Office Gear: Team Journelles wears #28

Nach unserem wunderbaren Journelles Marché steht nun wieder eine volle Woche im Office an

Hallo ihr Lieben! Heute melden wir uns mit unserer letzten Ausgabe Office Gear vor den „Sommerferien“, denn die letzten Jahre haben gezeigt: Urlaubszeit ist auch für uns die beste Zeit, den Rechner runter zu fahren und nach dem ersten anstrengenden Teil des Jahres die Akkus für den Herbst aufzuladen.

Bevor es aber soweit ist, gibt es hier noch mal eine kleine Runde Hochsommeroutfits für euch!

Jessie

Offensichtlich bin ich die einzige, die heute nicht das Memo zum Streifenmontag bekommen habe – ich steche also mit meinem grünen Ensemble heraus und präsentiere meine weiterhin wachsende Kugel. In weiser Voraussicht habe ich das Kleid gleich eine Nummer größer gekauft, damit es noch den ganzen Sommer getragen werden kann.

Für mich ist es die letzte Woche im Büro, ich beschäftige mich mit der Nachbereitung des Marchés, erstelle Clippings und Abrechnungen, mache die Buchhaltung, schreibe lauter Mails: Backoffice at its best! Auch unser Redaktionsplan bekommt ein kleines Makeover, das wir euch dann nach den Ferien präsentieren werden. Neue Herausforderungen, Baustellen und Arbeit gibt es nämlich wirklich immer!

Kleid: Zara, T-Shirt: JOUUR., Sonnenbrille: Ace & Tate, Turnschuhe: Isabel Marant

Charlotte

Nach der intensiven Zeit im Marché ist es zwar auch schön, ein paar freien Tagen entgegenzufiebern, doch weiß ich jetzt schon, dass ich die tolle Zeit vermissen werde und bin ein klein wenig wehmütig. In der letzten Woche haben wir den Abbau hinter uns gebracht: Kisten mussten gepackt und viel Krims und Krams wieder zurück ins Büro gebracht werden.

Diese Woche steht nach einer flotten Aufräumaktion im Büro vor allem Arbeit am Laptop an, da die letzen Wochen im Journelles Marché auch ordentlich dokumentiert werden müssen. So habe ich die aktuelle Phase kurzum Aprés Marché getauft.

Ich trage eine alte blaue-weiß gestreifte Bluse, die ich aufgrund des raffinierten Details am Rücken besonders gerne mag. Dazu eine Jeans von Levi´s und Babouche Slipper von Zara. Die kleine knallige Clutch von &Other Stories ist seit zwei Wochen immer in meiner Tasche: Schlüssel, Lippenstift, EC-Karte und Kleingeld sind immer griffbereit und ich muss meine große Tasche nicht mit in die Mittagspause nehmen.

Bluse: COS (ähnlich hier), Jeans: Levi´s (ähnlich hier), Babouche: Zara (ähnlich hier), Tasche: &OtherStories (ähnlich hier), Ohrringe: Jane Kønig (ähnlich hier), Brille: Oliver Peoples (ähnlich hier)

Pia

Oh du herrlicher Sommer! So viel Sonne und Wärme hatten wir doch in Berlin an einem Stück noch nie, oder? Trotzdem rast der Juli nur so an mir vorbei.

Nach einer trubeligen Woche, die mit dem Abbau des Journelles Marché begann, sich mit meinem Geburtstag und diversen Terminen fortsetzte und zuletzt mit einer kurzen Reise nach München für unser JOUUR.-Event endete, war mein Wochenende dann recht kurz. 

Das ändert sich dann diese Woche, denn wir feiern am Wochenende Hochzeit Nummer zwei von fünf für diese Saison, und meine Woche ist demnach äußerst verkürzt. Ich packe alle Termine und To-Doss zwischen Montag und Mittwoch. Ob der Plan so funktionieren wird? Ich bin gespannt!

Heute trage ich, ganz einfach und bequem, lediglich ein Slip Dress und Plateau-Sandalen. Nicht fehlen darf mein derzeit treuester Begleiter: unsere Handykette. Gerade wenn man viel unterwegs ist, ist sie das beste Accessoire, um mit freien Hände den Überblick zu behalten.

Kleid: Mango (ähnliche, schwarze Variante hier), Schuhe: Zara (ähnlich hier), Uhr: Maurice Lacroix VintageTasche: Arket (ähnlich hier), Sonnenbrille: Saint Laurent (ähnlich hier), Haarspange: AnthropologieHandykette: JOUUR.

Yildiz

Nach dem Marché ist vor dem Marché: Nachdem wir letzte Woche leider schon wieder alles abgebaut haben, musste das Office heute erstmal wieder arbeitsfähig gemacht werden.

Bei der Wahl meiner Schuhe habe ich dann wohl heute morgen noch ausgesetzt oder es war einfach zu früh, schließlich lassen sich Schränke und Kisten in Absatz-Sandalen nicht ganz so gut verschieben. Gemeistert haben wir es trotzdem!

Dazu habe ich meine drei Klassiker – Jeans, Hemd und Schultertasche –kombiniert!

Hemd: Vintage (ähnlich hier), Hose: Vintage (ähnlich hier), Schuhe: Zara (ähnlich hier), Tasche: Céline (ähnlich hier)

Alle Fotos: Julia Novy

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.