MBFWB: Die besten Adressen rund um das Kaufhaus Jandorf zum Kaffeetrinken, Lunchen und Arbeiten

Die Berliner Fashion Week startet diese Woche! Wo man rund um die neue Location, das Kaufhaus Jandorf, am besten abhängen kann, verrät euch Lexi

Für mich startet die Fashion Week schon mal mit einem guten Gefühl: Die Gegend rund um die neue Location Kaufhaus Jandorf („Warenhaus am Weinberg“) kenne ich in- und auswendig, weil ich dort viele Jahre gewohnt und gearbeitet habe.

Neben den beiden anderen wichtigen Schauplätzen der Fashion Week, dem Kronprinzenpalais und dem Berliner Stadtschloss, hat das Brunnenviertel einen entscheidenden Vorteil: Zwischen den Schauen kann man hier herrlich abhängen und muss nicht bei Schnee und Eis nach einem Taxi suchen, um nach Mitte zu kommen, sondern kann entspannt zu Fuß die besten Adressen in der Nähe erreichen. Als da wären:

Breakfast & Coffee

Du Bonheur – bester Kaffee und französische Backwaren von Croissants bis Macarons und Kuchen, übrigens alles aus Dinkelmehl hergestellt. Kleine Mittagskarte, außerdem gibt es eine leckere Avocado-Ei-Stulle zum Mitnehmen (Brunnenstraße 39)

Café Fleury – Liebling aller Modemädchen und Fans von Vintage-Interieur; hier bekommt man sowohl ein typisch französisches Frühstück als auch Schokokuchen (Weinbergsweg 20)

Pastelaria A Galão – perfekt, wenn man schnell einen Kaffee und einen kleinen Happen braucht. Favorit: das Sandwich mit Rosmarinschinken (Weinbergsweg 8)

Sankt Oberholz – Hotspot für die „Digitale Bohème“; abgesehen von kostenlosem Internet gibt es hier spitzenmäßige Salate und Stullen. Nicht zu vergessen: guter Kaffee und frisch gepresste Säfte (Rosenthaler Str. 72a)

Unicorn Berlin – neues Café auf der Brunnenstraße, das zum Co-Working einlädt. Direkt gegenüber vom Kaufhaus Jandorf und damit wohl die 1. Anlaufstelle für alle, die auf der Suche nach einem Kaffee sind (Brunnenstraße 64)

Nola’s – schräg gegenüber vom Kaufhaus Jandorf im Weinbergspark gelegen; deftiges Essen mit Schweizer Einschlag in gemütlicher Atmosphäre (Veteranenstraße 9)

Lunch & Dinner

Daluma – für Fans von gesunden Säften, Vitamin-Shots und Salaten. Der Laden ist immer voll, deshalb frühzeitig kommen oder etwas zum Mitnehmen bestellen (Weinbergsweg 3)

Djimalaya – Hummus & Grill – für meinen Gaumen mit das beste Hummus der Stadt. Bei diesem Isareli gibt es super Salate, Shakshuka und köstliches Fleisch vom Grill. Mein Tipp: Hummus mit Champignons und das Lachs Filet probieren
(Invalidenstraße 159)

Dudu – seit zehn Jahren brummt das panasiatische Restaurant auf der Torstraße, aufgrund der köstlichen Sushi-Kreationen. Abends ist es vielen zu voll und zu laut; mittags kann man hier prima und sehr gut essen (Torstraße 134)

Factory Kitchen – den ganzen Tag der perfekte Ort, um abzuhängen, lecker und frisch zu essen, zu arbeiten oder Kollegen zum Kaffee zu treffen. Hier ist nämlich schön viel Platz. Ich gehe hier oft frühstücken und bleibe dann bis zum Mittag, bis Jessie und ihr Mann vorbei kommen (Rheinsberger Straße 76/77)

Weinbar Schwein – noch relativ neuer Laden mit kleiner Karte gegenüber der Ackerhalle; die Gerichte sind nicht ganz günstig, aber hier kann man auch schön eine Weinschorle trinken und auf die Fashion Week anstoßen (Elisabethkirchstraße 2)

Papà Pane di Sorrento – Klassiker in der Ackerstraße um die Ecke, immer brechend voll, denn die Pasta und Pizzen sind ausgezeichnet und der Gastgeber immer herzlich. Mein Favorit: Pizza Marinara ohne Käse (Ackerstraße 23)

Tommi’s Burger Joint – beste Burger weit und breit! Dazu gibt es Süßkartoffelpommes, Sauce Bernaise und hausgemachten Ketchup, der meiner Meinung nach einen Michelin-Stern verdient (Invalidenstraße 160)

Shopping:

Kaviar Gauche Vintage – wer auf die Schnelle noch ein Outfit braucht: das kleine Outlet von Kaviar Gauche ist vom Kaufhaus Jandorf in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Ich finde dort IMMER etwas (Brunnenstraße 6)

The Shop @ Mercedes Benz Fashion Week – erstmals in der Geschichte der Berliner Fashion Week kann man die aktuellen Kollektionen von teilnehmenden Designern wie Barre Noire, Hien Le, Malaikaraiss, Micheal Sontag, Perret Schaad, Philomena Zanetti, Steinrohner oder Vladimir Karaleev käuflich erwerben. Wann welche Kollektion verkauft wird, erfahrt ihr hier. Der Shop im Kaufhaus Jandorf hat vom 17. bis 20. Januar 2017 geöffnet (Brunnenstraße 19-21)

Gut zu wissen:

Wasser, Kaugummis etc. bekommt man im Rewe („Ackerhalle“; Invalidenstraße 158), direkt daneben ist auch eine Apotheke. Einen Bäcker gibt es in der Bio Company (Brunnenstraße 6-7). Die nächste U-Bahn-Station: Rosenthaler Platz (U8); Tram M1 + M8.

Happy Fashion Week!

(Headerfoto: Kaufhaus Jandorf/PR)

Alle Adressen seht ihr auf dieser Karte:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (10) anzeigen

10 Antworten auf „MBFWB: Die besten Adressen rund um das Kaufhaus Jandorf zum Kaffeetrinken, Lunchen und Arbeiten“

Ihr habt das My Goodness cafe vergessen! Ist quasi direkt nebenan auf der Brunnenstr. 24. Mega leckere Smoothies, Breakfast Pots und gesunde Lunch Bowls, die dann auch noch lecker sind. Ach und sweet sind die da auch noch.

I am delicious- hat nur von Mittwoch bis Samstag geöffnet- ist auf der Veteranenstrasse (vom Jandorf links hoch) auch noch ganz nett. Ist vegane Konditorei/Patisserie. Allerdings überhaupt nicht preiswert, die Fruchttörtchen sind aber lecker. Man muss allerdings auch Kaffee mit veganem Kuhmilchersatz mögen;-).
Du promotest das Joris ja nicht mehr. Fällt nur so auf. Ich bin kein Kartoffelfan, aber du doch bisher;-).

Ich bin nach wie vor Kartoffelfan, aber auch dafür gehe ich jetzt lieber in die Factory Kitchen 😉

Tolle Tipps, die merke ich mir. Zwar nicht für die Fashion Week, aber für eine Tagung im April, die auch in der Nähe ist. Danke dafür!

Den Beitrag hätte ich mal vor der Fashion Week entdecken sollen. Trotzdem danke für die Tipps, sind für den nächsten Berlin-Besuch abgespeichert! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.