Neu in den Möbelshops: Kirschblüten-Keramik, Glitzer-Girlande und Glastisch

Wir verschieben den Frühjahrsputz und gehen gleich über zu neuen Investitionen, die unser Heim im Nu frischer wirken lassen. Die letzten Reste der Weihnachtsdekoration sollten spätestens jetzt verschwinden und durch frühlingshafte Accessoires ersetzt werden. Eine hübsche Vase ist schon mal ein guter Anfang, aber auch an der ein oder anderen Stelle kann man ergänzen oder

Wir verschieben den Frühjahrsputz und gehen gleich über zu neuen Investitionen, die unser Heim im Nu frischer wirken lassen. Die letzten Reste der Weihnachtsdekoration sollten spätestens jetzt verschwinden und durch frühlingshafte Accessoires ersetzt werden.

Eine hübsche Vase ist schon mal ein guter Anfang, aber auch an der ein oder anderen Stelle kann man ergänzen oder austauschen:

  1. Boxen von Bloomingville – erstmal Ordnung schaffen, ne?
  2. Salatschüssel „Zig Zag“ von Missoni by Richard Ginori 1735 – so kommen Vitamine noch hübscher auf den Tisch
  3. Leinenhandtücher von Once Milano – besonders schön, wenn Gäste kommen
  4. Tischleute „Avintes“ von Urbanara – Minze sorgt für einen ungewöhnlichen Farbtupfer im Wohn- oder Schlafzimmer
  5. Couchtisch Pedrera von Gubi – statt schwerem Holz sorgt eine Glasplatte für Leichtigkeit im Wohnzimmer
  6. Vase von House Doctor – für die Frühlingsblumen (Tulpen, Ranunkeln – was ihr mögt!) auf dem Tisch
  7. Tellerset „Kasai“ von Urbanara – das Teller-Set aus 100% Keramik besticht dank floralem Kirschblüten-Muster
  8. Girlande „Hooray“ von Meri Meri – macht sich gut über einem Türrahmen oder über dem Schreibtisch
  9. Teppich „Loni“ von Urbanara – in Blau und Eierschale, passt zu fast jedem Interior
  10. Korb in Froschform von Zara Home – sieht einfach lustig au

 

Alle Bilder seht ihr in der Galerie:

(Foto im Header: Home24)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Neu in den Möbelshops: Kirschblüten-Keramik, Glitzer-Girlande und Glastisch“

Liebe Alexa,
über deinen Link zur Girlande Hooray bin ich auf den Onlineshop Minimarkt gestoßen. Wie genial ist bitte dieser Shop? Hätte ich ein Kind, würde ich mich allein bei den Dekosachen fürs Kinderzimmer tot kaufen. Danke für deine schönen Inspirationen, die mir immer sehr gefallen. Du hast wirklich einen super Geschmack!
Mach weiter so 🙂

Liebe Norma,

oh wie schön, du musst bei Gelegenheit auch mal in dem Shop in Hamburg vorbei schauen.

Frohe Ostern!
LG
Alexa

Lieba Alexa,

danke für den Girlanden-Tipp! Wurde direkt bestellt und wird für meine Geburtstagsfeier verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.