Die News! Kultige Accessoires, Beauty meets Fashion und jede Menge Interior-Design

Full house im Journelles-Office! Denn diese Woche haben wir dir liebe Marie als Volontärin von Mit Vergnügen zu Besuch. Sie schnuppert in unseren Redaktionsalltag, unterstützt uns tatkräftig bei unseren Daily To-do’s sowie unseren Vorbereitungen für das Gift Special (stay tuned!) und hat auch fleißig bei unseren heutigen LiebLinks geholfen. Enjoy!

PS: Jessie nimmt euch diese Woche in ihrem Insta-Tagebuch mit in ihren Alltag. Schaut von vorbei!

Kampagnenliebe: Closed Spring/Summer 2020

Die Hamburger Jeansmarke Closed hat sich längst zu einem international bekannten Fashion-Label gemausert. Die perfekte Jeans, coole Strickpullover, tolle Outerwear – tolle Basics für jeden Kleiderschrank. Auch die erste Frühjahr/Sommer–Kollektion für 2020 kann sich sehen lassen.

Anfang Dezember wird sie gelauncht. Die Kollektion von Closed verbindet sportliche Elemente, luxuriöse Materialien und im Kontrast dazu entspannte Schnitte und feminine Details. Farblich geht das Spektrum von verschiedenen Grüntönen über zarte Beige-Nuancen bis hin zu einem kräftigen Lila. Außerdem gibt es grafische Muster wie Minikaros.

Keypiece der Kollektion ist der schwarz-weiß karierte Anzug, bestehend aus einem Boyfriend-Blazer und einer weit geschnittenen Hose. Auch hübsch? Der aus olivgrünem Lackleder geschnittene Car Coat und die passende Hose und das Kleid aus softem Glattleder im selben Farbton.

Out now: Jane Wayne x Kauf Dich Glücklich „Young Moon“

Was haben kandierte Äpfel, Karamell und Süßwasserperlen gemeinsam? Alle können wir ab sofort auf unserem Schopfe tragen. Gestern noch live begutachtet, heute direkt erhältlich: die neue Zusammenarbeit von This is Jane Wayne und Kauf Dich Glücklich.

Denn für die Kollektion haben Nike und Sarah hübsche Accessoires sowohl für den Alltag als auch für die kommenden Festtage kreiert. Mit dabei ist also Schmuck, der an kandierte Äpfel erinnert, verträumte Glitzer-Monde, eine bunte Perlenkette, ein übergroßer Satin-Scrunchie und verspielte Haarspangen, die mit verschiedenen Botschaften versehen sind. Die Kollektion ist ab heute erhältlich.

Macht’s euch gemütlich!

Wenn der Winter naht, freuen wir uns zunehmend auf die behagliche Zeit in den eigenen vier Wänden. Denn dann mögen wir es drinnen besonders kuschelig. Nandi, der Berliner Concept Store, macht’s drinnen schön, wenn’s draußen ungemütlich wird …

Passend zu den eisigen Temperaturen sind bei Nandi kuschelige Plaids aus Alpaka- und Schafwolle eingezogen. Sie werden in den Anden handgefertigt und sind in drei Farben erhältlich. Perfekt zum Kuscheln auf dem Sofa oder als Überwurf!

Übrigens schon gewusst? Nandi lässt sich von Handwerkern aus unterschiedlichsten Kulturen inspirieren. So lässt das Berliner Label auch eigene Produkte von Werkstätten in Marokko, Peru, Mexiko und Indonesien herstellen und werden handgefertigt.

Must-Read: Year in fashion 2019

Lyst, die international führende Mode-Suchmaschine, hat seinen großen Jahresrückblick veröffentlicht, in dem sie Daten analysiert, Suchanfragen, Seitenbesuche und Absatzzahlen von sechs Millionen Modeartikeln aus über 12.000 Online-Shops studiert haben. Zudem wurden globale Medienberichte und Entwicklungen der größten Marken und Trends des Jahres auf Social Media berücksichtigt. Von Streetwear über Off-White, den Abschied von Karl und übergroßen Blazern bis hin zur Baguette-Tasche und Camp – auf {Lyst} sind die Top Trends 2019.

Kosmetik + Mode = Interior-Design

Okay, wir kennen Dr. Hauschka und seine Naturkosmetikprodukte, wir kennen William Fan und seine genialen Kollektionen. Dass die beiden schon länger zusammenarbeiten, ist auch nicht neu. Dass die beiden unter Interiordesign gegangen sind, schon.

