Oscars 2014: Die schönsten Kleider vom Roten Teppich!

Heute Nacht haben wir hier gemeinsam die Red Carpet Arrivals bei den Oscars 2014 im Livestream verfolgt und jetzt zeigen wir euch die schönsten Roben noch mal ganz genau! Jeder (weibliche) Hollywood-Star erhält in der Oscar-Nacht bekanntlich nicht nur für seine schauspielerische Leistung Anerkennung. Die Kleider auf dem Roten Teppich sind inzwischen genau so wichtig,

Heute Nacht haben wir hier gemeinsam die Red Carpet Arrivals bei den Oscars 2014 im Livestream verfolgt und jetzt zeigen wir euch die schönsten Roben noch mal ganz genau!

Jeder (weibliche) Hollywood-Star erhält in der Oscar-Nacht bekanntlich nicht nur für seine schauspielerische Leistung Anerkennung. Die Kleider auf dem Roten Teppich sind inzwischen genau so wichtig, entscheiden über gute oder schlechte Presse (wir erinnern uns an Angelina Jolies Flamingobein). Denn hinter dem richtigen Kleid steckt nicht nur Anerkennung für die grossen Designer, sondern auch ein riesiges Business. Die Star-Stylisten sind seit Wochen damit beschäftigt, Skizzen von den Couturies und Designhäusern zu sichten, Maßanfertigungen zu besprechen und Roben zu ordern, um ihren Klienten DAS Kleid schlechthin zu liefern.

Wer hat gute, wer eher schlechte Arbeit geleistet? Wurde endlich mehr auf jüngere Labels gesetzt, anstatt immer nur die sichere Nummer von Oscar de la Renta, Zac Posen, Armani oder Dior  zu wählen?

Eindeutige Favoriten der Nacht:

  • Lupita Nyog’o in Prada (sie ist schliesslich das Gesicht der Schwesterfirma Miu Miu). Ihr plissiertes Kleid in blassem Blau funkelte prinzessinnenhaft, war aber deutlich weniger gewagt als ihre sonstigen Red-Carpet-Auftritte. Sie nahm den Award als Best Supporting Actress mit nach Hause. Wahnsinn!
  • Matthew McConnagheys Frau Camila Alves in ist meine heimliche Favoritin! Konnte immer noch nicht heraus finden, woher das Kleid ist. Givenchy? Gabriela Cadena it it.
  • Jennifer Lawrence in einem knallroten schulterfreien Kleid von Dior. Ich weiss nicht, wieso ein Gros der Stars nach wie vor auf den Klassiker mit schulterfrei setzt, denn es sieht meistens langweilig aus. Aber bei Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence und ihrer umwerfenden Figur nehm ich das zeitweise gern zurück.
  • Cate Blanchett ist die Schönste in Armani. Und noch dazu frisch gebackene Acadamy Award Gewinnerin. Zurecht für Blue Jasmine!
  • Angelina Jolie. Weil sie nicht Schwarz getragen hat und Angelina Jolie ist.

 

Weiter geht es:

  • Jason Wu hat den ersten Oscar-Auftritt dank Kerry Washington bekommen.
  • Amy Adams in Gucci
  • Penelope Cruz trägt Giambattista Valli und sieht aus wie eine kleine Primaballerina
  • Naomi Watts in Calvin Klein Collection
  • Portia de Rossi in Dior
  • Kate Hudson glamourös in Versace
  • Julia Roberts erblondet in Givenchy
  • Jessica Biel in Chanel Haute Couture SS 2014
  • Cristin Milioti (Wolf of Wall Street, How I met your Mother) in Reem Acra
  • Sandra Bullock zeigt, wie boring schulterfrei wirklich ist.
  • Cremefarben und glitzern stand hoch im Kurs, zum Beispiel bei Cate Blanchett und Sally Hawkins
  • Eher langweilig: Olivia Wilde schwanger in Schwarz, Charlize Theron, Anne Hathaway sah aus wie aus den 90ern, die sonst so stilsichere Emma Watson fiel in ihrer Wahl gar nicht auf.
  • Eher furchtbar: Lady Gaga in Versace.

Na, was meint ihr zu den wichtigsten Roben des Jahres?

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (11) anzeigen

11 Antworten auf „Oscars 2014: Die schönsten Kleider vom Roten Teppich!“

Da zeigt sich doch wieder wie unterschiedlich Geschmäcker sind..Das Kleid von Lupita ist wunderschön aber ich muss die ganze Zeit auf den Ausschnitt gucken und den find ich unschön! da guck ich lieber auf ihr makelloses Gesicht 😉 ausserdem die schulterfreien Kleider von z.b Sandra Bullock fand ich alles andere als langweilig!

Es ist vielleicht ein Gesetz, dass man die Oberarme zeigen muss! Emma Watson und Olivia Wilde sehen aus, als hätten sie ein Turn-T-Shirt an – völlig unelegant!
Die Schönste, Schönste, Schönste ist Cate Blanchett. Auch in dem Film durchweg unfassbar großartig gestylt. Mein Oscar geht an ihre Stylistin.

Ja, schon ein bißchen schade, dass alle auf Nummer sicher gegangen sind. Daher geht mein Oscar an Helen Lasichanh und ihren Anzug.

Mir gefällt Amy Adams am besten! Das navyblaue Kleid sieht toll aus zu ihrer Haarfarbe und der Schnitt schmeichelt ihrer Figur. Schlicht, aber dennoch elegant. Ich hätte an ihrer Stelle jedoch zu etwas opulenterem Schmuck gegriffen 😉

Und wieder einmal hat Kate Hudson für mich das Robenduell gewonnen. Ich finde auch hier sieht sie wahnsinnig toll aus. Auch wunderbar finde ich Amy Adams und (auch wenn du das nicht so siehst) Charlize Theron. Sie strahlt einfach auf jeder Oscar Verleihung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.