Die schönsten Leinen-Pieces für den Spätsommer

Leinen los!

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Wenn wir mal ehrlich sind, ist doch vor allem im Heißsommer in Sachen Mode das Wichtigste der Tragekomfort. Nichts ist schlimmer, als bei 25 Grad nicht-atmende Kleidung zu tragen, die bereits nach einer zweiminütigen Fahrt in einer vollen U-Bahn wie Kleister am eigenen Körper klebt.

Darf ich vorstellen? Das Sommeräquivalent zu einem Rollkragen im Winter! Nicht das wörtliche Äquivalent, sondern das emotionale: eine auf den ersten Blick langweilige, aber nicht wirklich langweilige Basis, die zu allem passt, jedes Mal gut aussieht und optimal zum Wetter passt: Leinen!

Der Stoff ist leicht, atmungsaktiv und in ihm lässt es sich so tun, als ob Urlaub wäre. Dazu sieht er gut aus – und das übrigens auch ungebügelt. Jedenfalls mag ich dieses kühlende Material derzeit so gern, dass ich seit dem Eintreffen des Sommers vermehrt meine Fühler nach dem zwar etwas knautschigen, aber beinahe schwerelosen Stoff ausstrecke.

Nicht zu letzt dank JOUUR. sind wir mit unseren Basic-Shirts ‚JOY‚ und ‚JOY V‚ bestens ausgestattet. Im Übrigen findet ihr bei JOUUR. alle Pflegetipps rund um das Material Leinen.

Keinesfalls schlecht ist es übrigens, auch auf Leinengemische zu zählen, etwa mit Baumwoll-Anteil – das steigert die positiven Materialeigenschaften.

Jessies Leinen-Looks zum Nachshoppen:

Blazer: & Other Stories

Blazer: Arket

Hemd: Boden & Hose: Boden

Leinen-Anzüge

Sind wir mal ehrlich: Nicht jeder kann morgens in den Kleiderschrank greifen und anziehen, was er möchte. Kleiderordnungen sind in den meisten Berufen die Regel und Dresscodes Pflicht – vor allem ab 25 Grad wird es dann kompliziert. Daher sind an besonders warmen Tagen Leinenanzüge oft das ideale Outfit. Einfach zum schlichten Shirt kombinieren und dazu Sandalen, Mules oder Pantoletten tragen. Ready!

Auch schön: Mix and Match! Einen Leinenblazer mit einer Leinenhose in einer anderen Farbe kombinieren. Gesehen bei der zauberhaften Anouk Yve.

Labels, die viele Teile aus Leinen anbieten:

Posse

Reformation

Faithfull the Brand

Oysho

Rowie

The Ease

Maurie & Eve

Unsere zwei Lieblinge aus Leinen von JOUUR.:

Unsere Leinen-Highlights aus den Onlineshops:

Von Alexandra

Schreiben sollte mir eigentlich leicht fallen, könnte man meinen, doch wenn es darum geht, etwas über mich selbst zu erzählen, bin ich – ja sagen wir mal – überfordert. Wo fange ich an? Vor eineinhalb Jahren habe ich bei Journelles als Praktikantin angefangen. Danach ging es weiter in die Moderedaktion vom Tagesspiegel und dann wieder zurück an die Uni. Nebenher habe ich hier als freie Autorin geschrieben und arbeite nun seit meinem Abschluss als Redakteurin bei Journelles.

Ich mag Mode und Beauty: Ich liebe neue Trends, gute Tipps und noch bessere Shoppingempfehlungen. Doch fast noch mehr mag ich es, Mode als Phänomen zu betrachten: Wieso gibt es diesen Trend? Woher kommt er? Welchen Einfluss hat die Politik oder Gesellschaft auf die Mode? Und umgekehrt!

Wenn ihr meine Texte lesen solltet: Dankeschön! Es gibt nichts Schöneres, als zu wissen, dass einige meine Artikel mögen. Und bitte seid gnädig mit mir, wenn ich Fehler mache. Ich lerne immer noch ... das wird sich wohl auch nie ändern ;-)

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.