So hat William Fan gemeinsam mit Dr. Hauschka einen Pflegetisch entworfen – ganz im Stil der anthroposophischen Formenlehre. Das gute Stück ist nach Elisabeth Sigmund, der Mitbegründerin von Dr. Hauschka, benannt. „Sigmund“ vereint Handwerkskunst mit organischem Design und ist aus geöltem Fichtenholz gefertigt. Eine integrierte Vitrine dient zur Aufbewahrung von Schmuck und Lieblingsstücken, die Schubladen sind mit Messing ausgekleidet.

Der Tisch ist ab Dezember über William Fan erhältlich, Preis auf Anfrage.

Weekly Beauty Highlights

  1. Augustinus Bader – Wenn Ärzte Kosmetikmarken gründen, muss das gut werden, richtig? Professor Bader ist nicht nur Dermatologe sondern auch seit 30 Jahren Stammzellenforscher. Seine spektakulären Erkenntnisse im Bereich Hautpflege und Anti-Aging hat er auf die zwei Produkte „The Creme“ und „The Riche Creme“ unter dem Namen Augustinus Bader übertragen. Die Produkte sind nicht gerade preiswert, aber halten ihr Versprechen von einer ebenmäßigen und jugendlichen Haut.
  2. Neu bei Augustinus Bader ist der „Cell Rejuvenating Priming Moisturizer”, der gemeinsam mit Victoria Beckham gestern gelauncht hat. Der leichte und feuchtigkeitsspendende Priming Moisturizer nutzt die entwickelte TFC8-Technologie, welche die Reparatur- und Regenerationsprozesse der Haut unterstützt. Angereichert mit wirkungsvollen Inhaltsstoffen verbessert die Creme die Ausstrahlung, macht die Haut praller und ebenmäßiger und reduziert Poren und Unebenheiten inklusive Glow à la Victoria! Klingt gut, ne? 😉
  3. Charlotte wurde inzwischen mehrmals auf ihren neuen Duft angesprochen und ich weiß auch, wieso? „No. 30 Thé Arabique“ der deutschen Duftmarke Fr. Tonis Parfum duftet herrlich intensiv und exotisch. Im Parfum verbinden sich Noten von schwarzem Tee, reifen Quitten, nussigem Irischen Whiskey, Moschus und Vanille. Dieser Duft ist dazu vegan.

Gut gesehen …

Es ist eigentlich fast unmöglich, dass ihr auf Journelles noch nichts von dem Label mitbekommen habt. Aber falls dem so ist, dann merkt euch unbedingt die Brillenmarke VIU! Das in der Schweiz gegründete Label ist mit seinen hochwertigen Modellen schon seit einigen Saisons auf unserem Radar. Jede VIU-Brille wird in der Schweiz designt und in einem italienischen Familienbetrieb in den Dolomiten oder auf der japanischen Insel Honshu handgefertigt.

Nun präsentiert VIU seine Opticals in einem Styleguide für den Winter. Statt Models werden im Lookbook verschieden Persönlichkeiten gezeigt, darunter auch die Kopenhagener Influencerin Lotta Lavanti, die ihre ausgesuchte Brille tragen und im Guide erklären, welche Kriterien für sie entscheidend sind. Ziel der Kampagne ist, sich davon inspirieren zu lassen, denn meist sind Opticals ein schwierigeres Thema als Sonnenbrillen.

Home, sweet home! The Host Collection

Ihr merkt es schon: Wenn die Temperaturen sinken, widmen wir uns auch in unseren News vermehrt dem Interior Thema.

Diesen Winter präsentiert der Onlinestore Made.com seine „The Host Collection“, die einen Schwerpunkt auf festliche Unterhaltung mit natürlichen Materialien legt. Skandinavische Silhouetten treffen auf edle Materialien, Texturen und kräftige Saisonfarben, Wohnaccessoires für den Tisch bekommen ein Glitzerupdate, dazu kommen mineralisch inspirierte Drucke und handgezeichnete Pflanzen auf Textilien.

“Die The Host Collection ist unsere Idee von gemütlichem Beisammensein mit festlichem Skandi-Feel” sagt Ruth Waasermann, Made.com Design Director.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Bilder via PR

Kommentare

  1. Ich bin bei der A. Bader-Creme immer noch so skeptisch! Ich würde diese großartigen Versprechungen so gerne glauben! Gleichzeitig habe ich aber die Testergebnisse vieler Stiftung-Warentest-Prüfungen und die Kosmetikverordnung (etwas trockene Materie) im Hinterkopf, wo sinngemäß drin steht, dass es halt doch nur bis zu einer gewissen, nicht so tiefen Tiefe in die Haut eindringen darf. Und das sind nicht die Hautschichten, wo echte, tiefgreifende Veränderung möglich ist… deshalb kriege ich diesen kleinen Zweifel einfach nicht aus dem Kopf. Auch wenn man bei dem Preis sehr wohl glauben möchte, dass sie auch tut, wofür man so viel bezahlt! 🙂

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein