicht nur ein Name, den wir uns merken, sondern in Zukunft gerne tragen möchten!

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.